Corona-App mit Pseudonymität

 

… ist Blödsinn

 

Bis zum jetzigen Zeitpunkt gäbe es schon 160.000 User, die sich diese App herunter geladen haben

„Wir freuen uns sehr über Ihre überwältigende Resonanz auf die Corona-Datenspende-App. Bisher haben sich bereits mehr als 160.000 Personen die App heruntergeladen, ihr Fitnessarmband oder ihre Smartwatch verknüpft und ihre Zustimmung zur wissenschaftlichen Datenauswertung gegeben.“

Quelle kommt gleich

 

 

Was ist eigentlich noch drinne in den Köpfen der Menschheit außer TV, Gender[Ei]er und Sex ?!

Erst wird sich aufgeregt, wenn irgendwer die eigenen Daten nutzt, und nun schmeißen die gleichen Leute der Regierung & Co alle intimen Informationen freiwillig hinterher.

Wieso gibt es wohl die gerichtlich vorgeschriebene Datenschutzrichtlinie, sodass alle, selbst Miniblogger erklären müssen, wohin die Trackerdaten gehen, die zwangsläufig durch jedes Widget gesammelt werden ?
Damals hatte man es Blogbetreiber extrem schwer gemacht, denn die Richtlinien verändern sich so rasant, dass man eigentlich rechtlich nie auf sicherer Seite sein kann. Viele Blogger haben darum aufgegeben.
Das war im Übrigen nicht der einzige Versuch Blogplatformen zu schließen. Vor Jahren gab es bereits dazu einen Vorstoß; man sollte den Schreibinhalt so klar darstellen, dass ein ‚achsoarmeskindlein‘ nicht ausversehen auf eine falsche Seite zu lesen begann, die regierungskritische Sätze aufgeschrieben hatte. Schon damals verzichteten viele Menschen auf ihr RECHT AUF MEINUNGSFREIHEIT, Grundgesetz Artikel 5
Pornos waren trotzdem noch frei zugänglich, selbst für die Kleinsten …

 

Nun, heute soll es aber um diese Menschen gehen, die sich durch Fitnessarmbändern, Smartwatch oder Smartphone freiwillig einer Rundumkontrolle unterziehen, selbst bis in den Schlaf.
Das ist , oder ? Haben sich die Fitnessjunkies ihr Gehirn herausgejoggt oder warum ticken die nicht richtig ?!

Das RKI (Robert-Koch-Institut, beim Informationstechnikzentrum Bund, ITZBund gehostet) ist eine deutsche Bundesbehörde – mehr nicht
D.h. also -> das RKI nimmt als Bundesbehörde Aufgaben der bundeseigenen Verwaltung in Deutschland wahr. Der Hauptsitz ist natürlich in Berlin, Ortsteil Weding, wenn Wer danach fragt …
Wart Ihr schon mal auf/in einer Behörde ? Nee ? Doch. Eine Behörde ist eine Amtsstelle, solche zB, bei der man Personalausweise beantragt etc, und später durch ‚Augenkontakt zu Augenkontakt‘ erklären soll, warum man nicht Organspender werden will, obwohl doch die Corona-App gespeichert hätte, man wäre optimal geeignet … Das ist so für viele schwerer Nein zu sagen. Das ist auch denen bekannt.

Wo sind denn nun die Erfinder, die bei jeder schitt 88 Zahl gleich was nazibehaftetes entdeckt haben wollen ?
Hört mal Ihr Spinner ->
Gerade das RKI hat eine fiese NaziZeit hinter sich, das schreibt selbst Wikipedia  – ich staune …

 

zur Vergrößerung … bla bla … anklicken …

Da habt Ihr doch einiges wichtiges vergessen oder ?

 

Zum Thema wieder
Die Datenschleuder nennt sich CoronaApp.
Bis zum Status von eben hätten sich 160.000 Menschen das App auf ihr Handy gezogen und mit ihren Fitnesstrackern verbunden, falls zusätzlich vorhanden.

 

Das RKI wirbt mit

 

Pseudonymität ?

