Nichts_ nicht einmal zu kaufen

 

Nachdem ich gestern geschrieben hatte, dass es 

Dortmund nicht schafft mit einem ganz normalen Winter zurecht zu kommen, wollte ich heute ja noch über ein Nichts schreiben.

 

Schreiben brauche ich eigentlich kaum etwas dazu, denn die Bilder sind aussagekräftig genug

 

Das gesamte NICHTs zusammen gefügt.  Zum Vergrößern bitte anklicken

 

 

Lt Mitarbeiter ist es üblich, dass ein Auslieferungsfahrzeug alle Netto-Läden in einer naheliegenden Gegend anfährt. Was dann in den Geschäften geliefert wird, würde man nicht wissen.
Tatsache scheint mir zu sein, dass ein Wenig zu wenig ankommt, und das könnte verschiedene Gründe haben.

Vielleicht stehen alle Wagen im Schneechaos-Stau,
oder wegen Corona sind die EU-Grenzen dicht, was aber nicht sein kann, weil die NEUdeutsche Bevölkerung ja auch rüber kommt – so anne Grenze, trotz eben Corona …
Vielleicht hat so mancher Mensch auch wieder gehamstert ? Klopapier haben sie ja nun genug, da muss der Urinstinkt [ <= für FFF-Hüpfer => nix Urin stinkt, sondern UR-Instinkt ] immer alles für sich selber haben zu wollen, doch irgendwie anders abgefröhnt werden. Bloß nichts übrig lassen.

Wisst Ihr, so mancher Mensch ist oft ein unsagbares Ekel. Er teilt nicht, wenn es anderen übel gehen wird oder werden könnte.
Dazu ein Beispiel ->
Ich habe nicht viel Geld, aber trotzdem einem Bettler im tiefsten Winter ein paar Euro gegeben. Eine Passantin sprach mich an: „Wieso tun Sie das denn? Der versäuft es doch eh!“
Ich sagte zu Ihr, dann erfriert er wenigstens warm und damit glücklich.“
Sie ging ärgerlich davon, diese feinstangezogene, fellbemantelte Schlampe. Sry, für ‚Dame‘ reicht es bei solchen Aussagen eben nicht !

 

Ich persönlich bin der Ansicht, dass dieses Nichts in den Geschäften ein weiteres Ergebnis ist, dass unsere ReGIERung total unfähig ist.
Es ist nichts überdacht, nichts geplant und die Berater scheinen wohl alle schei.. zu sein. Es wäre ja auch zu blöde, wenn in Deutsch-Schlund alles vorzüglich funktionieren würde, denn wozu brauch man denn dann noch überteuerte Berater ?
Das ist so ähnlich, wie beim Doc. Gesund wird man bei dem nie, nur soweit, dass man eben nicht allzu schnell abkratzt. Punkt

Eine Lösung wäre Politiker da einzusetzen, wo sie auch Erfahrung haben. Es ist m.E. aber nur noch eine Postenverschacherei, und die Frauenquote macht diese Angelegenheit darum auch nicht besser, eher im Gegenteil. Ist dieses Unvermögen, etwas wirklich Fachorientiertes leisten zu können, eventuell auch erwünscht ?

 

Ach was schreibe ich hier nur wieder auf.
Morgen mache ich die nächste Schnee-Expedition, diesmal in umgekehrter Richtung zu REWE.

 

lg Archi

****************************************************


4 Responses to Nichts_ nicht einmal zu kaufen

  1. Bei Schnee werden keine Straßen geräumt. Das ist zu gefährlich und die Räum- und Streufahrzeuge sind teuer. Da muß man halt auf Kosten der Bürger sparen, denn die schönen Dekoartikel dürfen doch beim nächsten Pressetermin nicht gebraucht aussehen.

    DDR 3.0 ist jetzt erreicht worden

    BG

  2. Apropo Dekoartikel

    Das gilt wohl auch für die Straßenbahn mit BvB-Werbung oder ähnlichem Mist. Je nach DD-Event fahren die blitzsauberen Dinger durch das Dortmunder Untergrund-Geschehen.

    Archi

  3. Guten Morgen Uli,

    also wirklich: Solche leeren Regale bei Netto habe ich noch nicht gesehen. Selbst wenn Leute hamstern oder viel kaufen, dürften die Regale nicht vollkommen leer werden. In den Lagern sollte immmer so viel Ware lagern, dass die Regale wieder aufgefüllt werden können. Die Gschäftsleitung sollte mal mehr bestellen. Ansonsten ist es schon so. Vieles ist chaotisch, vor allem undurchdachte Maßnahmen, wie z. b. Maniküre und Pediküre aus medizinischer Sicht ja, aus kosmetischer Sicht nein.

    Macht Euch ein gutes Mittagessen aus Vorräten.

    LG Joachim

  4. Hi Joachim
    Wir haben ja genug im Schrank und an Phantasie fehlt es mir auch nicht, aber ich gehe gerne zu Fuß, und dann bringe ich meistens ein Päckchen Milch für meinen Kefir und Bananen mit.

    Ich glaube es ist beabsichtigt ganz Deutschland zu verschrotten. Ein jeglicher Virus wird immer wieder auflammen und mutieren, siehe Grippe o.ä. Die Lockdownregeln sind nicht nachvollziehbar, wenn hier in DD zB die Floristen dicht machen müssen, aber die großen Geschäfte, wie größere Pflanzenhändler offen bleiben, zumal die Baumärkte wiederum für Normalos zu bleiben, es sei du hast nen Kumpel mit Gewerbeschein, egal welchen, dann darfst du nämlich rein. 
    Dein Beispiel mit der Maniküre ist hervorragend. Genau solcher Blödsinn gibt es in anderen Bereichen.

    lg Uli