• Category Archives war oder wahr ?
  • Corona, die Dritte

     

    Nachdem BG und ich zig Tage und noch mehr Stunden mit meinem Domainumzug verbracht hatten sind wir der Meinung, dass es nun wieder hier funktioniert

    Es fehlt mir im Moment noch die Zeit, weil meine Arztbesuche diesmal umfangreicher sind. Das ist aber vorerst kein Grund zur weiteren Sorge, denn das MRT vom Schädel war positiv, und das ist wohl das Wichtigste.

    Da ich kaum Zeit hatte mich um etwas anderes zu kümmern, habe ich in der wenigen Freizeit mal nach meinen Freunden und nach dem Coronawahn geschaut. Festgestellt habe ich, dass ich kaum noch deutsche Freunde habe, während der Coronawahn überall immer sichtbarer und darum mächtiger wird.

    Bitte, warum brauch man dazu Maske ? Wer kann meinen, dass die Corona-Viren in fast himmelnaher Entfernung einen Überfall planen ?

    Seid aber gewiss  Sie heften sich an jeder Wolke und steigen ständig aufwärts, genau so, wie Wärme es tut. Alle Viren vereinigen sich dann um die Beute auf den Seilbahnen in Winterzeiten [ aso, manchmal auch bei 42 °C ] zu verfolgen. Selbst in hunderten Kilometern Höhe !

    Dieses Virus verteilt sich durch die Atemluft, und wenn man genau aufpasst sieht man dunkelrosa Funken, die nicht nur direkt in die Nase strömen, sondern gleichzeitig den ganzen Mundraum besiedeln. Natürlich nur, wenn man keine Maske auf hat …

    Oder vielleicht doch nicht ? Ich gebe es zu. Das war vielleicht ein wenig gelogen.

    Ich trage eine Maske, obwohl ich jederzeit eine Befreiung bekommen könnte. 

    Drei wichtige Gründe zum Tragen [m]einer Maske:

    1. Damals war der erste Grund die Sicherheit der anderen Menschen. Sie wirkten sehr verängstigt, wenn ich ohne Stoffmull um sie war. Gerade meine Familie wollte ich nicht in Sorge bringen.
    2. Schnell hatte ich bemerkt, dass meine üblichen Allergien gegen Gräser und Pollen ausblieb. Die Maske schützte demnach mich selber.
    3. Ich kann nun in Groß-Geschäften, wie zB Kaufland günstig einkaufen, ohne das mich der Inhaltsstoff der Desinfektionsflüssigkeit für Wochen ausnockt, weil die Klimaanlagen so fein vernebeln, dass die Chemie bis in die inneren Atemwege vordringt. Mit Asthma ist man so ca 1-2 Wochen ‚voll krank‘

    BG’s 92jährige [!] Mami und mir wurde heute ( natürlich nur zu unserem eigenen Schutz ) mitgeteilt, dass wir ab Februar 2022, sozusagen als Notaufbraucher für die massig zu vielen vorbestellten neuen Impfdosen geeignet sind.  Es gäbe eine dritte Impfung, die uns dann ein weiteres Überleben garantieren würde, wenn wir dann so blöde wären – unser Leben ein drittes Mal zu riskieren – öm zu schützen.  [ Das waren meine Worte, klar ]

    Sollte man alle neu herangeführten Undeutschländer sofort gegen Corona impfen, wäre ich eventuell, und ganz wenig vielleicht, wenigstens bereit darüber nachzudenken. Zumal man mir dazu noch erklären könnte, warum Johnson & Johnson/Impfstoff Janssenn –  nur einmal für den Vollschutz geimpft werden brauch, den meine ausländischen Bekannten fast alle nehmen, aber Pfizer & Co alle 6 Monate für Voll-Europäer und dem Rest angedacht wird. Notfalls unter Strafe.

    Ist noch nicht, wird aber ….

    So lange eben, muss man mit meiner vorerst gewollten, experimentellen Selbst-Vergiftung zufrieden sein.

    Man darf nämlich nicht vergessen, dass sich alles ständig weiter entwickelt, auch die Pharmaindustrie, samt Lobby, nämlich allein schon durch Verdienstneid.

    lg Archi


  • Leichte Sprache ?

