Dortmund_BVB-Attentat vor Ostern

Zur Erinnerung ->

Am Dienstag, den 11. April 2017 explodierte eine von drei Nagelbomben. Es wurden Menschen verletzt.
Wie viele es waren ist egal, denn jeder einzige verletzte Mensch ist ein verletzter Mensch zuviel.
Dazu gibt es noch den Schreck der sichtlich Unverletzten, also die Jenigen, die ‚kein Blut darum kein Aua‘ haben, laut Aussagen deutscher Umgangssprache.

Ich bekam ziemlich viele Mails mit der Frage, wer denn nun das Attentat auf den Spieler-BVB-Bus in Dortmund begannen haben könnte.

Waren es Islamisten, Linke, Rechte, Antifa oder etwa Leute, die mit dem Neuwort ‚FalseFlag‘ etwas politisches bewirken wollen ?
Ihr erinnert Euch sicher auch daran ?
‚Vollverarschung‘  heißt jetzt netter Weise ‚False Flag‘  in Neuwortsprache –
ist aber das Gleiche.

Ich werde zu diesem Thema nichts schreiben, und das aus folgenden Gründen :

1. Ich weiß es nicht, und spekulieren hilft nicht.
2. Mir ist es egal, wer das war – denn s.o. -> Jeder verletzte Mensch ist einer zuviel, sei es pysisch oder psychisch.
3. Ich bin viel zu nah an der Quelle und den Geschehnissen.
4. Es sind Osterfeiertage, und auch wenn ich nicht unbedingt christliches Gebaren habe, versuche ich alles zu respektieren.

Meine nähere Umgebung möchte gerne feiern, wie es früher so üblich war.

Zu dieser Zeit durften Kinder zum ersten Mal wieder Kniestrümpfe tragen.
Kleine Damen von 12 Jahren bekamen ihre ersten rosa Strapse und Strümpfe und waren stolz, auch wenn sie einen kalten Po bekamen.
Ihr Po hatte damals noch niemanden interessiert. Es war einfach ein Kinderpo und für  Leute tabu, also quasi unsichtbar.

Eltern gingen mit ihren Kiddies in den Garten um die bunt bemalten Ostereier finden zu lassen, die vorher von ihnen versteckt wurden.
Die Parkanlagen und der nahe Wald wurden von den städtischen Mitarbeitern mit allerlei Findbaren verschönt, und am
Ostersonntag stürmten gut gelaunte Familien mit bunten Sammelkörbchen hin, und jeder war glücklich.
Es gab zu Ostern keinen Computerkram oder andere Geschenke,
sondern nur Eier, Schoko, grünes Gras und bunte Körbchen.

Heute findet man in vielen Geschäften keine Ostersüßigkeiten mehr.
Heute findet man keine Minidamen mit Strapsen, die sie aus Stolz freiwillig anziehen.
Heute findet man kaum noch glücklichen Familien.
Heute haben alle Angst, Sorge um ihren Job und ihre Kinder.
Heute kann man nicht mehr raus.

 

meine Gedanken :

Waren es Islamisten, Linke, Rechte, Antifa oder etwa Leute,
die mit dem Neuwort ‚ FalseFlag ‚ etwas politisches bewirken wollen ?

Nein, denn Ihr wart selber verantwortlich, was passiert ist.

Ihr habt den Falschen zugehört.
Getan habt Ihr nichts, aber geschwiegen.
Nicht alle, aber der Großteil.
Schweigen zur falschen Zeit ist auch eine Tat – sagt die Vergangenheit und die jetzige Zukunft.
Verschlaft nicht Eure weitere Zukunft.

Gebt Euren Kindern wieder eine Überlebungs-Chance.

Werdet wieder Familie,
statt Eltern,
die ihre Kinder in Ganztagsschulen und Kinderhorts von Fremden erziehen lassen.

Ostern heißt Auferstehung, der Neuanfang – lebt Euren Glauben –

sonst werdet Ihr ihn für immer vergessen müssen.

© Archimeda1

 

***************************************************************

 


2 Responses to Dortmund_BVB-Attentat vor Ostern

  1. Werte die früher etwas wert waren, die gibt es zwar Heute auch, werden aber von
    abgehörten
    fremd bezahlten
    Egomanen
    negiert
    weil die Gier regiert.
    Wenn das Chaos in einem Land herrscht, herrscht sich ungeniert.
    Das einzige was hier im Land noch nicht nachhaltig wächst sind:

    Bananen

    BG

    PS: Merkel muß weg, Gabriel muß weg, die Grünen auf den Komposthaufen der Geschichte.
    PPS: Basisdemokratie muß her

    • Es gibt im Mom keine Basisdemokratie.

      Wenn von den ‚Demokraten‘ nur ein Jeniger ein wenig mehr hat, als ein
      Anderer, will der gleich herrschen und besitzen.