Corona, die Dritte

 

Nachdem BG und ich zig Tage und noch mehr Stunden mit meinem Domainumzug verbracht hatten sind wir der Meinung, dass es nun wieder hier funktioniert

Es fehlt mir im Moment noch die Zeit, weil meine Arztbesuche diesmal umfangreicher sind. Das ist aber vorerst kein Grund zur weiteren Sorge, denn das MRT vom Schädel war positiv, und das ist wohl das Wichtigste.

Da ich kaum Zeit hatte mich um etwas anderes zu kümmern, habe ich in der wenigen Freizeit mal nach meinen Freunden und nach dem Coronawahn geschaut. Festgestellt habe ich, dass ich kaum noch deutsche Freunde habe, während der Coronawahn überall immer sichtbarer und darum mächtiger wird.

Bitte, warum brauch man dazu Maske ? Wer kann meinen, dass die Corona-Viren in fast himmelnaher Entfernung einen Überfall planen ?

Seid aber gewiss  Sie heften sich an jeder Wolke und steigen ständig aufwärts, genau so, wie Wärme es tut. Alle Viren vereinigen sich dann um die Beute auf den Seilbahnen in Winterzeiten [ aso, manchmal auch bei 42 °C ] zu verfolgen. Selbst in hunderten Kilometern Höhe !

Dieses Virus verteilt sich durch die Atemluft, und wenn man genau aufpasst sieht man dunkelrosa Funken, die nicht nur direkt in die Nase strömen, sondern gleichzeitig den ganzen Mundraum besiedeln. Natürlich nur, wenn man keine Maske auf hat …

Oder vielleicht doch nicht ? Ich gebe es zu. Das war vielleicht ein wenig gelogen.

Ich trage eine Maske, obwohl ich jederzeit eine Befreiung bekommen könnte. 

Drei wichtige Gründe zum Tragen [m]einer Maske:

  1. Damals war der erste Grund die Sicherheit der anderen Menschen. Sie wirkten sehr verängstigt, wenn ich ohne Stoffmull um sie war. Gerade meine Familie wollte ich nicht in Sorge bringen.
  2. Schnell hatte ich bemerkt, dass meine üblichen Allergien gegen Gräser und Pollen ausblieb. Die Maske schützte demnach mich selber.
  3. Ich kann nun in Groß-Geschäften, wie zB Kaufland günstig einkaufen, ohne das mich der Inhaltsstoff der Desinfektionsflüssigkeit für Wochen ausnockt, weil die Klimaanlagen so fein vernebeln, dass die Chemie bis in die inneren Atemwege vordringt. Mit Asthma ist man so ca 1-2 Wochen ‚voll krank‘

BG’s 92jährige [!] Mami und mir wurde heute ( natürlich nur zu unserem eigenen Schutz ) mitgeteilt, dass wir ab Februar 2022, sozusagen als Notaufbraucher für die massig zu vielen vorbestellten neuen Impfdosen geeignet sind.  Es gäbe eine dritte Impfung, die uns dann ein weiteres Überleben garantieren würde, wenn wir dann so blöde wären – unser Leben ein drittes Mal zu riskieren – öm zu schützen.  [ Das waren meine Worte, klar ]

Sollte man alle neu herangeführten Undeutschländer sofort gegen Corona impfen, wäre ich eventuell, und ganz wenig vielleicht, wenigstens bereit darüber nachzudenken. Zumal man mir dazu noch erklären könnte, warum Johnson & Johnson/Impfstoff Janssenn –  nur einmal für den Vollschutz geimpft werden brauch, den meine ausländischen Bekannten fast alle nehmen, aber Pfizer & Co alle 6 Monate für Voll-Europäer und dem Rest angedacht wird. Notfalls unter Strafe.

Ist noch nicht, wird aber ….

So lange eben, muss man mit meiner vorerst gewollten, experimentellen Selbst-Vergiftung zufrieden sein.

Man darf nämlich nicht vergessen, dass sich alles ständig weiter entwickelt, auch die Pharmaindustrie, samt Lobby, nämlich allein schon durch Verdienstneid.

lg Archi


4 Responses to Corona, die Dritte

  1. So merkwürdig ist das nicht, dass die Frau mit Maske im Lift sitzt. Wenn ich mit nicht die Hände desinfizieren kann lasse ich die Mske so lange auf, bis ich die Hände desinfizieren kann. Warum sollte ich mit den Fingern, die von der Maske gesammelten Viren, mir im Gesicht verteilen?

    Das die Alten ( ü75 ) eine dritte Dosis hängt mit dem geschwächten Imunsystem dieser Personen zusammen.

    Viel mehr macht mir die Grippesaison Sorgen. Einige Stämme gegen die zur Zeit geimpft wird sind ausgestorben und man befürchtet, dass die Lücke durch andere Grippe-Viren gefüllt wird.

     

    BG

  2. Mach dir mal lieber Sorgen, wenn durch den Klimawandel der Permafrostboden weiter taut. Dann gibt es nämlich genug neue bzw alte Krankheiten um die Bevölkerung wieder einzusperren. So, ist das doch keine Lösung. Früher wurden die Kinder extra mit zB Masern/ Mumps angesteckt, damit sie 'Es hinter sich hatten' statt im Erwachsenenalter daran zu erkranken. Dann wird es nämlich echt heftig.

    Zur Impfung: Man sollte sein Schicksal nicht heraus fordern. So lange, wie i-wie möglich, werde ich es unterlassen.

     

    Archi

  3. Guten Morgen Uli,

    jetzt bist Du wieder voll da. der Domaine-Umzug hat geklappt. Mein Glückwunsch! Das Mädel musste sicherlich oben beim Warten auf den Einstieg eine Maske tragen und hat vergessen, sie auf dem Lift wieder herunter zu ziehen. Ich laufe auf der Straße manchmal auch noch mit der Maske, nachdem ich vorher im Geschäft war.

    Kein Mensch kann exakt sagen, wo sich Viren im Moment befinden. Vielleicht zufällig dort, wo sich viele Menschen befinden. Abstand und Maske sind der bewährteste Schutz. Es wird noch lange immens viel Profit gemacht. Jetzt auch mit kostenpflichtigen Tests. Die Bevölkerung generiert den Profit.

    LG Joachim

  4. Guten Abend Joachim
    Vielen Dank für deine Wünsche. Die Probleme sind noch die Sicherungen und die ständigen Hack-Attacken. Am 7.10. hatte ich über 200 DDos-Angriffe. Zudem weiß ich nicht, wann WP geupdatet wird. Das geht bisher automatisch, und muss darum weg.

    Das Mädel hatte vielleicht Angst. Durch die ständige Überinformationen gibt es viele Unsicherheiten. Nichts ist wirklich wahr. Jede 'Partei' nutzt diese Situation nur für sich aus. Man darf sich nur auf sein Bauchgefühl verlassen. Das ist der innerste Eigeninstinkt – und auf dem sollte man unbedingt hören. 

    lg Uli