Och, die armen Flüchtlinge

Videolink

—————-

Videolink

meine Gedanken:

[ Khalil Gibran ]

Im Austausch der Gaben der Erde werdet ihr Fülle finden und gesättigt sein.
Doch wenn der Austausch nicht in Liebe und freundlicher Gerechtigkeit stattfindet, wird er bloß einige zur Gier und andere zum Hunger führen.

Sieht so Hunger und Durst aus ?

An die Gutmenschen ->
Sammelt auf, was man nicht haben will, und verteilt es an H4-Empfänger.
Sie sind dankbar für alles was man ihnen zusätzlich gibt.

 

Archimeda1

************************************************

 

 


12 Responses to Och, die armen Flüchtlinge

  1. Hallo Uli,

    ich kenne das erste Video. Das sind keine armen Menschen, die Essen uns Wasser wegwerfen. Und solche lassen sie in Massen in unser Land. Wenn es kein Geld gäbe, sondern nur Naturalien, dann würde sich die Lawine der Flüchtlinge verkleinern.

    In meinen Augen sind da viele Wirtschaftsflüchtlinge und Betrüger darunter. Die echten Flüchtlinge sind dankbar und verhalten sich nicht so. Ein versagen der Politik von Merkel.

    Euch noch einen schönen Samstag.

    Liebe Grüße, Kathy

    • Hallo Kathy

      Schau mal Teile vom 2.Video. So verhalten sich keine Flüchtlinge, die hungrig und traumatisiert sind.
      Das ist reine Wut, Hass und Ignoranz dem Gastland gegenüber. Diese Menschen werden sich nie anpassen.

      lg Uli

  2. Die armen Flüchtlinge zahlen so ca. 15000 € pro Person.
    Bei einem Ehepaar mit 2 Kindern also 2*15000 + ca 2*ca7,500 für die Kinder.
    Dann kommt man nach einem leidensartigen Weg endlich in ein sicheres Land und hat nichts weiter zu tun als Getränke und Essen weg zu werfen.
    Man hat also keinen Durst und auch keinen Hunger. Warum wohl. Ist man etwa satt? Wer kocht denn immer für die Familien? Etwa die wenigen, die mit den schweren Rucksäcken, die die Vorräte tragen müssen oder geht man abends ins nächste Restaurant zum Essen? Fragen über Fragen.

    BG

    • Richtig BG
      Darum auch der Hass, den sie den Helfern entgegen schleudern. Sie wollen keine Almosen, sondern Besitz. Kochen kann der eigene, mitgebrachte Haussklave.
      Im Herbst / Winter wird es so kommen, dass sie in Scharen durch die Straßen wandern, bewaffnet, weil sie nicht kontrolliert werden ( zumindest in Do nicht ). Es ist auch nicht wirklich schwierig hier an Waffen zu gelangen, wenn man wirklich wollen würde …
      Danach werden sie sich Wohnungen und Häuser einfach aussuchen, den Besitz der Güter gleich mit, und die Eigentümer bzw Mieter entfernen.

      Es tut mir wirklich leid um die „echten Flüchtlinge“, denen würde ich sicher auch helfen – aber niemals mit Geld.

  3. Hi Uli,

    ich habe das zweite Video angeschaut und sehr viel mehr. Sie wollen hierher nach Deutschland. Vermutlich werden sie sogar dafür bezahlt. Ich kann es nicht beweisen aber der Ammi will unser Land destabilisieren und Merkel macht mit.

    Es wird so kommen, wie Du sagst. Sie werden sich Häuser aussuchen und die Leute zum Teufel jagen oder umbringen. Wir müssen uns schleunigst organisieren, denn der Staat wird uns nicht schützen.

    Liebe Grüße, Kathy

    • Hi Kathy

      Niemand kann sich jetzt mehr öffentlich organisieren, denn jede Versammlung ist nun angeblich rechts-national.
      Die Politiker verstoßen gegen das GG – oder sind eben rechtens, weil im Kriegsrecht.
      Egal was man anbringt- Volker wird verlieren, denn er ist zu spät aufgewacht.

      lg Uli

  4. Hi Uli,

    selbstverständlich kann man sich noch organisieren! Da uns keiner beschützt soll und muss man Bürgerwehren gründen. In ländlichen Gegenden wird das gemacht.

    Die Politiker verstoßen schon viele Jahre gegen das Grundgesetz aber die Deutschen lassen sich das gefallen. Sie verhindern eine Wiedervereinigung weil sie dann weg von den Trögen sind. Deutschland wacht auf aber hoffentlich ist es nicht zu spät.

    Liebe Grüße, Kathy

    • Hi Kathy

      Ich bin das so leid. Jeden Tag neue Menschen, dabei gibt es viel zu wenig Wohnraum. Man kann nicht eine halbe Weltkugel umquartieren. Hilfe muss zu denen ins Land.

      lg Uli

  5. Hi Uli,

    Du hast recht, man müsste vor Ort helfen. Vor allem müsste die USA endlich aufhören die ganze Welt zu zerbomben. Für mich sind das die Schuldigen.

    Liebe Grüße, Kathy

  6. Hallo Uli,
    ich kenne beide Videos und ich kann gar nicht sagen was ich beim ansehen empfinde. Wer so mit Lebensmitten, Wasser und auch Helfern umgeht, ist weder traumatisiert noch was anderes und wenn die sich jetzt schon so verhalten, dann mag ich nicht darüber nachdenken was noch kommt, liebe Grüße Regina

    • Es ist schrecklich, demütigend für die Helfer.
      Solche Leute gehören sofort ausgewiesen.