Der Unterschied zwischen Moral und Ethik_eine Lebensnotwendigkeit

 

Die Progs, die ich noch benötige laufen im Hintergrund und brauchen mehrere Stunden, darum hatte ich das erste Mal mal wieder ein wenig Zeit gefunden mich ausführlicher in den Nachrichten einzulesen.

 

Was mir als erstes auffiel ist, dass sich die und von allen Menschen dem angebotenen TV-Programmen anpasst.

Was war noch Moral und Ethik ?

Da heutzutage beide Begriffe aus angeblichen Freiheitsgründen vermischt wurden, möchte ich der heranwachsenden Generation die Unterschiede erklären.

Moral kommt von ‘moralis’ und ist lateinisch.
Es geht dabei um Werte und Regeln – nun hört gut zu ->
Werte und Regeln, die innerhalb der gewohnten Gesellschaft allgemein bekannt sind.

Durch den großen Ausländeranteil kommt es zu Parallelgesellschaften, weil die Integration zwar erwünscht ist, aber so nicht funktionieren kann. Die Moral verzweigt sich somit in verschiedene Ebenen, und weil sich niemand mehr traut über dumme Völker, gewaltbereite Kulturen oder irgendwelche Politikerkasten aufzuklären –
fällt der Begriff ‘Moral’ nun weg, und es gibt nur noch die Ethik !

Ethik kommt von ‘ethos’ und ist griechisch.
Man versteht darunter Sitte, Gewohnheit und ethische Grundregeln.

Ethik bezeichnet sich in dieser Neuzeit als Wissenschaft der Moralphilosophie.
Die sogenannten Ethiker verurteilen zB keinen Verbrecher, denn sie schauen erst aus welcher Quelle seine Gewalt hervorsprudelte.
Es geht bei Ethik um Grundwerte, die aber nicht unbedingt moralisch sein müssen, weil eben alle Menschen anders … und so …
wie eben jegliches Philosophischneu-Dummgeschwafel.

Ich frage Euch -> WAS macht Ihr mit der Welt

Es hieß damals ‘ sex and drugs and rock’n’roll’
Damit meine ich nicht den Song von Ian Dury, sondern eine damalige Welle der Teenis, die nur Spaß am Leben, Sex, der Musik und ein wenig Alk hatten.
Jetzt lese ich von Sex durch Vergewaltigungen
Sex mit Kindern
Sex durch Satansrituale für Bluttrinkerei
Sex durch Musik- und Filmindustrie
Sex an Sekretärinnen,
me too, Mee abba auch …

Ehrlich ?
In meiner Generation ‘wusste’ man noch, dass man sich als Schauspielerin und Chefsekretärin nur hochbumsen konnte. Vielleicht auch als Mann ? Das weiß ich nicht. Sowas war damals tabu.
Das sind genau jetzt diese Falschmenschen, die sich in dieser Zeit durch Vergewaltigungs- oder Antatschanschuldigungen wieder ins Lampenlicht bugsieren, weil diese alten Fregatten sonst nur noch uninteressant wären.
Der Rest wird im Übrigen wegen Frauen-Quote-Regelung auch ohne neuen Sex in bestimmten Parteien/Situationen/Ämtern gehieft, wobei ich die ältlichen Fregatten nicht noch einmal erwähnen möchte !

 

Meine Meinung zu solchen Quoten ist, dass man nur durch Leistung und Können, nicht etwa durch Brüste
vielleicht noch dazu unechte Silikonteile
oder gerade
frisch modulierte Geschlechtsteile
etwas bewirken kann –
nur WEIL man nun Frau ist …
Wenn man sich eine Frauenquote erzwingen muss, spricht das nicht für deren Eigenleistung

 

Das, liebe Heranwachsende ist ein Ethikproblem, weil es keine Moral mehr gibt.
Unterschied verstanden ?

 

meine Gedanken :

[ Bertolt Brecht ]

Erst kommt das Fressen,
dann die Moral.

 

 

Die Moral muss wieder kommen, damit Ihr Heranwachsende weiterleben könnt ! Ihr müsst aufwachen um Sex, Musik und vielleicht ein wenig Alk sorgenfrei genießen zu dürfen …

 

Archimeda1

*********************************


3 Responses to Der Unterschied zwischen Moral und Ethik_eine Lebensnotwendigkeit

  1. Das Problem ist, dass diese Politiker und Quoten-Tusen, die etwas von Moral und Ethik brabbeln noch nicht einmal den Unterschied zwischen den beiden Begriffen kennen. Ach wie sollten sie auch, mit ihrem “Studium”
    Wenn zwei gleich starke Moral-Welten auf einander treffen, bedeutet das Krieg, weil jeder sich durchsetzen will.
    Ist eine der Moralisten in der Minderheit wird die Ethik bemüht um sich solange durchzuwühlen, bis man seine eigene Moral durchsetzen kann.
    Dazu benutzt man jeden Trick. Als erstes wird ein Teil der fähigen oder Gegner ausgeschlossen. Hat man diese erreicht folgt der nächste Schritt.
    Und was ist passiert?
    Die Philosophen und Moralisten wurden durch Ethikerinnen ersetzt und weitere Fähige wurden durch die Frauenquote blockiert. Des Weiteren kann man durch die Frauenquote auswählen, wer auch bei den Männern aufsteigen darf und wer nicht. Ah so erhält man seine Ja-Sager-Truppe….
    Das ist ein System, dass durch seine eigene Unfähigen zum Zusammenbruch verurteilt ist.
    Aber wo etwas zusammenbricht, da durchbricht der Neid und die Missgunst das System und man erhält den Krieg.

    BG

  2. Guten Morgen Uli,
    das ist ein aufschlussreicher Beitrag. Auch den Kommentar von BG finde ich gut und aufklärend. Die moralischen Werte der einstmals kulturvollen Gesellschft der Dichter und Denker sind schon lange verloren gegangen.In einer Ellenbogen-Gesellschaft, in der Geldgier, Konsumsucht und Rücksichtslosigkeit herrschen, bestimmen diese die Regeln. Und Parallelgeselschaften der Migranten erhöhen noch das Konfliktpotential. Es gibt politische Kräfte, die Europa im Chaos versinken lassen möchten.
    LG Joachim

    • Guten Morgen Joachim
      Ja, so ist das. Nicht nur Deutschland soll verschwinden, sondern ganz Europa. Übrig bleibt später ein einziges Krisengebiet, was der Ammi dann bebomben kann, weil er ja immer für ‘Frieden’ sorgt.
      Die Zukunft ist nicht mehr rosig.

      lg Uli