Geschafft_Kanada-Wildgänse kann man auch anstreicheln

 

Branta canadensis_Kanada-Wildgans © Archimeda1

Nach etlichen Wochen ist es mir gelungen die Wildgänse so nah zu mir zu bringen,
dass ich sie mit der Hand füttern kann.

Das ist nicht so einfach, wie man es sich vorstellt,
denn diese sind oft ziemlich ärgerlich, wenn man ihnen zu Nahe kommt.
Sie fauchen dann wie Katzen, und hacken auch nach den Händen.

Eine ausgewachsene Kanada-Wildgans wird etwas über 1 Meter groß,
dabei hat das Männchen um die 6 Kg, das Weibchen ca 4,5 Kg Gewicht.
Die Flügelspanne liegt bei etwas über 1,80 m.

Wenn man anfängt zu füttern passen die Elterntiere derzeit auf und fressen nichts.

Das Weibchen ist immer bei den Jungtieren,
während das Männchen ein wenig abseits steht und die Person fixiert, die füttern möchte.

Die Jungtiere fühlen sich beschützt und haben die angebotenen Körner-Haferflocken sofort vernascht.

Ich wollte aber die Eltern füttern,
und das ist mir auch gelungen.

Nachdem ich ihr Gebiet näher betreten hatte wurde zuerst mächtig gefaucht.
Rechtsseitig sieht man das schimpfende Männchen,
während die Gänsemutter interessiert ist.

Handfütterung der Kanada-Wildgans © Archimeda1

Das Männchen hackte bald heftig in meine Hand, aber es tat mir nicht weh.
Ich habe ein anderes Schmerzempfinden, darum  würde ich von einem privaten Versuch abraten,
weil alleine der Flügelschlag zu Brüchen bei Menschen führen kann – so wie auch bei Schwäne.

Schon nach kurzer Zeit entschieden sich beide Gänse die Haferflocken zu probieren.

Es scheint zu schmecken.

Kanada-Wildgans_Fütterung © Archimeda1
Das Anstreichelbild kommt ein wenig später.
BG konnte das Objektiv nicht so schnell wechseln.

 

Alles Liebe Euch

Archi

********************************************************************


6 Responses to Geschafft_Kanada-Wildgänse kann man auch anstreicheln

  1. Die Gänse haben zwei Futterhol-Varianten, das schnelle Zustoßen und das Fingerabkauen.

    Für das Fingerabkaubild muß ich meine alte Cam raus kramen. Die kann ich auch einhändig bedienen.
    Wer Gänse füttern will muß eines immer bedenken:
    Gänse sind die besseren Wachhunde.

    BG

    • Hi BG

      Gänse sind gute Wachposten, leider bei Nachbarn eher unbeliebt.
      Sie sind zu laut.
      Da nimmt man sich eher eine Froschfamilie, die mehrere Dezis mehr haben,
      weil –
      sie sind kleiner – Der einzige Grund ist klein kann man eher los werden

      lg Archi

  2. Hallo Uli,

    ja, bei Gänsen sollte man unbedingt vorsichtig sein aber wenn sie mal Vertrauen gefasst haben, dann kann nichts mehr passieren. Ich freue mich mit Euch für dieses schöne Erlebnis.

    Liebe Grüße, Kathy

  3. Hallo Uli,
    das Füttern ist dir gut gelungen. Mach’s mal bei kleinen Güsseln, dann prägst Du sie als Ihr Leittier. :yahoo:
    LG Joachim

    • Neee, Joachim B-)

      Wenn ich bei BG noch irgendein Tier anhause, dreht der mir den Hals ab *lach

      lg Uli