Coronaleugner_Egoistische Dummheit gegen Wissenschaft

 

Gestern waren wir auf dem Friedhof, denn die kleine Euonymushecke musste dringend geschnitten werden.

 

Dazu waren wir gut bepackt. Ich hatte einen 10-Liter Eimer, der mit Tüten, Handschuhen, großer Heckenschere und allerlei Saubermachzeug gefüllt war. Eine große Gießkanne, Harke und Feger waren in BG´s Händen. Der Weg zum Grab von BG´s Vater geht ziemlich steil nach oben und dauert so ungefähr 25 Minuten.

Von weitem sahen wir 4 Kinder, im Alter von ca 6 bis 10, die auf der rechtsseitigen großen Wiese lustig herumtollten. Es war schön mal wieder Kleinmenschen zu sehen, die scheinbar sorgenlos waren. Normalerweise grasen dort nämlich zu dieser Zeit nur die Schafherden, aber so kurz vor Ramadan wächst jetzt das Grünzeugs nun schafunbeschadet weiter, weil es keine Kontrollen mehr zur Schafszweckentfernung und ähnliches … gibt.
Auf den riesigen Flächen sieht man stattdessen jetzt wieder Osterblumen in allen weißgelblichen Farben, Schlüsselblumen in hellblau, und die dunklen Spitzen der Spitzwegeriche ergänzen diese Schönheit ins Perfekte. Ein Traum von Natur im Einklang mit den kleinen unschuldigen Kindern, die jetzt statt Schafe da …

Als wir den Weg bis zur Mitte geschafft hatten, also so ca 12 Minuten Steilauf-für-Ältere bzw 2.3 Minuten für Extremjogger, hörten wir ein fürchterliches Gezetere. Drei Kinder rannten von der Wiese auf dem unsrigen Weg, verteilten sich dabei in allen Wegverzweigungen und plärrten nach ihrer Mutter. Nachdem ich dieses holde Blondgeschöpf gesehen hatte, frage ich mich noch immer WARUM nur …

Diese Dame kam mit hochrotem Kopf plus Kinderwagen aus einem Gebüsch, zählte mit und an einer Hand ihre Kiddis nach, lachte erst, verhielt kurz und fand dann doch noch eines ihrer Kleinsten, dass ihr entgegen gerannt war. Dieses schrie sie dann an, dass es doch nicht hätte weglaufen dürfen, hielt es in die Höhe um es zu schütteln, und ich habe mich das erste Mal als Autistin geschämt, dass ich nicht nah genug an einem Menschen war.
Diese Nähe bekam ich dann nachgeliefert, als sie denn meinte mit ihrem Kinderwagen, samt Orgelgrößenkindern den gesamten, wirklich breiten Weg zu versperren und BG und ich somit nicht ausweichen konnten.
Ich sagte vor mir hin ‚Abstand halten haben die nicht verstanden‘. Das war ihr Kriegsbeil

Diese Hochrotkopfdame mit den 4-5 Kindern, die sie selber nicht vermisste, als sie im Gebüsch (wahrscheinlich) Unkraut o.ä. gezupft hatte, schrie uns etappenweise hinterher->
War ich gemeint?
Hört mal, sollte ich Abstand halten?
Dreht euch mal um Ihr Irren, dreht euch um endlich um, ich spreche !
Warum antwortet Ihr nicht ?

Den Rest erspare ich mir an Erinnerungen und Euch an Beleidigungen. Als wir weiter nicht reagiert haben, schrie sie nur noch :
Ihr Kinderficker, Ihr Kinderficker …
Somit war für mich persönlich bereits ihre ganze Vergangenheit erklärt_warum also noch aufregen. Wir schritten weiter tonlos den steilen Weg hoch, und die Un-Dame zeterte und schimpfte, weil ich mich nicht aufregen wollte.

Dumme Leute verstehen nicht, warum Abstand sein muss.
Dumme Leute verstehen auch nicht, warum es eine Kontakt-und Ausgangssperre gibt.
Es ist für sie eine Glaubensfrage – nämlich WEM glaube ich jetzt, dem oft verlogenem Mainstream, oder der anderen Presse, die der Mainstreampresse oft nachweislich widersprochen hatte. Um sich nicht um diese Glaubensfrage zu kümmern, schalten diese Dummen alle Nachrichten der Mainstreampresse ab um nicht selber in Zweifel zu geraten.
Alles ist eben immer nur eine böse Weltverschwörung …

SARS [ Severe Acute Respiratory Syndrome ] 2002/2003 war die erste Pandemie des 21.Jahrhunderts.
Das ‚Schwere Akute Atemwegssyndrom‘ ging damals angeblich von aus, und man hatte die Grenzen nicht geschlossen. Mit einer WärmebildKamera wurden aber Fiebrige aus dem Flieger geholt. Auch damals hieß es, die Krankheit wäre über Fledermäuse ausgebrochen.
Solche Ekelbilder, wie aus dem Video der chinesischen Influenzerin ‚Wang Mengyun‘ gab es von ihr schon 2016 und sind nun nur eine Neuauflage zur Steigerung des Horror-Unbehagens, wer es mag.

Es ist noch nicht geklärt, wodurch diese Pandemie entstanden ist –
und darum kann auch Niemand irgendetwas behaupten, nur um Schuldzuweisungen zu tätigen.

