Elsa_vor kurzem frisch herein bekommen

 

Ich habe wirklich schon viel Elend gesehen, aber die kleine Hasenmaus, die nun bei uns ist, hat sicher schon eine ganze Menge an schlechten Erfahrungen hinter sich.

Ende Juni haben wir Elsa in einem Zoogeschäft bemerkt.
Während die anderen Kaninchen im Haus schliefen, saß sie allein und ängstlich zusammengekauert in einer Ecke. Wenn die anderen Hasendamen hervorkamen, wusste sie nicht wohin sie hoppeln sollte. Wir haben ihre Panik eine ganze Weile beobachtet und dann beschlossen, dass sie auf keinen Fall da bleiben konnte.

Elsa soll bereits 8 Wochen gewesen sein, aber sie war allerhöchstens gerade eben 6 Wochen, und wog nur knapp 950 Gramm.
Daheim haben wir sie auf den Grasteppich in die Kaninchen-Kuschelzone gesetzt, und sie verkroch sich sofort zwischen beide Kräutereimer.

 

Wie man auf dem nächsten Bild sehen kann ist Elsa ein Angora-Löwenkopf-Widder-Mix. Sie hat ein verdrecktes Näschen und sehr verschmutzte Fußsohlen.

 

 

Diese Zuchtmischung ist noch problematischer als andere und sehr unverantwortlich.

1. Widderkaninchen haben oft Zahn- und/oder Exzemprobleme.

2. Angorakaninchen müssen zwingend geschoren werden, damit die ständig nachwachsende Wolle nicht das Tier erhitzt, denn Kaninchen können      ihre Temperatur NUR über ihre Ohren regulieren.

3. Löwenkopfkaninchen wurden als ‚FamilienSchmusetier‘ gezüchtet. Ihnen fehlt oft der Fluchtreflex. Damit sind sie schnell angreifbar für andere Kaninchendamen.

 

Wir haben zuhause Elsa überall abgetastet und dann eine schlimme, ca 1€-Stück-große Verletzung an der rechten Hinterbacke gesehen. BG hat das Kaninchen mit alkoholfreiem Propolis verarztet, und sie dann wieder zwischen die Kräutereimer gesetzt.

Von dort oben hat sie einen guten Ausblick auf unsere andere KaninchenBande.
Sie war sehr neugierig, und wollte wissen, warum sie und die anderenTierchen nicht im Käfig waren. Die ersten Blickversuche …

 

Ich habe dann ihren Gemüseteller zubereitet, und sie war darauf sehr neugierig.

 

 

Das ist immer ein sehr gutes Zeichen.
Frisst ein neuaufgenommenes Tier fühlt es sich wohl und kann vergesellschaftet werden.

 

Elsa wiegt bis jetzt, nach drei Wochen,  bereits 1250 Gramm.
Sie hat jede Woche 100 Gramm zugenommen, ist rundum gesäubert, gekämmt, verarztet und die Krallen sind kurz, damit sie wieder laufen kann.
Die TA impfte, bescheinigte ihr gute Zähnchen, und die anderen Kaninchen haben sie voll akzeptiert.

 

Aus dem ‚hässlichen Häschen‘ wurde eine liebevolle und sehr hübsche Kaninchen-Dame.
Ich werde die Tage Bilder zeigen, um den Unterschied zu zeigen.

 

Ein schönes Wochenende wünsche ich euch

lg Archi

******************************************


4 Responses to Elsa_vor kurzem frisch herein bekommen

  1. Elsa war ein hässliches Häslein. Mit unserer Fütterung wird sie eine stattliche hübsche Häsin.
    Die Kleine hat am ersten Tag nur Trockenfutter und Rollies gefressen. Am Gemüse hat sie nur geschnuppert. Am zweiten Tag hab ich mir das kleine Tierchen geschnappt und ihr dann Suschnistengel ins Mündchen gestopft. Sie hat zugeschnappt und dann beim kauen bemerkt, wie lecker das ist. Als nächstes gab es ein Spitzwegerichblatt.
    Das hat sie dann auch zwangs-gefressen. Danach haben wir sie auf den frischen Gemüseteller gesetzt, und sie hat alles probiert und war satt und glücklich.

    BG

    • Die Kleine sieht schon ganz anders aus.
      Hässlich liegt im Auge des Betrachters. Zwangszüchtungen, zur Verkaufssteigerung, sollten verboten werden.

      Archi

  2. Guten Morgen Uli,
    ich bin immer wieder begeistert über Eure sehr guten Kenntnisse über Körper und Seele der Kaninchen. Elsas Bestimmung war so, dass sie mit Euch zusammentreffen sollte. Sie wird ein gutes Leben haben.
    LG Joachim

    • Guten Morgen Joachim
      Wir schaun morgens immer, ob uns bereits auch Langohren gewachsen sind 😉

      lg Uli