Sesam, Buchweizen, Amaranth_Info

 

 

Eigentlich wollte ich heute gar nichts schreiben.

Mein Blog-Freund Joachim hatte aber einen so spannenden Bericht, dass ich mich aufgerafft hatte auch  zu schreiben. Joachim  hatte nämlich die Sesam-Pflanze gesehen. Ich kenne leider nur den Samen.

Sesam_Körner_© Archimeda 1

Wer die Sesam-Pflanze sehen möchte und auch alles lesen möchte, klickt bitte bei
Joachim

Sesam habe ich nicht zu bieten, aber es bleibt wohl spannend.

Jeder, der sich gesund ernähren möchte hat schon einmal von Amaranth und Buchweizen gehört.

Amaranth
ist die wohle älteste Nutzpflanze der Welt. Es gibt ca 65  Arten auf allen Kontinenten, die nicht dauerhaft vereist sind.
Azteken, Inkas und Maya haben sie schon benutzt.
Der Name Amaranth ist die Ableitung des griechischen Wortes amaranthos,
welches nicht welkend oder unsterblich übersetzt wird.

Amaranth gehört zu den Färberpflanzen.
Sein Farbcode #E52B50 wird bei Lebensmitteln eingesetzt. Lebensmittelzusatzstoff E 123
Wer sich für Farben und deren Hex-Code interessiert, sollte sich mal in der

Encycolorpedia HIERklick umschauen.

Dort sieht man auch die Farbe als Bild, ein schönes lila-rosa.
Amaranth_© Archimeda 1

Amaranth ist ein Pseudo-Getreide. Die Körner sind kleiner als Senfkörner.
Amaranth-Körner_© Archimeda 1

Er ist fettarm, hat wenig Kohlenhydrate, ist sehr eiweißreich, macht darum schnell satt.
Interessanter finde ich den hohen Lysin-Gehalt.
Lysin brauch der Körper um L-Carnithin herzustellen. L-Carnithin brauch der Körper um die Fettverbrennung anzuregen. Lysin brauch gerade die weibliche Person, um den Collagengehalt der Haut zu erhalten. Ohne Collagen altert die Haut schneller, das Bindegewebe wird schwach und die Knochen spröde.

Folglich sind, meiner Ansicht nach, die typischen Frauenkrankheiten wie Cellulite oder Orangenhaut, dazu die gefürchtete Osteoporose nicht ein Mangel an Calcium, sondern ein Mangel an Lysin.

Amaranth hat einen Magnesiumgehalt von 330 mg und einen Calciumgehalt von 215 mg.

Nutzt man ihn, sind wohl Osteoporose-Medikamente mit ihren Nebenwirkungen überflüssig.
Die Pharma-Industrie verdient wirklich gut daran. Der Arzt kann schnell eine Diagnose stellen, hat dann einen neuen Dauerpatienten, der nur mal kurz vorbei schaut um sich ein Rezept ausstellen zu lassen.

Amaranth wächst wunderbar in jedem Garten, säht sich sogar selber aus.
Wir mussten ihn kaufen, weil  wir im Moment keinen Garten mehr haben.
Ich röste ihn an, und es schmeckt vorzüglich im Dinkelbrot. Später wird er wieder im  eigenen Garten angebaut, gemahlen und gebacken – dazu kommt

Buchweizen
Buchweizen_© Archimeda 1

Buchweizen schmeckt nach Getreide, ist aber ein Knöterichgewächs, wie etwa Sauerampfer.
Buchweizen hat keine Lektine.
Lektine sind Proteine, die in normalem Weißmehl sind, in die Blutbahn eindringen und das Blut verdicken. Das führt natürlich zu Durchblutungsstörungen, Sauerstoffmangel, Schlaganfällen, Herzinfarkte etc.
Buchweizen ist ebenso stark eiweißhaltig und hat alle essentielle Aminosäuren, die man brauch.
Essentielle Aminosäure zu erklären wäre zu aufwendig. Man kann es nachlesen. Kurz gesagt, brauch der menschliche Körper acht davon um überleben zu können.
Es ist im Buchweizen auch Rutin.
Rutin ist ein Farbstoff zum Schutz gegen Sonnenstrahlen. Weiterhin ist Rutin antioxidativ, d.h. es filtert die Umwelt-Zerstörer des Körpers, die sogenannten „freien Radikale“ .
Rutin festigt auch die Aderwände. Krampfadern und Hämorrhoiden heilen ab.

So sehen Buchweizen_Körner aus.

Buchweizen_Körner_© Archimeda 1 geschälte Buchweizen_Körner_© Archimeda 1
Körner ist das falsche Wort, natürlich sind es Samen, Früchte, aber da sie hart sind, nenne ich sie Körner.

BG hatte Buchweizen-Crepes gemacht. Sie waren mit Blaubeeren gefüllt und besonders lecker und stark sättigend.

