DSGVO_Datenschmutzhinweis

 

Voll abgenervt bin ich,
denn meine Domain, die ich mit viel Geld bezahle und WordPress integriert, hat ab heute einen riesigen weißen Schandfleck, nämlich die Euro-Schitte eines extra abartige großen Hinweis auf Cookie-Benutzung.

Ihr kennt sicher das Problem auf dem SmartPhone –
Man möchte irgendetwas lesen, aber die untere Hälfte hat solchen irrsinig aufwändigen DatenschutzHinweis, dass das Gebiss schon beim Schnappatmen in die Cornflakes fällt –
vorausgesetzt ihr habt Cornflakes …

Bei mir sieht es im Moment so aus [ zur Vergrößerung bitte anklicken ]

Manche können kein Englisch, darum übersetze ich ein wenig zum Grundverständnis die WP-Nachricht mit meinen einfachen Worten  😉

‘Diese WebSite benutzt Cookies und Tracker.
Ich weise wegen der EU-Datenschutzgrundverordnung darauf hin.
Diese Cookie besetzen deinen Browser ( FireFox, Chrome etc ),
und wenn du nun akzeptierst [ Accept ] erinnert sich meine WebSite über 1 Jahr an dich …

Klickst du auf Verweigern [ Deny ] … ‘

Au Weia, was denn dann ?³
PASSIERT GAR NICHTS

 

Das ist ein Geschäft mit der Angst, mehr nicht !

Diese dämliche Warnung ist ein gewollter Hinweis von den ‘angeblichen’ NeulandUser-Politiker, um Euch einen Schutz im Internet vorspiegeln zu können, und um Eure Angst zu schüren, damit Ihr nicht eine private und keinesfalls politik-unkonforme Meininung bloggt.

Tatsache bleibt allerdings, dass
SOBALD ein Hinweis auf , Cookies oder Ähnliches auftaucht –
schon längst alle Eure Daten gesammelt wurden.

Das ist seit Jahren übrigens bekannt …

Auf seriösen Internetseiten könnt Ihr Eure Kommentare und damit Eure IP’s löschen lassen. Das war es eigentlich auch schon.
Geht Ihr allerdings auf Webseiten, die aus irgendwelchen politischen Gründen eh beobachtet werden –
na, da sind wir wieder beim Thema ‘SOBALD’ ein Hinweis …

Man kann nichts wirklich löschen, nur die Sammelwut erschweren.

 

Ich habe Euch mal gesucht, die ein wenig Schutz für Internetbesucher bringen.

 

Die Linkverweisung findet Ihr beim Klick auf die Browser

für den

 

Chrome

FireFox

 

 

Opera

 

Es gibt weit mehr Methoden, als zB seine IP zu verschleiern. Aber seit gewiss, dass selbst der Tor-Browser schon längst so überwacht wird, dass die ersten Zwiebelschalen gefallen sind, wenn Ihr nicht ständig auf neuester Infoschiene herumreitet.

 

Nun noch kurz gesagt –
Ob Ihr das weiße untere Unding zur Cookiespeicherung bei mir nun anklickt oder nicht ist völlig egal, denn lesen und kommentieren kann man trotzdem.
In meiner Datenschutzerklärung habe ich aufgeschrieben, was ich mache, und werde sie bei Änderungen erweitern,

aber nicht ohne Euch darauf vorher hinzuweisen.

 

Habt noch einen schönen Tag
derweil ich versuche den Mist abzuschalten …

 

 

lg Archi

*******************************************


2 Responses to DSGVO_Datenschmutzhinweis

  1. Jeder Browser benutzt beim Besuch auf Webseiten immer Session-Cookies in denen steht von welcher Seite man gerade kommt und wo man gerade ist.
    Diese Cookies dienem dem Browser und dem User als Chronik.
    Man kann diese auch abschalten aber das ist recht blödsinnig.
    Das man laut DSGV darauf hinweisen muß ist der größte Blödsinn.
    DAs Gleiche gilt für die ewigen Datenschutzhinweis Pop-Ups.
    Sinnvoll halte ich Datenschutzhinweis nur, wenn durch Trackingtools die Daten an Dritte weiter geleitet werden.
    Auch sollte auf die IIS-Log-Dateien hingewiesen werden die fürs eigentliche Tracking von Bedeutung sind und die ein Browser auch dann nicht löscht, wenn die Cookie-Löschung aktiviert ist.

    BG

    • IIS löscht man mit dem CC-Cleaner zB.
      Darüber sollte ich noch einmal schreiben. Für PC-Anfänger ist das allerdings ein wenig tief, weil man so einiges abschalten muss, was vorgegeben ist.
      Trotzdem Danke für deinen Hinweis :good:

      Archi