Heintje ist jetzt auch Rassist_Der grüne Blödsinn geht weiter

 

Ja nee, nicht wirklich, aber gesungen hat er schon das ‚böse Lied‘ von den Zigeunern

 

Videolink

 

Text zum lesen :

Lustig ist das Zigeunerleben

Lustig ist das Zigeunerleben
faria faria ho.
Brauch’n dem Kaiser kein Zins zu geben
faria faria ho.
Lustig ist es im grünen Wald
wo des Zigeuners Aufenthalt.
Faria faria faria faria
faria faria ho!

Sollt’uns mal der Hunger plagen
faria faria ho.
tun wir uns ein Hirschlein jagen
faria faria ho.
Hirschlein nimm dich wohl in acht
wenn des Jägers Büchse kracht
Faria faria faria faria
faria faria ho!

Sollt’uns mal der Durst sehr quälen
faria faria ho.
gehn wir hin zu Wasserquellen
faria faria ho.
trinken das Wasser wie Moselwein
als wär des beste Champagner sein.
Faria faria faria faria
faria faria ho!

Wenn wir auch kein Federbett haben
faria faria ho.
tun wir uns ein Loch ausgraben
faria faria ho.
legen Moos und Reisig nein
das soll unser Federbett sein
Faria faria faria faria
faria faria ho!
Faria faria faria faria
faria faria ho!

 

 

Worum es geht ?

In Deutsches Land, genauer geschrieben in Baden-Württemberg, noch genauer in Offenburg gibt es ein Historisches Rathaus.
[ Für FFF und andere Schulschwänzer : Klar, Das Wort ‚historisch‘ ist ein WIEWORT, weil man fragen kann -> WIE ist es ? – und schreibt man somit klein,
aber wegen der Wichtigkeit des Zusammenhangs wird es groß geschrieben. Ein Danke ist nicht nötig. Das weiß fast jede Umweltsau … ]
So,
also dieses Ratshaus ist ziemlich uralt und hat seit 1989 ein Glockenspiel im Betrieb. 162 unterschiedliche Melodien spielen zu unterschiedlichen Zeiten.

Nun gibt es einen Grünen, den Herr Dislo Benjamin Harter, der im April 2019 für die Gemeinderatswahl/Offenburg vorgestellt wurde. Er behauptet selbst
Angehöriger der Sinti und Roma zu sein, was ja auch keineswegs schlimm ist.
In seinem Twitterprofil steht ->
Kandidat für den Gemeinderat Offenburg, Integrationsbeirat für Sinti und Roma, Mitglied bei den Grünen, muslimischer Vertreter im interreligiösen
Dialog KLICKmich

Obwohl es ja nicht schlimm wäre zu den Zigeunern zu gehören fühlt er sich dis-krim, diskrimmi, ach wie heißt der neue Krimi noch ? Ach ja diskriminiert – Ja, so fühlt der sich.
Was schade für sein Selbstbewusstsein, gelle ?
In einer meiner Ex-Wohngegenden hatte ich eine Zigeunerfamilie als Freunde. Sie lebten doch tatsächlich in einer Wohnung, waren sehr sauber und hatte
unter 15 Kinder. Das Ehepaar hatte tatsächlich nur zwei Mädchen, die den Müll regelmäßig in die Tonne geworfen hatten – nicht aus dem Fenster – da stauntman, oder ?
Übrigens war ihr Vater der Einzige, die mir mein Auto fast kostenlos repariert hatte, während die Deutschnachbarn nur ein hämisches Grinsen hatten, als ich nicht zur Arbeit kam. Nicht mal überbrücken wollten sie, obwohl es bitterkalt war in diesem Winter …
Was ich damit meine ist, dass Herr Harter sich nicht schämen müsste, zu Sinti und Roma zu gehören. Schämen sollten sich die Sinti und Roma, die sich nicht benehmen können, egal wo sie auch wohnen. Das gilt im übrigen für alle Nationalitäten.

