Archi testet_Minibratenthermometer von Fackelmann_Schweineschnitzel, Blumenkohl und Pellkartoffeln

 

Ich habe drei Bratenthermometer in verschiedene Ausführungen.
Dazu gehört eine Thermometergabel, die eher für Grillfleisch gedacht ist und dazu einen Bratenthermometerspieß für dicke Fleischstücke.

Jedes Messgerät ist ähnlich aufgebaut.
Es sind darauf Garpunktskalen der verschiedenen Tiere abgebildet.

Das ist äußerst sinnvoll, denn es gibt noch immer ca 7,5 Millionen Analphabeten, alleine in Deutschland.

Ich habe von der Firma Fackelmann Minithermometer gekauft um sie zu testen.
Es sind insgesamt 4 Stück, für Lamm, Geflügel, Rind und Schwein.
Alle sind farblich unterschiedlich, und sollen anzeigen, ob Fleisch durchgegart ist oder ein Rindersteak genug medium ist.


Zum Test gibt es natürlich auch ein Gericht 🙂

Zutaten für zwei mit Sauce, Blumenkohl und Pellkartoffeln

125 gr Mehl = 1 kleine Tasse
125 gr Paniermehl
2 Eier
1 halber kleiner Blumenkohl
2 Päckchen Fertigsauce, egal welche
1 Blumenkohl, bzw eine Hälfte, Pellkartoffeln

Salz, Pfeffer, Kokosfett ( notfalls anderes ), Butter, Instant-Brühe, Zwiebeln, Oreganozweig

[ Es kommt bei Mehl und Paniermehl nicht auf die exakte Menge an,
Diese Angaben sind heute nur Richtwerte ]

Die Schnitzel werden gut abgewaschen und kurz mit Küchenrollenpapier abgetupft, dann mit Salz und Pfeffer gewürzt.
Auf einem Teller mit Mehl werden sie kurz gewälzt, damit später das Fleisch saftig bleibt.
15 Min sollte man warten um sie weiter zu verarbeiten.
2 Eier werden auf einem Teller verquirlt, die Schnitzel beidseitig durch die Eimasse gezogen bis sie komplett benetzt sind.
Anschließend wird das Fleisch auf dem Paniermehl-Teller gewendet, bis jede Stelle bedeckt ist.
Einige Butterstückchen kommen auf die Schnitzel.

Eine Pfanne wird mit Fett eingerieben und erhitzt.
Die Schnitzel werden darin so lange, in Abständen von ca 3-5 Minuten, gewendet bis sie gar sind.

Der Blumenkohl wird mit Instantbrühe und ein bisschen Salz im kalten Wasser aufgesetzt. Er ist nach ca 15 Minuten bissfest und fertig.
Die Rahmsauce wird nach Packungsanweisung gemacht.
Ich verfeinere sie mit einigen Tropfen Dosenmilch.

Guten Appetit

~~~~~~~~~~~
Wenn man öfters kocht, weiß man natürlich den Garpunkt bereits durch Erfahrung, aber es wäre ja kein Test, wenn ich nicht die Genauigkeit des Thermometers erfahren wollte.
Diesen Garpunkt werde ich jetzt mal versuchen zu messen.

Wie man nun sehen kann, zeigt das Minithermometer von Fackelmann genau an, dass das Fleisch gar ist.
Ich habe an einem anderen Tag ein Stück Schweinebraten mit beiden Thermometer gemessen, und fast ähnliche Werte.
Das >W< steht für WellDone, also durchgebraten.

Fazit->

Diese Mini-Thermometer sind nicht nur für flache Fleischstücke, wie Schnitzel oder Steak. Sie sind auch gut brauchbar für Braten und Geflügel jeglicher Art.
Sie sind bestens im Schrank verstaubar und absolut tauglich.

 

Bis zum nächsten Test :bye:

lg Archi

********************************************


2 Responses to Archi testet_Minibratenthermometer von Fackelmann_Schweineschnitzel, Blumenkohl und Pellkartoffeln

  1. Hi Uli,

    das Essen sieht lecker aus. Lasst es Euch schmecken.

    Einen wunderschönen Tag wünsche ich Euch.

    Liebe Grüße, Kathy