Katze und Kaninchen _ geht das ?

 

Wir sind seit dem 8. Januar 2019 Besitzer einer Perser-bzw Persermix-Babykatze, die wir Cora genannt haben

Am Dienstag hat einen Termin bei der netten Tierärztin, die kann uns zur eventuellen Rasseerkennung mehr sagen.

Mir ist es völlig egal ob unser Neuzugang ‘rein oder nicht rein’ ist.
Sollte Cora aber eine echte Perserkatze sein, wird die Pflege sehr zeitaufwendig sein, und auf das Futter muss besonders geachtet werden, denn eine Eigenart der Perserkatzen ist, dass sie nicht ins Futter beißen, sondern es nur mit der Zunge aufschlecken.

Es steht eine Grunduntersuchung, Entwurmung und natürlich die Kitten-Imfpung an.
Letztere ist sehr wichtig, weil wir für die Kaninchen Kräuter und Gräser sammeln, die immer einige Erreger anhaften haben. Das Kätzchen benötigt demnach eine Grundimmunisierung.

Cora hat in diesen ersten drei Tagen schon 75 Gramm zugenommen und wiegt nun 770 Gramm.
Ihre Nahrung besteht im Moment aus hochwertiger Katzenmilch, Kittenfutter mit Lachs und ein gemischtes Ragout. Frisches Wasser steht überall bereit.
Das Babyfutter sollte möglichst abwechselnd sein, denn die ersten Wochen bezeichnet man als Prägephase. Wenn ein Kätzchen nicht abwechslungsreich ernährt wird, nimmt es später oft nur eine einzige Futter-Sorte.

Vor Jahren hatte ich schon eine ‘einfach’ schwarze Katze.
Es gab für mich nur ‘Katze’, und nicht so einen Rassequatsch. Satt geworden ist sie mit Leberwurstbütterchen, wenig gesalzenen Mittagessen, Trockenfutter und Wasser.
Sie ist uralt geworden und hat mit meinem Kaninchen gespielt, geschmust und gekuschelt.

Heute ist das ein wenig anders, weil wie zwei Großkaninchen, ein Mittel- und dann noch ein Kleinkaninchen haben.
Bei dieser Hasenmenge müssen Territorien abgesteckt und eingehalten werden. Darum ist Cora meistens im Arbeitszimmer, und die Kaninchen im Kaninchenzimmer.
Alle Räume sind für alle Tiere durch ein Flurstück erreichbar.

Am ersten Tag hatten die Kaninchen noch mächtigen Respekt als das kleine Hüpfmonster auf sie zugesprungen ist.
Sie rannten zu allen Seiten weg und beobachteten, wie wir darauf reagierten. Wir blieben ruhig. Ohne Zutun vertragen sich die meisten Tiere von selber.
Am zweiten Tag kamen alle Kaninchen mal schauen, was denn da im Arbeitszimmer so rumwuselt.
Am dritten Tag wirbelte Cora bereits im Hasenzimmer herum, und Merlin hüpfte coragleich auf das Kätzchen zu.
Cora stupste nur freundlich mit ihrem Näschen an sein Näschen, wich dabei nicht zurück.

Kaninchen beobachten ständig alle Situationen, und durch diese Lernphase versuchten auch die anderen Großkaninchen eine Freundschaft zu schließen. Das ‘gefährliche Neutier’ war also gar nicht so schlimm …

Über Nacht werden die Kaninchen vorerst noch von der Baby-Katze getrennt, weil sie allein durch ihr Gewicht und Sprungkraft unbedachten Schaden anrichten könnten.
Wenn Kätzchen Cora größer ist, wird sich der Kräfteausgleich von alleine regeln.

Wichtig ist wohl,
der Katze abzugewöhnen ihre Krallen nicht beim Schmusen einzusetzen, und den Kaninchen beizubringen ihre Vorderpfötchen nicht als Trommelstöcke zu benutzen.
Dazu müssen beide Tierarten ihre Rückzuchtsmöglichkeit haben.

 

Bisher zusammen gefasst ->
Kaninchen und Katze passt zusammen, wenn das Kätzchen sehr jung ist,
wenn beide Tierarten einen eigenen Rückzugsbereich haben,
und wenn Mensch sich nicht zu viel in deren Eigenarten einmischt.

 

Diesen Blogeintrag habe ich mit schlafender Unterstützung geschrieben …

 

lg Archi

**********************************

 


4 Responses to Katze und Kaninchen _ geht das ?

  1. Wenn Cora schläft sieht sie aus wie ein plattes ungepflegtes Fell.
    Wenn sie läuft, sieht sie aus wie ein Wattebäuschen mit Beinen.
    Die Hasen werden immer zutraulicher zu ihr.
    Ich freue mich schon auf den ersten Ausflug auf Balkonien.

    BG

  2. Jo, kann man so sagen – kurz und bündig, heißt das … *grummel*

  3. Guten Morgen Uli,

    hübsch die kleine rote Cora. Ihr seid schon ein ganzes Stück mit ihr vorangekommen. Ich in gespannt, was der Tierarzt zur Rasse sagt.Ich wünsche Euch weiterhin viel Freude bei der Pflege.

    LG Joachim

    • Hallo Joachim

      Cora ist ein süßes Katzenmädchen, ein wenig sehr verfressen  und natürlich massig verschmust. Sicher kennst du das ja von deinen beiden süßen Tiger 

      Wenn ich bei der Tierärztin war werde ich darüber berichten.

      liebe Grüße Uli