Halloween-Monat Oktober

 

hat seinen Ursprung im keltischem Glauben,
Samhain [ irisch gesprochen sa-vin ] oder auch Samhuinn genannt.
Es bedeutet an sich nichts anderes als Ernteende, Ende vom Sommer und des Jahres,
denn das keltische Jahr beginnt am 01. November.

An Samhain, dem Jahresende, glaubten die Menschen, dass sich Tote unter den Lebenden mischen.
Der Gott der Unterwelt und des Todes Cenn Crúach, oder auch Cromm Cruach genannt, sollte an diesem Tag die Tore der Unterwelt öffnen.
Das hat die Bevölkerung stark geängstigt, denn sie erwarteten Rache aus dem Reich der Untoten.
Lt Überlieferung wurden diesem Gott Tiere und Menschen, besonders Erstgeborene, geopfert.
Die Bevölkerung verkleidete sich, damit sie bei den Untoten nicht auffielen.

Es gibt -Fratzen zu Halloween, weil sie einfacher auszuhöhlen sind, als Rüben.

Die Iren hatten Geisterlaternen gemacht, indem Rüben ausgehöhlt wurden.
Im 19. Jahrhundert gab es eine große Hungersnot, und viele Iren wanderten nach Amerika aus.
Dort gab es kaum Rüben, darum wurden zum gleichen Zweck Kürbisse genutzt.
Bei dieser Tradition ist es geblieben.

 

halloween_-archimeda1

Am 31. Oktober ist noch immer  das jetzige Halloween.
Im christlichem Glauben heißt Halloween ->Allerheiligen <, Huldigung der Verstorbenen.
Dazu wird das Grab neu aufgepäppelt, weil dann Nachbar schaut,
was man finanziell noch anscharren kann, einmal im Jahr, als  Katholik.
Das ist so ähnlich, als bei der Weihnachtsmesse seinen echten Pelz zur Show zu stellen.

Als heutige Ammi-Marketingstrategie sollen wir uns an Halloween  gruseln,
massig Gruselmaterial kaufen, und dazu Bonbon zu Kindern schmeißen.
Aber die Bonbons sind mir einfach zu klein um zu treffen.
Was sollen die Bonbons denn in Miniform ausrichten können ?
Vielleicht versuche ich es mal von oberer Etage mit einer gut gefüllten Bonboniere.

Von dem neumodischen Gruselgehabe halte ich nichts.
Gruselmaterialien bekomme ich umsonst.
Ich schaue einfach Nachrichten. Das ist gruselig genug.

 

Apropo gruselig
Der keltische Ursprung war echte Angst und lebende Tier- und Menschen-Opfer.
Das jetzige Halloween könnte wieder genauso ausarten.

Ich würde meine Kinder nirgendwo bei Fremden anklingeln lassen,
und/oder selber nicht zu größeren Menschenansammlungen gehen.
Ich würde nicht einmal  die Tür öffnen, wenn dort eine verkleidete Person vor der Tür stände.
Kleine Kinder sind oft innerlich erwachsen.

 

lg Archi    animiertes-halloween-bild-0446
********************************************


4 Responses to Halloween-Monat Oktober

  1. Einfacher ist es zwei Dauerlutscher mit einer Kette zu verbinden.
    Damit trifft man ganz einfach und nachhaltig mehrere nette Kinderchen.

    BG

    PS: Das Bild kann man bei meiner Maus käuflich erwerben

    • Das Wort >nachhaltig< *grummel... Der Shop steht noch nicht, Eure Wünsche, bitte wie immer über Mail 🙂 Archi

  2. Hallo Kathy

    Ich mach die Tür nicht auf, denn die Kinder hier wollen Geld, nichts Süßes. Sollen sie woanders betteln.

    lg Uli

  3. Besser ist das 😉