     

    Ich höre gerne fremde Sprachen, und würde gerne viele noch lernen

    An erster Stelle ständen Chinesisch und Russisch, danach Japanisch und Arabisch. Leider fehlt mir die Zeit, und ich weiß auch nicht wirklich bis zu welchem Alter man noch voll aufnahmefähig ist. Ich würde es einfach nur schön finden, wenn man sich mit anderen Menschen in ihrer eigenen Sprache unterhalten könnte.

    1974 wurde die US-Amerikanischen Organisation ‚People First‘ , gegründet, die 1996 die Idee des sogenannten ‚Easy Read‘ entwickelte. Easy Read heißt Einfaches Lesen, und so entstand auch hier in Deutschland bald eine Bewegung, die sich für ‚Leichte Sprache‘ einsetzt.

    Ursprünglich war diese Leichte Sprache für Menschen mit Lernschwäche und Behinderung gedacht, heutzutage ist sie ebenfalls eine Lösung für Ausländer, die noch nicht ‚Richtig Deutsch‘ lesen oder sprechen können, und mit der neuen Sprach-Vergewaltigungen der Gender(*?) / (?:innen)  [Gleichung aufgelöst oder nicht]  es auch nie lernen werden können/sollen, denn selbst die deutschen Deutschen bleiben verwirrt.

    Ich wäre dafür, dass man ab sofort verpflichtet wäre grundsätzlich alles in Leichter Sprache zu schreiben oder zu sprechen, wenn man  Politiker oder derer Angehörigen wäre. Das wäre nicht so lügenvoll und schmerzhaft, lF

    Warum ?

    Die Sprache Deutsch, und nicht nur diese, ist durch Fremdwörter mehr zersetzt als mit echten Deutschwörtern. Diese Wörter nennt man Lehnwörter, weil sie aus der Quellsprache entlehnt (=übernommen) wurde. Lehnwörter gibt es in allen Kulturen. Jeder Reisende hat sich an anderen Wörtern oder deren Kurzformen erfreut, und diese neue Ansicht der Namensgebung als Gutes in seiner Heimat mitgebracht.

    Mein Beispiel bezieht sich aber heute nur auf Deutschland.

    Man kennt zB

    • Internet       / Zentralnetz
    • Shampoo   / Haarwaschmittel
    • Baguette   / längliche Weizenbrotstange
    • Pantoffel  / Hausschuh
    • Sushi      / roher Fisch mit Gemüseteilchen in Reis mit Blätter ringsherum
    • Pizza     / belegte Teigmatte mit Tomatenmatsch, Lebensmittelresten und Käse

    Manche Dinge werden aber nur mit Fremdwörter benannt, weil sie sich in Deutsch doch tatsächlich ein wenig zu ehrlich anhören,

    dass heißt – jeder wüsste ja direkt Bescheid, worum es wirklich geht

    • One-Night-Stand / Sonderbeischlaf
    • Anti-Aging          / Runzelstopp
    • Catsuit              / Miezenmieder
    • Petting            / Lustpulen
    • Influencer      / Einbläuer
    • und so vieles mehr 

    Wir machen Updates, statt eine neue Verbesserung runter zu laden – und schreiben den Support an, statt Fachkräfte(?) zu befragen…

    So ist das, und genau darum bin ich für die Echte Deutsche Sprache für Deutsche, aber nicht für mich, weil also die sogenannte Leichte Sprache bei mir nichts bringt, Es gibt aber verschiedene Beispiele, warum sie so viel einfacher wäre ->

    Da wären zb

    Zur Quelle und guten Ratschlägen gibt es ein PDF

    —> und dann aber natürlich noch die Dortmunder Version

    Mehr wollte ich mir nicht  an Lesematerial antun – und genau diese Situation ist der Beweis, dass ich für die leichte Spreche genauso unpassend geschaffen bin, wie für das eigene Dortmunder Anwesenheitssyndrom.

    In leichter Sprache geschrieben :
    Mir fehlt das Gegengewicht um die Persönliche Dortmunder Kultur zu verstehen 
    und noch leichter – nee geht gar nicht, was hier abgeht.
    Ich will wieder nachhause, nach NDS
    Archimeda1

    *****************************************************


  • Die Tatsache kleinster Bildmanipulationen sind bereits Lügen

    Posted on by Archi

    Heute möchte ich mal ein kurzes Beispiel zeigen,

    warum Bilder im Internet nicht unbedingt real, also wahr sein müssen

    Um ein Beispiel haben zu können bekam ich eine ausdrückliche Einwilligung.

