Ende Juli 2021 ist Orwell 1984

 

…und der Preis für die neue Personal-ID bekommt die Nr 666

… nach der neuen Identifikationsnummer

 

So isses

 

Auch wenn nachfolgender Text, der übrigens ein uralter Netzfund ist, ein wenig lustig erscheint, erklärt er gerade vorzüglich, warum diese neue, eine eindeutige Nicht-Nur-Steuer-Personenkennziffer – eine Totalüberwachung ist.

 

Der Deutsch-Schlund-Bundestag …
„… hat am Donnerstag, 28. Januar 2021, den Entwurf der Bundesregierung zur Einführung und Verwendung einer Identifikationsnummer in der öffentlichen Verwaltung und zur Änderung weiterer Gesetze …“
zu lesen HIERklick

 

 

ANGENOMMEN !

… und nun kann fast jeder, der sich so ein wenig im I-Net auskennt,
aber auch jeder Call-Center-Angestellter, und auch die mit Brust und weitere Geheimnisse [=> einfach genannt CCA] der den Auftrag bekommt sich auskennen zu müssen-
alle Eure reale Personal-Daten zusammen fassen, sowie die Ärzte in der gemeinsamen Krankendateikarte,
um nicht nur Sozialmedien zu zensieren, sondern auch noch verschiedene Dinge zu verbieten, wie zB ein Kredit, ein Hauskauf, ein Hund, Katze [ kostet Steuern, Zeitmangel, TA-Kosten usw …]

Überlegt mal jeder Bekloppte oder Nicht-Bekloppte bestimmt jetzt über Euch ! ³³³

Ach so, Nichtwähler merken ja keinen Unterschied, die meckern ja nur, dass hier in Deutsches Land alles wie China oder Russland ist …

Ich bin mir da nicht so wirklich sicher, ob die Muslime da auch so einen Aufstand machen dürfen.
Diese meine Super-Info gilt für das Wahl-Klientel Grün bis Rot, mit einem Hauch Schwazz, wie schwazzhaft – und ist kostenfrei …

 

Wer da nun noch Lust hat sich mit diesem uralten Text zu befassen, kann es nun tun

 

 

TEXT_uralter Netzfund

 

Hallo ?

Pizzamann: “Danke, dass Sie Pizza Hut angerufen haben. Kann ich Ihre …“

Kunde: “Hi, ich möchte etwas bestellen.“

P: “Kann ich bitte erst Ihre NIDN haben?“

K: “Meine Nationale ID Nummer ? Ja, warten Sie, die ist 6102049998-45-54610.“

P: “Vielen Dank, Herr Schwardt. Sie wohnen in der Rosenstraße 25 und Ihre
Telefonnummer lautet 89 568 345.
Ihre Firmennummer bei der Allianz ist 74523 032
und Ihre Durchwahl ist -56.
Von welchem Anschluss aus rufen Sie an?“

K: “Hä? Ich bin zu Hause. Wo haben Sie alle diese Informationen her?“

P: “Wir sind an das System angeschlossen.“

K: “Oh, natürlich. Ich möchte zwei von Ihren Spezial- Pizzen mit besonders viel Fleisch bestellen.“

P: “Ich glaube nicht, dass das gut für Sie ist.“

K: “Wie bitte??!!“

P: “Laut Ihrer Krankenakte haben Sie einen zu hohen Blutdruck und extrem hohe Cholesterinwerte. Ihre Krankenkasse würde eine solche ungesunde Auswahl
nicht gestatten.“

K: “Verdammt! Was empfehlen Sie denn?“

P: “Sie könnten unsere Soja-Joghurt-Pizza mit ganz wenig Fett probieren.
Sie wird Ihnen bestimmt schmecken.“

K: “Wie kommen Sie darauf, dass ich das mögen könnte?“

P: “Nun, Sie haben letzte Woche das Buch ‘Sojarezepte für Feinschmecker’ aus der Bücherei ausgeliehen. Deswegen habe ich Ihnen diese Pizza empfohlen.“

K: “Ok, ok. Geben Sie mir zwei davon in Familiengröße. Was kostet der Spaß?“

P: “Das sollte für Sie, Ihre Frau und Ihre vier Kinder reichen. Der Spaß, wie Sie es nennen, kostet 45 Euro.“

K: “Ich gebe Ihnen meine Kreditkartennummer.“

P: “Es tut mir leid, aber Sie werden bar zahlen müssen. Der Kreditrahmen Ihrer Karte ist bereits überzogen.“

K: “Ich laufe runter zum Geldautomaten und hole Bargeld, bevor Ihr Fahrer hier ist.“

P: “Das wird wohl auch nichts. Ihr Girokonto ist auch überzogen.“

K: “Egal. Schicken Sie einfach die Pizza los. Ich werde das Geld da haben.
Wie lange wird es dauern?“

P: “Wir hängen ein wenig hinterher. Es wird etwa 45 Minuten dauern. Wenn Sie es eilig haben, können Sie sie selbst abholen, wenn Sie das Geld besorgen, obwohl der Transport von Pizza auf dem Motorrad immer etwas schwierig ist.“

K: “Woher wissen Sie, dass ich Motorrad fahre?“

P: “Hier steht, dass Sie mit den Ratenzahlungen für Ihren Wagen im Rückstand sind und ihn zurückgeben mussten. Aber Ihre Harley ist bezahlt, also nehme ich an, dass Sie die benutzen.“

K: “@#%/$@&?#!“

P: “Achten Sie lieber darauf, was Sie sagen. Sie haben sich bereits im Juli 2006 eine Verurteilung Beamtenbeleidigung eingefangen.“

K: (sprachlos)

P: “Möchten Sie noch etwas?“

K: “Nein, danke. Oh doch, bitte vergessen Sie nicht, die beiden kostenlosen Liter Cola einzupacken, die es laut Ihrer Werbung zu den Pizzen gibt.“

P: “Es tut mir leid, aber die Ausschlussklausel unserer Werbung verbietet es uns, kostenlose Softdrinks an Diabetiker auszugeben.“

 

Merkt Ihr was ?

 

Zur Vergangenheit gehört  immer das Jetzt

Manchmal erschrecken die Ideen aus vergangenen Zeiten 
aber sie sind ja nicht neu,
sondern werden nur neu aufgenommen,
damit alles weiteres Unheil bekannt vorkommt.

© Archimeda1

 

**************************************************


Comments are closed.