Erdmännchen_Suricata suricatta

 

Die folgenden Bilder haben wir im Bochumer Tierpark gemacht

 

 

  gehören zu der Familie der Mangusten, und ihre eigentliche Heimat ist das Südliche Afrika.

Es sind kleine Raubtiere, die bis fast 1 kg wiegen können. Sie werden bis zu 14 Jahre alt und fressen Reptilien, Nager, Insekten, Schnecken, kleine Schlangen, Skorpione und auch Eier. Gerade wegen der Eier sind ihre Feinde u.a. Schlangen und Greifvögel. Gegen Schlangen- und Skorpiongifte, sind sie immun.

Sie sind sehr schnell. Ihre Geschwindigkeit kann über 32 Stundenkilometer sein. Ihre Körpergröße liegt bei ca 35 cm, wobei der Schwanz noch mit 25 cm dazu kommt.

Die schwarz umrandeten Augen haben den Zweck, dass sie nicht so sehr von der Sonne so geblendet werden, eine Art Sonnenbrille also, die man auch bei Waschbären sehen kann.

Da Erdmännchen ständig graben können sie ihre Ohren schützen, indem sie diese umklappen, und weil sie so gerne buddeln sind sie bei Farmer nicht beliebt. Eine Erdmännchen Kolonie umfasst bis zu 30 , und sie nutzen ihr Höhlensystem nur ungefähr zwei Monate.

Erdmännchen stehen gerne auf erhöhte Felsen um nach Feinden Ausschau zu halten.

Diese obenstehenden Aufpasser machen bei Feindesnäherung bellende Geräusche. Die anderen fast 30 Familienmitglieder hören sofort auf zu futtern und verschwinden in ihren Löcher und Tunnelsysteme, die bis zu 2 m tief sein können und bis zu 15 Ausgänge haben.

Sollte doch ein Feind unbeobachtet erscheinen, legen sie sich schnellstens auf dem Rücken, zeigen ihre spitzen Zähnchen und die Krallen.

In der Familienbande wird diese Unterwerfungshaltung  mit allen Mitgliedern ständig geübt.  Die Zähnchen beißen nicht wirklich zu.

Mit diesem Tiergetümmel verabschiede ich mich für heute

 

 

lg Archi

 

*******************************************************

 


2 Responses to Erdmännchen_Suricata suricatta

  1. Die Erdmännchen quietschen ganz schön, wenn so die Zähnchen der Erdweibchen sich so durchs Fell pieken…und dazu kommen dann noch die Kuschelhaufen.

     

    BG

  2. Toll sind diese Buddler. Als Farmer würden wir das sicher anders sehen  Schade, dass man sie nicht anstreicheln durfte. Nun weiß ich nicht ob das Fell rau oder weich ist. Vielleicht schreibt mal einer in den Kommentaren dazu.

    Archi