• Category Archives Altertum
  • Naturkundemuseum in Dortmund- 3. Die Mammut-Kuh

     

    Die nächsten zwei Bilder zeigen ein Mammut-Kuh-Skelett

     

     

    Gefunden und ausgegraben hat es der Niederländer Dick Mol. Er ist einer der bekanntesten Mammutexperten und mit dem Naturhistorischen Museum in Rotterdam eng verbunden. Sein Fundgebiet ist oft die Nordsee. Die Sparkasse Dortmund spendete 150.000 Euro, damit Dortmund das ‚einzige vollständige Original-Skelett eines weiblichen Mammuts von ganz Europa‘ hat.

    Vollständig original mit Fehlern, sollte es wohl besser heißen, oder vielleicht ‚vollständig fertig gebaut‘, denn was das Auge im Original nicht erkennen konnte, sah die Kamera. Da ist ein wenig Pfusch drinne, gelle ?

     

     

    Nun, das sieht eh keiner 😉 aber die Größe des Ex-Tieres war schon sehr beeindruckend. Mit Fell waren sie noch massiger


    Auf einem Sideboard daneben war eine Tafel mit den Ahnen der Mammuts. Die kleinen Skulpturen zeigten den Größenvergleich, und das Geschriebene die Herkunft bis zur Entwicklung von heute.

     

     

    Mammuts konnten bis zu acht Tonnen wiegen und dazu 4 Meter hoch sein. Das Wollhaarmammut kennt wohl jeder aus der Eiszeit, spätestens vom Film ‚Ice Age‘
    Alle Mammuts stammen ursprünglich aus Afrika, wie die heutigen Elefanten. Vor ungefähr 1 Millionen Jahre wanderten sie in kältere Regionen und überlebten durch ihre Kältetoleranz im roten Blutfarbstoff, das Hämoglobin, eine Eiweißverbindung. Der Sauerstofftransport funktionierte darum auch unter einer Körpertemperatur von 37 °C.

    Die letzten Mammuts lebten noch bis vor ca 3700 Jahren in Sibirien

    [ lt auftauendem Beweisen im Permafrost ]

    Das war wohl nicht lange genug, denn der Paläogenetiker Stephan Schuster möchte die Eiszeitriesen per Gentechnik wieder auferstehen lassen. Dazu sequenziert er Mammut-mitochondriale Genome aus gefundenen Haaren. Sollte seine Methode funktionieren, könnte man sie auf keratinhaltige Hörner, Nägel oder Hufen ausweiten.
    Wer die Filmreihe kennt, weiß, dass man da eher die Finger von lassen sollte, denn schnell wird aus der Mammut-Wiederauferstehung, welches für die damaligen Menschen eine Art ‚unserer Kuh‘ war, ein militärisches Projekt mit anderen Dinos, wie zB Raptoren.

     

    Jurassic Park der Menschheit

    Es gab einen Grund,
    warum manche Tiere nicht mehr leben,
    und das ist nicht nur der Klimawandel.
    Der Mensch ist die schlimmste Waffe
    gegen seine eigene Welt.
    Neid, Habsucht, Machtgier, Lieblosigkeit –
    Ein menschliches Aussterben,
    das mit dem Klima
    nur im weitesten Sinn zu tun hat.

    ©  Archimeda1

     

    *********************************


  • Naturkundemuseum in Dortmund- 2. Unterschied zwischen Neandertaler und Neuzeitmensch

     

    Wir sind als erstes in die zweite Etage gegangen.

    Der Grund war der, dass unten ein großer Cafe-Bereich ist, es dort extrem lärmte, weil junge Mütter und Kinder ein Museum scheinbar für eine Spiel-und Rennstätte halten. Man hat eben vor nichts mehr Respekt.

     

    In der oberen Etage fiel mir sofort die Szene mit dem Lagerfeuer auf.

    Es wurde hier ein Neandertaler und ein ziemlich früher Neuzeitmensch gegenüber gestellt. Der Neuzeit- Mensch war so echt nach gebildet, dass ich komische Gefühle bekam, als ich in seine Augen geschaut hatte.

     

    Man konnte annehmen, dass sie noch lebten, so gut waren sie gemacht.

     

    Da ich schon oft im Neandertal-Museum in Düsseldorf/Mettmann war kann ich sagen, dass der Dortmunder Neandertaler reichlich untypisch aussieht. Das Gesicht des ursprünglichen Urzeitmenschen war nämlich eher affenmäßig. Der riesige breite Mund wurde durch eine riesige Nase ergänzt.

     

     

    Das machte den Neandertaler keineswegs unsympathisch oder hässlich. Er sah eben nur anders aus, als der Jetzt-Mensch.

     

    Vielleicht war es wieder mal nicht politisch korrekt, bzw ‚woke‘, dass etwas so war, wie es eben war – und vielleicht hatte man darum das Gesicht des Neandertalers nach unten zeigend abgebildet.

     

     

     

    In einer Glasvitrine konnte man noch Gebeine und Werkzeuge sehen.

     

     

    In den vergangenen Epochen konnte/musste der Mann noch seine Familie ernähren. Er hat Vieh zur Ernährung benötigt und sich Wissen um Gräser und Kräuter angeeignet.
    Die Bilder vom Neandertaler zum Neuzeitmenschen zeigen deutlich, dass sich Männer immer weiter verweiblichen. Die politische Natur der Feministen, die sich selbst wohl als Amazonen verstehen hat Männern gelehrt, dass es wichtiger sei sich anzupassen, statt Frau und Familie zu beschützen.