Dieser Sinti-und Roma-Herr Harter behauptet, dass dieses Deutsche Volkslied, dieser schöne Walzer, Negatives über Sinti und Roma verbreiten würde.
es suggiere (= rede ein), dass Angehörige dieser Volksgruppe zB keine Steuern zahlen müssten, weil im Lied – nicht im Glockenspiel – der Satz vorkommt ->’brauchen dem Kaiser kein Zins zu geben‘
Dieser Satz, mein Lieber Herr Harter stammt aus der Wandervogelzeit so um 1920. Überhaupt war und ist der ganze Text kein Lied, dass die Zigeuner
erfunden hatten, sondern es entstand mit unterschiedlichen Melodien und Strophen/Texten seit 1842 von Deutschen, zur Erheiterung bei Trinkgelagen,
schrieb bereits im Jahre 1893 Franz M. Böhme.
Man hatte Spaß an dem bunten Treiben der Sinti und Roma und wäre gerne mitgereist, wenn man nicht schon damals zu feige gewesen wäre sich eigene
Freiheiten zu nehmen.
Ob ‚Das Fahrende Volk‘, wie man Zigeuner auch nennt, ihre Heimatlosigkeit immer gut fanden kann ich nicht beurteilen.
Hier in sind sie fast alle sehr gut gelaunt, wenn sie bunt bekleidet, oft goldbehangen, und äußerst laut in ihre dicken Autos steigen.
Außer die Bettelfrauen und -kinder vor den Geschäften. Die erholen sich erst dann, wenn sie von ihrem Fahrer im Mercedes abgeholt werden und woanders zum betteln gebracht werden …

Das Wort Zigeuner ist nicht beleidigend, genauso wenig wie Neger, Rothäute, Schlitzaugen, Weiße oder Kartoffel (für Deutsche).
Köterrasse für Deutsche, oder Kanacken für Ausländer – das ist eine Beleidigung.

Ich schreibe mal, was ich unter Zigeuner verstehe, wenn ich mal vergesse, dass Manche von ihnen einfach den gesamten Müll und das Sperrgut auf die Straße schmeißen ->
Zigeuner ist ein Begriff für grenzenlose Freiheit.
Ist das so übel, wenn man darüber singt oder tönt ?

Ich denke das Herr Harter von der die ‚Grünpartei‘ dazu Sinti und Roma dieses Glockenlied nur mit der Rassismuskeule erschlagen hatte, damit er von seiner Partei als Gemeinderat gewählt wird.
Es ist ja jetzt chick[en] allen hinterher zulaufen, die was gegen Deutsche erfinden.
Nur wer massig Geld verdient wird eben noch richtig satt. Da darf es schon mal ein paar klitzekleine Verleumdungen oder Unwahrheiten geben …

 

Ich hätte dazu sogar noch ein passendes Anti-Lied

 

Alle meine Entchen
| : schwimmen auf dem See, : |
Köpfchen in das Wasser,
Schwänzchen in die Höh‘.

Alle meine Täubchen
| : gurren auf dem Dach, : |
eins fliegt in die Lüfte,
fliegen alle nach.

Alle meine Hühner
| : scharren in dem Stroh, : |
finden sie ein Körnchen,
sind sie alle froh.

Alle meine Gänschen
| : watscheln durch den Grund, : |
suchen in dem Tümpel,
werden kugelrund.

Klick

 

Ich grüße damit alle Nicht-eNTen  

 

Eure Archi

*******************************************

 


2 Responses to Heintje ist jetzt auch Rassist_Der grüne Blödsinn geht weiter

  1. Ein muslimischer Integrationbeirat für Sinti und Roma…Das ist genauso hilfreich als wenn ein Mann eine Frauengruppe vertreten wollte. Wahrscheinlich ist in dem Beirat für Sinti und Rom kein einziger Sinti oder Roma, weil sie für solch eine Organisation weil Reisegruppe keine Zeit haben und es für überflüssig halten, weil sie sich selber besser vertreten können.

    Aber immer ein neues Amt und Grüppchen schaffen, damit ein weiterer Politiker einen ultra-wichtigen Posten zu haben.

    In seinem Twitterportal hat imho gestanden, dass er selber Sinti und Roma sei. Eine Person und gehört gleichzeitig zwei "Rassen" an und ist auch noch muslimisch? Ähm Sinti oder Roma glauben denke an was anderes als an Allar. Und denen schmeckt sicherlich auch ein Zigeunerschnitzel. Es ist nähmlich "eindeutig" definiert, was auf ein Zigeunerschnitzel drauf kommt. Dazu kann man auch Puster-Salat kredenzt bekommen.

    Aber vielleicht denken wir falsch und der Herr möchte die Werbung für das Zigeunerleben der Sinti und Roma verbieten lassen. Er könnte etwas gegen "Migranten" haben, die wieder weiter ziehen. Seine Beweggründe könnte auch psychologischer Natur sein. Es gibt viele mögliche Antworten weshalb ein Politiker das eine sagt und das Gegenteil macht.

     

    BG

     

  2. Ein Politiker macht scheinbar immer etwas anderes wie er/sie/es/etc vorher gesagt hatte. Wahrscheinlich brauchen die darum kein Studium, bzw ein abgechlossenes …

    Es würde sie/es/er nur verwirren 

    Archi