Amoklauf bei Tengelmann

Projekt zur Bilderfälschung_© Archimeda1

 

 


Videolink

 

So einfach ist Bilderfälschung_2_© Archimeda1

 

meine Gedanken :
nicht die augen erkennen echtes
denn sie können nur sehen
nicht die ohren hören die wahrheit
denn sie können nur hören

will man wirklich sehen und hören wollen
muss man still sein
innerlich still
ein schweigen um sich selber zu verstehen

© Archimeda1

Ich liebe Euch, ohne zu Wissen was Eure Liebe bewirkt.

Reicht das, oder muss ich in irgendeinem Portal was anklicken  ?

lg Archi

****************************

 


8 Responses to Amoklauf bei Tengelmann

  1. Zum Erkennenwollen gehört das Sehenwollen und Hörenwollen genauso dazu wie das Riechenwollen und Spürenwollen.
    Ausserdem darf man die dabei erlangten Infos´s nicht sofort bewerten, sondern man muß die „Schwingungen“ des erlangten Wissens bewerten. Dazu gehört, die Analyse des Wollens des Informationsgebers.
    Das Versuchen dazu ist kein Wollen.

    EnTen versuchen sich dazu manchmal in Meditation.

    BG

    • In der Ruhe liegt die Kraft, sagt man.
      Manchmal muss man aber die eigene Ruhe gegen Denken ersetzen.

  2. Hallo Uli,

    genau so ist es. Sehen und hören kann fast jeder aber erfassen und verstehen wahrscheinlich nicht. Eigenständiges denken lässt so manches in anderem Licht erscheinen.

    Einen wunderschönen Tag Euch Beiden.

    Liebe Grüße, Kathy

    • Huhu Kathy

      Euch noch einen super Abend, bin eben erst heim. Es gibt eine Menge zu tun 😉

      lg Uli

  3. Guten Abend Uli,
    die Satire zu der Sensationshascherei in den Medien gefällt mir. Wobei ich der Auffassung bin, das trifft auf alle Medien zu, die möglichst jeden Tag aktuell sein wollen. Was heute veröffentlicht und gelesen wird, ist morgen schon vergessen, weil es wieder was neues Sensationelles gibt. Das ist generell das Wesen der heutigen Berichterstettung. :bye:
    LG Joachim

    • Hallo Joachim

      Ich wünschte mir weniger, dazu mehr ehrliche Informationen. Egal, wo man schaut, es steht überall das Selbe. Jeder kupfert nur ab. Ich möchte nicht in dieser Schiene fahren, fühle mich aber auch verpflichtet zu informieren. Ich möchte dazu meinen Unmut äußern, obwohl es wohl nicht wirklich interessiert, wie es in einer Großstadt jetzt ist. Dazu hört und liest man immer wieder „es gibt keine Obergrenze für „Flüchtlinge“.
      Was hat Frau Merkel eigentlich in Mathe und Geographie nicht verstanden ?

      Die Aufnahmekapazitäten sind erschöpft, Umländer sind im Groll gegen Deutschland, Asylanten verbreiten Ängste. Nachrichten verbreiten Lügen.
      Ich möchte nicht einen neuen Weltkrieg. Ich möchte keinen Krieg, denn ich kann nicht einmal erfassen, wer wirklich Feind wäre.
      Ich habe einfach nur Angst, wie es weiter geht.

      lg Uli

  4. Guten Abend Uli,
    ich kann Deine Sorgen und Ängste verstehen. Es tut Dir sicherlich gut, wahrheitsgemäß und aufklärend zu posten. Ich lese fast alles. Meine Meinung versuche ich dann zu schreiben, wenn ich etwas Tiefgündiges und gut Durchdachtes lese. Und darauf freue ich mich jedesmal. Emotionelle Erregungen aus dem Moment heraus lieber nicht. Da gäbe es nur noch eins draufsetzen oder besänftigen und trösten. Beides liegt mir nicht so sehr.
    Mach‘ weiter so. :good:
    LG Joachim

    • Hallo Joachim

      Vielen Dank für dein Verständnis. Es ist manchmal nicht einfach.

      liebe Grüße Uli