Gibbet denn sowas auch ? Jepp, gibt es. Fein erklärt auf -> Netzpolitik_org Man liest dort also, dass es schon einen Sinn hat, wenn etwas pseudonym ist.

Was man allerdings vergisst ist, dass das RKI eine Behörde ist, eine Behörde des Bundes, der Regierung.
Des Weiteren ist wohl jeder sich sicher, dass er [denkt Euch den Rest für die Weibchen und andere selber] kein Smarthphone, nicht einmal eines ohne Vertrag (Prepaid) bekommt. Er muss immer seinen Ausweis vorlegen. Jetzt hat das Handy also Euren Namen, Eure Adresse und noch ein GoogleKonto oder ähnliches für Mails oder App-Installation. Ladet Ihr nun ein App, in diesem Fall das Corona-App – hat das App noch Eure Postleitzahl,  und wie in diesem Fall NUR die WLAN-Daten …
Seit Ihr dann verrückt genug noch Euren Fitnesstracker zu verbinden, kann Euch niemand mehr wirklich helfen. Das ist einfach nur irre !
Die App hat dann noch zusätzlich Euer Alter, Gewicht, sportliche oder eben unsportliche Aktivitätsdaten, Euren Schlafrythmus uvm.
… und alles nur darum um eigentlich WAS zu wollen ?
Ein App kann Euch nicht sagen ob der Nachbar ‚umme Ecke‘ Corona hat. Das ist NICHT möglich, sagt selbst das RKI

 

Für Corona und dem schlimmen Verlauf gibt es verschiedene Datenquellen

Weltweit

NRW

Beim zweiten Link kann man selbst die Zahlen vom Bundesland sehen. Klickt dazu auf ‚Zu Ihrer Region‘ (rechtseitig unter der Map)

 

Nun frage ich mal, und seit ehrlich
Wem spendet Ihr also Eure täglich Daten und zu welchem Zweck ?

 

Es nützt dem RKI nicht, dass Lisa Müller oder Fritz Meyer in wohnt, selbst wenn Adresse, Alter und Gewicht bekannt sind.
Es nützt aber im Anschluss der Coronapandemie den anderen Behörden, die Organspenden wollen. Die haben dann sogar Euren Fitnessstatus samt Herzaktivität und anderen Organen. Das ‚NICHT-NEIN‘ bekommen sie dann von einer Vielzahl der Menschen bei der Personalausweisverlängerung o.ä.
Merkt Ihr was ?

Pseudonymität

Pseudonymität ist nur so lange gesichert,
bis man wichtigere Verwendung der Daten hat.
© Archimeda1

 

Weg mit der APP.

Wer wirklich helfen möchte sollte seine eigenen Hände und Füße nutzen. Geht im Joggertempo für Schwache und Alte einkaufen und nehmt den Hund noch zum Gassigehen mit. Benutzt einen Mundschutz, und haltet Abstand von anderen. Nur wenn die Ansteckungsrate unter 1 ist, kann eine weitere Ausbreitung verhindert werden.

 

Das ist meine private Meinung

lg Archi

****************************************


2 Responses to Corona-App mit Pseudonymität

  1. Wer eine solche App benutzt hat von Tracking und seinen Folgen keine Ahnung. Wer einen Fitnesstracker schon benutzt hat darf sich nicht beschweren, wenn die Preise für ihn bei den Preissuchmaschinen höher sind als für andere. Diese Leute sollten mal das Buch 1984 auswendig lernen, damit sie endlich wissen was werden kann, wenn man sich nicht wehrt. Des Weiteren sollen die an einen Computer angebunden werden mit der Aufgabe alle Tracker per Hand zu blockieren. Wenn die dabei nichts zu essen bekommen, bis sie fertig sind verhungernd die glatt.

    BG

    • Ich habe eben bei Freeman gelesen, dass das Bilderbergtreffen 2020 ausfallen soll.
      Ich denke, dass sich die Menschheit weiter spalten wird. Nicht nur Gutmensch, sondern auch Coronagegner sorgen für Unmut bei dem Rest.
      Bei mir entsteht recht heftiger Unmut. Meine Batterie ist alle