Cora, die lachende Katze

 

Gute Laune machen …

Aus der kleinen Babykatze wurde schon eine richtige Mini-Dame, und das in weniger als zwei Monaten.

wiegt nun 1,840 Kg, und ihre Hauptaufgabe scheint es zu sein mich nachts wachzuhalten, indem sie sich unter der Decke bis zur Achselbeuge hochschraubt um mir mit lautem Geschnurre mitzuteilen, dass sie nun bettline ist…
Obwohl wir ihr am Fußende und Kopfteil ein weiches Fell hingelegt haben, überfällt mich die Kleine täglich um 4, 6.30 und 7 Uhr.
Um 7.30 Uhr klettert sie über die hohe Kaninchenabsperrung um mit ihrer Freundin Flummy zu spielen.

So eigentlich würde ich mal gerne wieder durchschlafen, aber wer kann solcher Fröhlichkeit widerstehen …

 

 

lg Archi

********************************


4 Responses to Cora, die lachende Katze

  1. Die Kleine ist schon süß und nervig zugleich cheeky

    Die Pappe auf dem Bild ist der Cora-Protektor. Der soll verhindern, dass die Jungkatze vom Kratzbaum auf das Regal springt. Wenn sie erzogen ist, kommt das hässliche Teil weg.

     

    BG

  2. Wenn Cora erzogen ist, brauche ich zur Reanimierung eine Menge an Schlaf  

    Archi

  3. Guten Morgen Uli,

    was Cora mit Dir im Bett tut, macht meine Lucy schon lange. Sie macht es sich aber schon abends, wenn ich mich hingelegt habe, im Arm bequem und schnurrt. Ich habe kapituliert, drehe mich aber, wenn sie nicht mehr schnurrt, auf die andere Seite. Ich wünsche weiterhin viele Schnurreinheiten.

    LG Joachim

  4. Guten Morgen Joachim

    Ich wünsche dir viele Schnurreinheiten zurück 

    Gut, dass die Ninis nicht auch noch ins Bett hoppeln cheeky

     

    lg Uli