Ein Blick zwischen Bäumen

 

Heute Nachmittag waren wir an einem der vielen Bergsenkungsseen in Dortmund um zu schauen welche Vögel sich dort auf ihre Brut vorbereiten.

Das Ufer an diesem Ort ist mit Bäumen und Sträuchern bepflanzt, weil die in diesem Naturschutzgebiet so leben dürfen, wie es die Natur vorgegeben hat.
Zu dieser Zeit aber, da noch keine Blätter den Blick verhindern, kann man in weiter Ferne verschiedene Wasservögel beobachten.

Zwischen den großen Bäumen, in weiter Entfernung, haben wir ein weißes Schwanenpaar gesehen. Es fühlte sich zwischen zwei Kormoranen [ Phalacrocorax carbo] sehr wohl.

Diese beiden Tierarten sind keine Futterneider, denn Schwäne leben rein vegetarisch und Kormorane fressen hauptsächlich Fische.

 

Kormorane mag ich sehr. So sehen sie aus, wenn sie ruhen

 

Ich hatte HIERklick
schon ausführlicher über diese mächtigen Wasserraben geschrieben.

Der Grau-oder Fischreiher [ Ardea cinerea ] brütet nun auch nicht mehr alleine.
Seine Kolonie hat sich gut vergrößert.
BG hat 7 in Bäumen fotografieren können. Es könnten in anderen Ecken weit mehr sein, die man jetzt nicht sehen kann, weil der dichte Baum- und Strauchbestand den Blick versperrte.

 

Graureiher-Kolonien können bis zu 100 Brutpaaren anwachsen, und ich hoffe, dass das Futter für alle reicht.

 

lg Archi

************************************************************


2 Responses to Ein Blick zwischen Bäumen

  1. Das gute an dem Bergsenkungssee ist, dass die Bäume zum größten Teil im Wasser stehen und keiner an die Nester kommt.
    Auch die anderen Wasservögel können auf kleinen „Inseln“ brüten.
    Somit bildet sich eine interessante Vogelzusammensetzung.
    Welche Fische dort aber ausser Stichlingen sind wissen wir noch nicht.

    BG

    • So sehe ich es ebenso. Wenn die Bäume in -> Greifnähe <- wären würde man viele Nester zerstören. Viele möchten einfach alles anfassen und einfangen statt nur schauen. Dabei geht es nicht nur um diese Flachmaten, sondern auch um menschliche Räuber, die Elterntiere, deren Jungen, und sämtliche Eier im eigenen Speiseplan einbauen. Archi