Nun bin ich geschafft

Seit heute morgen habe ich die Weihnachtsdeko eingetütet

2 große Kartons mit allerlei Krimskram waren schnell gefüllt. Schwieriger war es die ganzen Weihnachtshäuser und die dazu gehörende Dorfdeko zu verpacken und dann in den Keller zu bringen, denn sie haben schon ein bisschen mehr Gewicht.

Als ich die Gardinen aufhängen wollte habe ich mich geärgert. Hier im Haus verschwindet schon öfters mal Wäsche, wie zB BG’s vier neue T-Shirts im Sommer letzten Jahres, neue Handtücher oder neue Putzlappen,  oder meine langen Wintergardinen vom Weihnachtsfest 2018.

In diesem Jahr fehlte mir die Balkontürgardine. Da auf dem Dachboden 4 Familien regelmäßig aufhängen und unsere Leinen oft völlig überfüllt sind, fällt es zuerst nicht auf, wenn etwas fehlt. Man muss ja nur das Aufgehängte ein wenig auseinanderschieben, dann sieht alles voll aus. Erst später, wenn man die Sachen benötigt merkt man, dass es sie gar nicht mehr gibt.

BG’s Nachbarn sind alle nett, und es ist kaum anzunehmen, dass es eine Person aus diesem Umkreis ist. Viel wahrscheinlicher ist, dass die ältliche Tochter der verstorbenen Mieterin hier rumwuselt. Sie hat noch einen Schlüssel, ist sehr gehässig und trinkt genauso viel, wie ihre tote Mutter. Sie wohnt direkt gegenüber, und da unser Auto hellblau ist weiß sie genau wann wir nicht daheim sind. BG’s Haustür ist direkt links neben dem Dachboden.

So etwas, wie Kleiderdiebstahl ist mir vorher im ganzen Leben nicht einmal passiert. In NDS stand sogar meine Wohnungs- und Balkontür den ganzen Tag über offen. In Parterre kamen Nachbarn rein, samt Hunde oder Katzen. Als sie gingen, war vielleicht ein unbemerkter Kuchen zusätzlich in der Küche, aber gefehlt hat niemals Etwas. So ist es halt nur in , hoffe ich zumindest …

Ich habe nun eine ältere Ersatzgardine an der Balkontür aufgehängt und werde mir gleich online eine Neue bestellen. Sie darf nicht viel kosten, denn ich muss alle Wäsche immer auf dem Dachboden trocknen.

Irgendwie bin ich ein wenig traurig. Die bunten Weihnachtslämpchen taten mir gut, und nun ist es eher trist, weiß und langweilig. Drei Flackerkerzen habe ich an. Sie sind aus Wachs und sehen ziemlich echt aus. Leider gibt es diese aber nur in weißlich.

Ich werde mir jetzt noch ein Lavendelbad zubereiten und dann früh zu Bett gehen. Freitag ist wieder ein Termin in der Zahnklinik, und ich muss dringend meine Lungenklinik erreichen, weil mir meine Sprays fehlen.

Euch noch einen schönen Abend

lg Archi   

***********************************************************


2 Responses to Nun bin ich geschafft

  1. Ich denke wir werden das mit dem automatischen Türspion in Angriff nehmen. Dann sieht man wenn Fremde auf den Dachboden gehen.

    BG