Hitze in der Großstadt_Abendspaziergang für Kaninchen

 

Es ist ziemlich heiß in Dortmund / NRW, und wenn man Tiere hat muss man gut aufpassen, dass sie die Hitze überleben.

Unsere Nager dürfen nur früh morgens raus, dann werden alle Pflanzen gegossen, die Tür bleibt zu, und abends gibt es extra Auslauf.
Kaninchen haben ein sehr dickes Fell und können weder schwitzen noch hecheln.

Innerhalb der Wohnung habe ich einen Badewannen-Flügeltrockner auf den Boden gestellt und über die Spitzen feuchte Handtücher gehängt.

Darunter liegen die Häschen den Tag über, und wenn die Sonne weg ist, dürfen sie wieder raus. Das ist ein eingeübtes Ritual, und alle Hasen sammeln sich, wenn ich abends zur Balkontür gehe um dort zu lüften.

Sie warten geduldig in Zweierreihen, bis ich geöffnet habe.
Das nächste Bild ist nicht so gut geworden, denn es musste sehr schnell gemacht werden.

Im Kühlem legt sich Großkaninchen ‚Vater Yeti‘ voll entspannt aus, während ‚Mutter Flummy‘ und ihre Kinder Clara und Vincent in der Nähe rumkuscheln.

 

 

Wenn man dem Wetterbericht liest, wird es in den nächsten Tagen bis zu 36 °C heiß.
Es ist nicht einmal Sommer, aber die Temperaturen sind wie im August.

Das zur Klimaerwärmung, die es nicht mehr geben soll …

 

Bittet achtet auf Euch und Eure Tiere.

 

lg Archi

**********************************


5 Responses to Hitze in der Großstadt_Abendspaziergang für Kaninchen

  1. Auf den Bildern ist eindeutig zu erkennen, was die Hasen an mir hassen.
    Den Staubsauger nämlich.
    Ohne unsere Industrie-Sauger hätten wir bei der Öko-Hasen-Haltung verloren.
    Und doch genießen es die Hasen, das regelmäßig sauber gemacht wird, weil man dann nicht auf Hasenkot rum hoppeln muß. Ach so, ich gehe gewöhnlich barfuß durch die Wohnung und hasse Krümmel unter den Füßen …
    Unter den Pflanztreppen haben die Hasen ihr Futterreich entdeckt. Was zu lang wächst… happs, wie beim weißen Hai.

    BG

  2. Hallo Uli,
    wenn Du die Balkontür öffnest, um frische Luft hinein zu lassen, bleibt die Tür dann über Nacht auf, weil es nachts wieder etwas abkühlt?
    Ich kann mir gut vorstellen, dass es nicht so einfach ist, am Tage für erträgliche Temperaturen für die Hasen zu sorgen.
    Ihr tut sehr viel für die Tiere. Das finde ich gut. :good:
    LG Joachim

    • Guten Abend Joachim

      Wir bleiben abends länger auf dem Balkon, wenn es kühler ist, und schon sehr früh morgens machen wir die Tür wieder auf, wenn es noch frisch ist. So lange müssen die Hasen in ihren Käfigen bleiben. Diese sind groß genug, so dass sie darin auch hoppeln können, 140 * 75 * 70. Ab 10 Uhr werden die Fenster und die Balkontür geschlossen, und BG deckt dann bis zur Nachmittagszeit die schrägen Fenster von außen ab, damit es nicht allzu schnell heiß wird. Bei der Hitze lassen wir die Tiere nicht allein. Wir haben genug eingefroren.
      Es macht Spaß zu sehen, wenn die Kaninchen dann abends raus dürfen :-)
      Wie verhalten sich deine Kätzchen bei diesem Wetter ?

      lg Uli

      • Der Käfig, der rechts auf dem Bild zu sehen ist, ist Flummies alter Käfig, der jetzt als Quarantäne/Hospital-Käfig von uns genutzt wird.
        Der ist so 100* 50*50 cm.
        Die Hasen denken da anders drüber und nutzen Ihn als Spielgerät. Deshalb ist dort auch ein Teppich drauf gelegt, damit sich die Hüpfer nicht verletzen uns alles ruhiger ist.
        Wenn Yeti so drauf hüpft ist das ohne Teppich recht laut.

        BG