    Er steht da mit seiner goldenen Planschente irgendwo in seinem palmemumrandeten Wasser-Lieblingsplatz am jetzigen Urlaubsort und prostet uns allen zu.

    Vielleicht ist es aber nur eine Aufnahme von seinem Garten-Pool, den ich ein wenig verändert habe ?

    Welches der beiden Bilder ist aber nun  falsch ?

    Was wäre, wenn alle Bilder nur eine Täuschung wären, und es noch ein drittes Bild gäbe ?

    Welchen Inhalt müsste ein ‚Originalbild‘ eigentlich zeigen,
    damit es für Euch echt aussieht ?

    lg Archi

    ******************************


  • Genderscheiße mit Regenbogen-FAKE

    Posted on by Archi

    Ich fühle mich heute als Würstchen

    Welch’e$‘-Zeichen, der aus dem Internet gefundenen Tabelle ist jetzt aber meins ?

    Wisst Ihr nicht sich mit Euch selber zu beschäftigen, sodass Ihr anderen Eure Meinung aufzwingen müsst ?!

    Ich sags mal ganz klar, als weibliche Normal-Tussi :

    Falls Eure Eltern es nämlich nicht erklärt hatten =>

    Es gibt Mann und Frau, dann irgendwann vielleicht auch Sex.

    D.h. Der MANN mit seinem Schwänzchen, normale Menschen sagen Penis dazu, geht damit in die Scheide der FRAU, weil die nun mal keinen Penis sondern Loch hat. Das passt, ob eng, kurz, lang oder eben anders …

    Nach den Worten des Feministengequassel wird die weibliche Scheide nun nur noch Vulva genannt, weil man als Kind dieses ‚unanständige Wort‘ ja nicht nennen durfte, und es dazu den Kindern viel leichter als Knuddelei vermitteln kann. [ Man sieht darum, dass selbst bei den Hardcore-Feministinnen noch ein Fünkchen Erziehung im Hinterfötzchen ist, was aber keine Auswirkung auf Manipulation der Anderen hat, weil sie selber diese beschützende Liebe nicht erfahren konnten/durften ]

    Daraus kommen Kinder, also nicht von hinten, also aus dem Hintern/Po, sondern aus dem Vorderfötzchen, die Scheide, heute Vulva genannt – und ich versichere Euch, dass diese Methode die einzige ist um im Jahr 2021 auf normalen Weg schwanger zu werden.

    Frau hat Ihre menstruierende Phase, also Monatsblutung, die dann so quasi anzeigt, dass sie einen männlichen, wirklich männlichen Kontakt brauch, und nicht einen außerirdischen Genderqualifizierten aus der ‚Political correctness‘

    Darum erachte ich es also als vollkommen unnötig, dass die SPD für ‚Menstruierende Männer‘ extra Mülleimer möchte, denn ECHTE Männer können NICHT menstruieren, sondern nur bluten. Wer sich so mit dem Sex der Schwulen befasst, weiß bestimmt, dass sie so ein Eimerchen auf ihrem Klo brauchen. Muss ja auch weh tun …

    Ein Antrag der sächsischen SPD, der zusätzliche Mülleimer in öffentlichen Herrentoiletten fordert, hat für Aufregung und Diskussionen gesorgt. Es geht um menstruierende Männer, die Anerkennung queerer Lebensrealitäten und die Politik der SPD im Allgemeinen.

    Menschen, die eine vollständig weibliche Anatomie haben, können sich teilweise oder vollständig als Mann fühlen. Die SPD in Sachsen hat sich Gedanken über diese Gruppe gemacht. Im Besonderen über menstruierende Männer sowie menstruierende nicht-binäre Personen und festgestellt, dass ausreichend geeignete Entsorgungsmöglichkeiten für Hygieneprodukte auf öffentlichen Herrentoiletten fehlen.

    Ich fasse das mal Archi-technisch für alle Unzivilisierte zusammen

    Archimeda1 sagt zur Genderei:
    Frau ist Frau, und Mann ist Mann
    Biene sucht Blume zum Bestäuben
    aber nix drin, kein Nektar
    kein Nektar, kein Samen
    Volk stirbt, weil
    Volk verhungert
    keine Brutaufzucht
    Volk tot

    Neuansatz …

    So einfach ist Politik

    … und wenn mir weiter die Illusion vom Regenbogen verfälscht wird … hab ich sicher noch Tampons zum Reinstopfen, in jedem Winkel derjenigen, der alle Deutschen weg haben will !!!

    ****************************