Ich möchte den -Leugnern ins Gedächtnis rufen ->
Selbst wenn eine ältere Person von beispielsweise 80 Jahren verstorben ist, würde sie vielleicht noch viel länger hätte leben können, wenn sie nicht, trotz Vorerkrankung, mit Coronaviren in Kontakt gekommen wäre. Haben nicht fast alle Alten irgendeine Vorerkrankung ? Werdet ihr nie alt – um gerade jetzt so negativ gegen Alte zu agieren ? Schämt Euch ! ³³³
Wenn dann folglich, also alle Coronaleugner, Rücksicht auf andere nehmen würden, statt zu diskutieren, wer nun Recht hat, könnten alle Vorerkrankte sich wesentlich sicherer fühlen.
Kontaktsperren müssen bleiben, einen Mund-Nasenschutz getragen, der Abstand gehalten – und die GRENZEN müssen ZU – ALLE Grenzen, Flughäfen, Schifffahrtswege müssen zu …
… und selbst die vollbarttragenden Keinkinder müssen noch warten um Deutschschlund weiter zu besiedeln. Sonst ist nämlich niemand mehr da um deren Wohlstand zu erarbeiten …

 

 

Corona:

Corona ist kein Gegner,
wenn

jeder weiß, dass Rücksicht umsonst ist.
Haltet Euch an die Kontaktsperre 

© Achimeda1

 

**********************


3 Responses to Coronaleugner_Egoistische Dummheit gegen Wissenschaft

  1. Was manche Mediziner von sich geben, zeugt von ihrer mangelden Intelligenz und ihrem Hang zur Euthanasie. Zu sagen, jemand hätte eine Vorerkrankung gehabt und deshalb sei er halt 8 Monate früher gestorben ist eigentlich würdig den Entzug der Approbation einzuleiten. Wenn bei denen ein alter Herr oder Frau in die Praxis oder Klinik kommt droht er ja den Patienten mit Scheinbehandlung, weil es sich ja nicht mehr lohne sie zu retten, da sie ja sowieso in der nächsten Zeit sterben werden. Als Ärzte sind die Personen untragbar.

    Und dann kommen doch die Corona-Verleugner dazu. Permanent schreien sie in die Welt hinaus, dass die Lage in Deutschland ja nicht akut sei und man müsse die Quarantäne abschaffen, weil die Wirtschaft und das TennisSpiel wichtiger sei als eine imaginäre Bedrohung.

    Portugal hat noch weniger Erkrankte als Deutschland, weil man sofort, als die Chinesen gewarnt haben den Laden geschlossen haben. Somit kann die Wirtschaft in Ruhe arbeiten ohne Drohung einer landesweiten Sterbewelle.

    BG

  2. Joachim says:

    Guten Morgen Uli,

    solche rücksichtslosen Leute findet man immer wieder. Sie sind unhöflich und setzen sich über vernünftige Regeln hinweg. Ich vertraue den Aussagen wirklicher Mediziner, die sich auf wissenschaftliche Erkenntnisse berufen. Was manche Quacksalber so von sich geben, hört sich interessant an und klingt glaubwürdig. In Wirklichkeit aber bringen sie denjenigen in Lebensgefahr, der diesen Aussagen Glauben schenkt. Am schlimmsten ist das bei den Aids-Pseudo-Heilern.

    LG Joachim

  3. Guten Morgen Joachim
    Genau so ist es richtig. Zu jedem Argument findet man ein Gegenargument. jeder dreht an der Schraube. Nun gib es in den 'Alternativen Nachrichten' ein Video, dass 'beweißt', dass von Corona ja keine Gefahr ausgehen würde. Wenn ich dann aber in der Weltmap

    https://gisanddata.maps.arcgis.com/apps/opsdashboard/index.html#/bda7594740fd40299423467b48e9ecf6

    tägliche Zahlen vergleiche, finde ich es nicht normal, wenn allein in Deutschland über Nacht ca 400 Menschen an Corona gestorben sind, weltweit ca 11.000
    Nun schreien die Gegner wieder, dass ja nicht obduziert wurde, und überhaupt – was der Mainstream dahin jammert – muss einfach falsch sein, und schließlich will man selber keinerlei Freiheiten aufgeben.
    Denen sollte gesagt werden, dass der Mainstream zwar selber Schuld ist, weil er oft gelogen hatte, aber anderseits würden mehr Menschen obduziert werden, wenn genügend Schutzkleidung, wie zB Handschuhe, Mundschutz und Plastikkittel zur Verfügung wären. Diese wurden aber ins Ausland durch Spahn und Maaß verschenkt, und gerade diese Beiden sind ziemlich unglaubwürdig, denn sie nehmen die Situation nicht Ernst. Wenn ich nur dran denke, dass ein ExBanker Gesundheitsminister spielt, und vom Fach so wenig Ahnung hat, dass er zu dämlich ist seinen Mundschutz aufzusetzen, wird mir ganz anders. Es kann aber auch durchaus so sein, dass die Politiker für sich bereits Medizin haben, denn merkwürdig ist es schon, dass sie bereits nach kurzer Zeit wieder gesund sind.
    Erfahren werden wir es nie, darum kann man nur sich und seine Verwandten schützen, wenn man nicht ein Vollegoist ist.

    lg Uli