    Mit der Zeit verlor Mann dann sein =>

    1. Fell          [ Körperbehaarung, damit er bei der Jagd nicht fror ],
    2. Muskeln  [ die Mann benötigte seine Frau und Kinder zu beschützen und zu ernähren ],
    3. Hirnmasse

    [ die nämlich verhindern würde, dass wenige Frauen es ermöglichen Männer so zu erniedrigen und zu                                demütigen, wie es nun geschieht ! ]

     

    x

    Fazit:

    Zurück zum Ursprung, vielleicht nach Afrika

    Der Urmensch
    ist und war viel wichtiger.
    Er war aufmerksam und geschäftiger gewesen als der heutige Mann.
    Westliche Feministen und andere Frauen*innen
    wollten ihre Neuzeit-Männer als heulendes Weichei
    [ echte Trauer meine ich nicht ]

    Heute sind genau diese Frauen über ihr Ergebnis unzufrieden,
    und suchen nach Urmänner.
    … und nun kommen sie …
    gewollt

    Ich denke, dass in wenigen Jahren
     E-Rollerfahrende Wessi’s im Museum ausgestellt werden
    und Afris sich meinen Artikel lächelnd durchlesen.

    © Archimeda1

     

    *********************

     


  • Vegetarismus_Ein weiterer Zwang für das Bio-Deutschvolk

     

    Weitere Bevormundung zur Esskultur der Deutschen
    ES IST GENUG !

    Videolink 

     

    Es ist kaum noch ertragbar, was sich die Politiker noch einfallen zu lassen um ihre Bevölkerung zu terrorisieren.

    Sie sollten dabei aber nie vergessen, dass sie FÜR das Volk arbeiten sollten, denn sie bekommen einen Lohn, der von den eingenommenen Steuern, also von den Arbeitern erwirtschaftet wurde. Sie haben einen Eid geleistet, um das deutsche Volk nicht zu schaden ! Aber_Politiker genehmigen sich Diätenerhöhungen und Corona-Zuschüsse, deren Höhe durch nichts zu rechtfertigen sind, fliegen durch die Lüfte um anderen zu erklären, dass Autofahren die Luft verpestet, fahren selber mit teuren Luxuskarossen von Punkt A bis B, egal welcher Entfernung.

     

    Deutsche Politiker sind fast alle völlig weltfremd

    Sie nehmen uns den Strom, das Gas, günstige Heizmöglichkeiten, die Ruhe und Frischluft (Windräder statt Wälder), die Freiheit, die Meinungs- und Versammlungsfreiheit.  Sie bestimmen, wer in unserer Heimat wohnt, wer hier Gelder und Krankenhilfe bekommt ohne je etwas eingezahlt zu haben. Sie nehmen unsere eigenen Verdienste um uns zu vernichten. Sie wollen Zwangsimpfungen und Zwangsboostern, gegen den Rat anderer Nationen, Virologen, Ärzten …

    Welcher Politiker muss heute noch dafür einstehen, dass er korrupt und eigenmächtig gehandelt hat. Wer tritt noch aus Anstand zurück ?

    Viele Politiker bereichern sich und stehen nicht zu dem, was sie selber gesagt hatten.

    !  Welches Volk zahlte je für seinen eigenen Untergang mit seinem erwirtschaftetem Einkommen ?!

    Archimeda1

    Denkt an die Französischen Revolution =>

    Quelle

    ! Deutschland kann das auch !

     

    Alles was kaputt macht, macht uns auch stärker !

     

     

    Archimeda1

    ********************************************


  • Feministenungerechtigkeit

    Bei meiner letzten Langeweile-Attacke hatte ich einen Film geschaut

    Mit Dämonen. Wer diese nicht kennt => Das sind [Un]Menschen aus dem [un]terem Bereich der Erde, darum ‚UN‘ 🙂 Sie scheinen geschlechtsneutral zu sein, haben aber immer extrem lange Fingernägel.

    Die längsten Fingernägel, die etwas bewirken haben eben nur Dämonen

    Das ist die höchste Diskriminierung aller Feminist*innen und die, die daran arbeiten es werden zu können.

    Das ist so was von falsch.

    Ich will Rache, mein Geld zurück, auch für diese lästige Werbung, die hier in diesem Blog ständig kommt. Die seht Ihr nicht ? Dann seht Ihr auch nicht die eingeblendeten Untertitel ?

    Der Beitrag kann nun weg 

    lg Archi

    *********************************************


  • Ein Schutzritual

     

    Es gibt Zeiten, die man eigentlich nicht mehr wieder beleben wollte, aber die sind nun vorbei

     

    Manchmal muss man darum etwas tun, was andere nicht gleich verstehen. Ein Ritual aber, hatte ich schon länger nicht mehr ausgeführt. Ich werde darum alle Geister rufen um das Positive zu übermitteln.

     

    Das kommende Bild zeigt meine ‚Schutz-Kette‘, die ich ständig um den Hals trage.

     

    Das Pentagramm wurde von einer sehr alten Indianerin gesegnet.

    Sie sagte mir vor Jahren :
    „So lange du an das wirklich Gute in dir und den anderen glaubst wird dir nichts geschehen, wenn du frei in deinen Gedanken sprichst und das so vermittelst.“

     

    Das Schutzritual :

    Auf dieser Erde lebe ich und kann ich sein,
    Gesegnet seiest du Erde,
    Feuer, das ich dich beherrsche,
    benetze ich dich mit
    dem schimmernden Wasser des Meeres.

    Türme der Wacht leiht mir euren Beistand,
    durch das Symbol des fünfzackigen Sterns,
    darum bitte ich euch,
    Herr der Elemente Luft und Feuer, Wasser und Erde
    Erhört meine Bitte.

    Meine Bitte ist, sodass ich vor allem Bösen geschützt sein mag,
    und in meinem Leben Frieden ist.

     

    Archimeda1

    ****************************