Der erste deutsche Corona-Tote_Unfassbar deutsch_2

 

Wie Die Welt eben, heute am 8.03.2020 um 18:11 Uhr, berichtete, gibt es einen 60 jährigen Mann, der vor einer Woche nach Ägypten eingereist ist, und nun an Covid-19 verstorben ist.

Wenn man bedenkt, dass manche Wissenschaftler vermuten, dass die Ansteckungszeit bis zu 4 Wochen sein kann, sollte man als vernünftig Denkender endlich das Reisen EINSTELLEN !

Mein Tipp, wenn Ihr schon so blöde seid um nicht abzuwägen, dass man in Krisengebiete sowieso nicht fliegt, fährt oder von mir aus hinkriecht, denkt doch wenigstens daran, dass Ihr andere anstecken könnt.
So viel Egoismus ist einfach nicht zu verzeihen.

Ich denke da eben an das gestrige Fußballspiel Mönchengladbach gegen BvB

 

„… Stattdessen sieht die Stadt „keine Veranlassung, Sportveranstaltungen in Mönchengladbach zu untersagen“. Hanebüchen ist zudem die Erklärung dieser Entscheidung: Es liege im Ermessen jedes Einzelnen, zu entscheiden, ob er gesund genug ist, das Spiel zu besuchen. Man gehe nicht davon aus, dass ein Patient mit dem Coronavirus ins Stadion komme, sagte ein Sprecher der Stadt gegenüber der Rheinischen Post. Das kuriose: Chronisch kranke Menschen sollen gleichzeitig aber doch lieber zu Hause bleiben … “ Quelle

 

Egoismus pur

Deutscher Spruch:
Mir passiert schon nichts…

 

Dir nicht, aber vielleicht anderen !

Archimeda1

 

*****************************************************


6 Responses to Der erste deutsche Corona-Tote_Unfassbar deutsch_2

  1. Und wenn in 4 oder 8 Wochen das Gesundheitssystem in Deutschland zusammen gebrochen ist, werden diese Verniedlicher sagen: Wir konnten ja nicht ahnen, dass das so wird wie in China, Iran, Korea oder Italien.
    Aber dann sind die Beatmungsmasken und Geräte auf dem Markt nicht mehr zu kaufen, weil andere schneller waren.

    BG

  2. So langsam ersehe ich eine gewisse Absicht im vorgehaltenem Unvermögen.

    Rentner und Kranke weg, zig Migranten mit vorgeschichtlicher Tuberkulose weg, Rentenerhöhung, Rentnerarmut — alles kein Ding mehr.

    Bring mir mal den netten Typ mit dem weißen Jäckchen …

  3. Hallo Uli,

    aus der Ferne des Internets grüße ich dich!
    Jonathan und ich leben seit 2 Wochen in selbstgewählter Isolation. Wir hatten eh schon längst die Schnauze voll von der Menschheit da draußen… die Lebensgrundlage, die wir benötigen lässt sich einfach organisieren übers Internet, Bestellung usw. und die Informationsquelle bietet auch das Internet. Ich sitz gemütlich vor meinem PC und order die Annehmlichkeiten mit dem Bequemen. Ich hab meinen Job wegen dem Coronavirus für die nächsten 3 Jahre auf Eis gelegt. So lange ist laut meiner Berechnung die Inkubationszeit wovon ich schwer ausgehe 😉 Nun konzentriere ich mich auf den Cholesterinspiegel und auf meinen Stoffwechsel liebe Uli. Spaß beiseite… aber es ist schon erstaunlich und erschüttert mich schon ein wenig. Jetzt lebe ich seit Jahren in Askese, Enthaltsamkeit, keine Drogen, kein Alkohol, kein Sex, kein Nikotin, befand mich auf dem Weg zum Epizentrum meines Lebens. Meine Reputation ist mir auch gelungen. Und nun Corona, scheiße, Uli, ein Rückschritt! Doch es bedeutet keine Galgenfrist für mich, nein, ich bewahre meine Lebensfreude.

    Achte auf dich, bleib zuhause und halt dich von den Menschen. Die sind auch schon ohne Corona unerträglich! Ich umarme dich!

    Liebe Grüße, Peter Sicha Andersson, der schweigsame Schwede aus Schlesien

    • Guten Morgen lieber Peter
      Du warst noch in Moderation, weil das Wort ‚Scheiß‘ auf dem Index steht 🙂

      Wir haben nicht die Möglichkeit uns ganz von allem fernzuhalten, weil wir BG’s Mutter mitversorgen. Aber das Internet ist z.Zt. auch unser bester Freund. Es wird viel bestellt, gerade was Desinfektslösungen angehen. BG weiß, wie man es aus ganz anderen Sachen herstellt.
      Wie macht ihr das denn mit euren Meerschweinchen. Bekommen sie kein Nassfutter mehr ? Unser Hasenfeuchtfutter scheint mir nämlich die schlimmste Ansteckungsquelle zu sein, weil es jeder schon angepackt hatte. Im Auto ist Desinfekt, und wir trinken nichts unterwegs.
      Da wir sonst zu niemanden Kontakt haben, außer zu Familienmitgliedern gleicht sich die Gefahr wohl ein wenig aus.
      Achtet auch gut auf euch, und bestell Jonathan meine lieben Grüße

      eure Uli

  4. Hallo Uli,

    ab jetzt sollen ja wohl die Bundesliga-Spiele ohne Zuschauer stattfinden. Diese Zeit der CoronaEpidemie erinnert mich an Zeiten der Pest im Mittelalter. Früher waren die Überträger die Ratten, heute sind es die, die überall dabei sein müssen.

    LG Joachim

  5. Guten Morgen Joachim
    Der Exbankmann Spahn erwägt nun tatsächlich, dass man Großveranstaltungen absagen sollte.
    Ein wenig spät, oder ?
    In NRW gibt es eine Großveranstaltung nach anderer. Ob nun Karneval oder irgendein anderes Event – man hängt zusammen, schmatzt sich in ekelerregender Weise ab, säuft, hurt – und ist dann glücklich zu NRW zu gehören. Mir wird sowas von übel, wenn ich nur daran denke, wieviel neue Kranken sterben, nur weil sie am WE zum Fußballschauen gingen. Ob sich diese Irren anstecken oder nicht ist mir egal, aber ich denke an die ganzen Unschuldigen, die nun krank werden könnten.
    Ja, es sind wieder Ratten, nur eben zweifüßige …
    Sry, aber ich bin ziemlich ungehalten über so viel Unvernunft.

    lg Uli