Die Vermehrungspyramide am Beispiel der Katzen

 

Ich habe beim Einwohnermeldeamt eine Zeitschrift vom Tierheim Dortmund gefunden.
Im Internet gibt es dieses auch als PDF, Link kommt gleich

 

Darin war u.a. die Vermehrungspyramide der Katzen.

 

Wie man gut erkennen kann, bekommt ein einziges Katzenpaar,
wobei das Weibchen im Durchschnitt zweimal im Jahr für etwa acht bis zehn Tage rollig ( = befruchtungsbereit ) ist und 3-6 Junge bekommt,
nach 7 Jahren um die 420715 Nachwuchskatzen.

Wenn man nun bedenkt, dass sich die Geschlechtsreife nach Rasse unterscheidet,
und ein Siamkätzchen bereits mit 4 Monaten Babies bekommen kann,
ist es nicht verwunderlich,
dass die jetzt schon große Zahl noch enormere Ausmaße annimmt.
Weibliche Katzen haben keine Wechseljahre. Sie können noch bis zum hohen Alter schwanger werden.

So wird aus nur einem einzigen Katzenpaar,
innerhalb von 10 Jahren, ohne Kastration,
bis zu 200 Millionen Neubürgerkatzen.

Zur PDF_Quelle

Bei dieser Zahl scheint es mehr als angemessen zu sein
an eine Geburtenkontrolle oder Kastration zu denken.

 

Jeder Tierarzt gibt darüber Auskunft, wie Ihr Euer Kätzchen am Besten schützen könnt.

 

lg Archi 

*********************************************************


4 Responses to Die Vermehrungspyramide am Beispiel der Katzen

  1. Neophyten und Neozonen sind immer sehr problematisch, weil sie in den meisten Fällen auch heftige allergische Reaktionen hervorrufen können.

    BG

    • Wenn da so ein Fremdkätzchen angekatzt kommt, könnte es tatsächlich zu mehreren Reaktionen kommen.
      So mal in Katzensprache, sry -> Es mag vorher jucken, nur rein allergisch, nachher miaut es eher, darum ja der TA

      Archi

  2. Guten Morgen Uli,
    eine solche Vermehrungspyramide haben mein Bruder und ich in jungen Jahren am Beispiel unserer Hauskatze berechnet, die nicht sterilisiert war. In der DDR war so etwas nicht üblich. Dann haben wir das als „Brief vom Ordnungsamt “ mit der eindringlichen Mahnung, dagegen etwas zu tun, an unsere Mutter adressiert, eine abgestempelte Briefmarke auf“ s Couvert geklebt und morgens in den Briefkasten gelegt. Unsere Mutter war ganz verzweifelt, bis wir ihr diesen üblen Streich gestanden haben. :negative:
    Ich wünsche Dir einen schönen Dienstag
    LG Joachim

    • Guten Morgen Joachim

      Ich mag Kätzchen sehr gerne. Sie sind den Hasen sehr ähnlich, auch in der Vermehrung. Darum sollte jeder, der ein Paar hat Abhilfe schaffen.
      Der ‚Scherz‘ an Eure Mutter finde ich nicht so übel. Es war eher eine Aufklärung 😉

      lg Uli