Wenn man Gesundes anpflanzen möchte ist es immer wichtig sich nicht danach zu richten, wie man es jetzt gesagt bekommt.
Beispiele:
Neben Kohl sollte man keinen Knoblauch pflanzen. Tomaten dürfen nicht in Nähe von Erbsen, Gurken, Fenchel oder Kartoffeln…
Lauch sollte nicht neben Buschbohnen, Erbsen, Rote Bete und Stangenbohnen…

Eine ganze Reihe von artgleichen Pflanzen zerstört den Boden, laugt ihn aus. Das stimmt. 
Darum muss man verschiedene Pflanzen zusammen setzen, um die Erdbeschaffenheit zu stabilisieren. Nicht in Reihen, sondern in Abwechslung. Gerade Kohl hilft hervorragend. Dazu einige andere Pflänzchen, und die Natur sorgt durch angelockte Insekten und durch Bewurzelung für guten Ertrag.
Mischbeet_© Archimeda1Ein Mischbeet ist also die Lösung für einen guten Ertrag.

Die Lösung für Unlust zu Blogeinträgen sind Blog-Freunde.

lg Archi

********************************************************

 

 

 


12 Responses to Sesam, Buchweizen, Amaranth_Info

  1. Hi Mäus-chen,
    da kommt man ja sehr schnell auf eine alte/neue Betkultur 😉 :

    BG

    • Hi BG

      Gib mir ein E oder ein T – such dir was aus, damit ich antworten kann

      Archi

  2. Hi Uli,
    das ist eine Menge Wissenwertes zu Sesam, Buchweizen und Co. Ich habe gleich unter meinen Lehmann-Garten- Artikel den Link zu Deinem Blog gesetzt. So werden die Leser erst richtig umfassend informiert. Dein letzter lila Satz gefällt mir besonders.
    Ein hervorragender Beitrag für gesunde Ernährung. Vielen Dank. :yahoo:
    LG Joachim

    • Hi Joachim

      Vielen lieben Dank. Ich freu mich darüber sehr.
      Ja, der lila Satz hat etwas. Ich hops gleich mal zu dir rüber 😉

      lg Uli

  3. Hallo Uli,

    danke für diesen interessanten Artikel. Ich werde mich künftig auch mehr damit beschäftigen und mir erst einmal eine gute Mühle beschaffen. Vieles kann man nicht mehr kaufen, weil es schon vollgestopft mit Giften ist. Meine Nachbarin beschäftigt sich auch damit und manche Dinge bekomme ich von ihr, wie zum Beispiel Eier, die mit pestizid- und genfreien Futtermitteln auch solche Eier bekommt. Die Hühner laufen im Freien herum und es sind wirklich glückliche Hühner, die sogar einen Hahn in der Familie haben.

    Wir wünschen Euch einen guten Wochenstart.

    Liebe Grüße, Kathy

    • Hallo Kathy

      Wenn du eine Getreidemühle kaufst, sollte sie aus Holz sein. Eine gute Mühle bekommst du bei Schnitzer_klick
      Sie ist zwar teuer, aber man kann auch gleichzeitig Frühstücksflocken herstellen. Du ersparst dir somit die Flockenquetsche. Frische Erbsen, getrocknet, dann gequetscht schmeckt wahnsinnig gut 🙂
      Bei eBay bekommst du sie fast zum halben Preis.

      lg Uli

      • Hallo Uli,

        die Mühle gibt es tatsächlich wesentlich günstiger, wie Du schon gesagt hast. Vermutlich werde ich ich genau diese Mühle kaufen. Danke für Deine Hilfe, Du bist wirklich ein Schatz. Gequetschte Erbsen, wie bereitest Du die zu? Ich mag sie am liebsten direkt aus der Schote oder wenn sie noch jung sind, in der Schote. Ich lerne gerne dazu.

        Liebe Grüße, Kathy

      • Hi Kathy

        Die gequetschten Erbsen kommen ins Brot, oder mit Ahornsirup ins Müsli. Je nachdem mir dazu ist. Selbst die Tiere mögen sie gerne. Du könntest sie mit ein wenig Hühnchen aufpeppen und Cleo anbieten.

        lg Uli

  4. Guten Abend Uli,

    danke für Deine Auskunft. Ich mag kein Müsli und auch keinen Ahornsirup, von daher ist das leider nichts für mich. Cleo mag keine Erbsen und Hühnchen nur im Notfall. Am liebsten mag sie Filet, Thunfisch aber nur den ganz guten, ab und zu mal Ölsardinen und Hühnerleber. Brötchen mit Teewurst oder Käse liebt sie, das gibt es aber nur mal in kleiner Dosis zwischendurch. Sie ist aber auch gerne Gras, das hat sie von Cäsar gelernt. Mandarinen mag sie auch sehr gerne und Nüsse. Karotten mit etwas Kartoffeln nimmt sie auch. Und natürlich Kuchen und Schlagsahne. Ich achte schon darauf, dass sie alles bekommt was sie braucht. Statt Müsli stehen wir mehr auf Salate, allerdings nicht zum Frühstück.

    Liebe Grüße, Kathy