Ich habe ein Froschproblem

 

Heute Morgen habe ich in meinem Tümpelbecken ein Minitier gefunden.
Es ist eindeutig ein und ca 1/2 cm groß – wenn überhaupt.

Ehrlich gesagt weiß ich nicht, wie er da hingekommen ist, denn ich tümpelte schon eine ganze Weile in NDS um Futtertiere, wie zB Daphnien zu bekommen, habe aber noch nie ein Reptil eingetütet.
Bitte beachten ->
Nicht in jedem Bundesland ist tümpeln erlaubt.
In NRW ist es so, dass man ein Einverständnis vom Grundstückseigentümer erfragen sollte.
Da  Tümpel oft natürliche Wasserstellen, wie zB Bombentrichter sind, die dann im Sommer austrocknen , ist es für manche gefährdete Tierart die einzige Möglichkeit im Frühling an Wasser zu kommen oder da zu leben.

Nun habe ich also das Fröschlein und eine ganze Menge Probleme.
In meinem Tümpelbecken kann er nicht leben, weil dort Tubifex [Schlamm-Würmer] in Massen hausen.
Tubifex sind die Hauptnahrung für alle fleischfressende Fische. Diese Würmchen leben und vermehren sich nur in extrem verschlammten Wasser.

Gestern habe ich den Minifrosch entdeckt und muss nun ein artgerechtes Aqua-Terrarium erschaffen, denn aussetzen kann ich ihn nicht. Es ist einfach zu kalt. Es würde sterben.
Da ich nicht erkennen kann welcher Frosch es ist, brauche ich also gleichzeitige Wasser- und Landfläche.
Diese Mischung, die ich benötige – aus Aquarium und Terrarium nennt man Paludarium.

Ein Paludarium ist  eine Unterart des Aqua-Terrariums, und besteht aus einem großen Wasserteil und einem kleineren dicht bepflanzten Landteil.

Das musste ich heute erschaffen / kaufen – vom eigenen Taschengeld.
[ So ist das bei BG und mir geregelt. Wer Mist baut, muss selber zahlen ]

Dazu gehört ein großes Becken, eine standfeste Unterlage, die Inneneinrichtung aus ungiftigen Pflanzen, artgerechter Erde und Lebendfutter.
Die Beleuchtung nicht eingerechnet, hat mich meine Unachtsamkeit beim tümpeln bisher über 200 € gekostet.
BG baut in diesem Moment eine Arbeitsplatte mit Stand-Füßen zusammen, die in der Lage sind das neue
Paludarium zu halten.

Ich werde danach mein Garnelenbecken ausräumen müssen,
denn es muss von linker zur rechter Seite aufgebaut werden, weil ich die schrägen Wände in BG´s Wohnung nicht bei der Berechnung zur Höhe der Arbeitsplatten-Füße einkalkuliert hatte.

Was ich mit dem Frosch nachher mache weiß ich noch nicht.
Ich werde mich erkundigen, ob ich ein irrtümlich getümpeltetes Tier wieder zurück in die Natur lassen darf.
Falls es nicht möglich ist, werde ich den Frosch bestimmen um den Lebensraum nachbauen zu können.
Ihm wird es sicher gut gehen.
Lebendfutter habe ich immer genug.

Ich habe das Fröschchen mal vergrößert.
Die kleinen ovalen Grünpunkte ist Entenkresse von ca 2 mm Größe. Die größeren Blätter sind „Limnobium laevigatum“

Frosch_©Archimeda1

Niedlich ist es sicherlich.

 
So einen Minifrosch habe ich noch nicht gesehen.

 
Aber dieses Jungtierchen kann zur gewaltigen Kröte anwachsen.
Ich werde es beobachten, schauen wie es sich entwickelt und was es brauch um rundrum glücklich zu bleiben.

 

lg Archi

 

*****************************************

 

 


5 Responses to Ich habe ein Froschproblem

  1. Mit 25% bin ich bei der Geschichte beteiligt, weil ich bei der Wohnungseinrichtung ein kleines 25%-Wörtchen mitreden will.
    Meisst bleibt es beim Willen.
    Morgen gibt es vielleicht Bilder vom Baufortschritt.

    BG

  2. Hallo Uli,

    man gönnt sich ja sonst nichts und den Frosch hast Du auf jeden Fall gerettet. Bei uns sind auch schon kleine Frösche draußen zu sehen, sehr viele sogar. Wie schaffen die es bei der Kälte zu überleben? Ich vermute, sie suchen sich ein warmes Plätzchen aber genau weiß ich es natürlich nicht. Ich wünsche Euch viel Glück mit dem kleinen Fröschlein.

    Wir hatten auch mal ein verletztes Vögelchen gefunden und da habe ich dann einen Käfig gekauft, der auch recht teuer war. Das Vögelchen hat seine Verletzung überstanden und den Käfig haben wir immer noch für weitere Notfälle, die hoffentlich nicht mehr vorkommen aber man weiß ja nie.

    Liebe Grüße, Kathy

    P.S.: Deine Seite war heute manchmal auch nicht zu erreichen. Darum bin ich auch so spät dran.

    • Hallo Kathy

      Ich weiß, dass meine Seite, gerade am WE oft nicht erreichbar ist, aber mein Provider hat wohl keine Lösung. Ich habe heute bereits zweimal gemailt.
      Darüber bin ich sehr verärgert, werde mich wohl umorientieren müssen. Vielleicht bin ich schon in „Packstufe“ gelistet, und man muss alle Blogeinträge prüfen. Vielleicht soll ich auch nur weg.
      Mein Blog läuft immer noch über http (unsichere Verbindung) – es sollte zur Sicherheit aber https sein.
      Mal schauen, was daraus wird.
      Was mit dem Minifrosch wird, weiß ich noch nicht. Ich werde ihn so lange pflegen.

      lg Uli

  3. Hallo Uli,

    mach Dir keinen Kopf, genieße erst einmal das Wochenende. Manches erledigt sich ganz von selbst. Der Minifrosch wird Deine Hilfe brauchen und sicher ist es auch eine kleine Ablenkung. Ich bleibe Dir treu, ob Deine Seite nun erreichbar ist oder nicht.

    Jetzt erst einmal ein Glas auf Dein Wohl und etwas Entspannung.^^

    Liebe Grüße, Kathy

    • Vielen Dank Kathy

      Heute bin ich wohl bis spät abends unterwegs, aber morgen werde ich mir den Blog spiegeln und hoffen, dass noch alles da ist 🙁
      Danach werde ich WP aktualisieren. Wenn das dann immer noch nicht klappt, wird ich wohl mit meiner WebSite umziehen.

      lg Uli