• Zunderschwamm_Fomes fomentarius

    Fomes fomentarius_Zunderschwamm_© Archimeda 1

    Auf abgestorbenen oder kranken Bäumen kann man manchmal einen Pilz sehen, der nicht nur besonders hübsch, sondern auch ziemlich groß werden kann.

    In diesem Fall ist es mir gelungen einen Zunderschwamm in einem Buchenwald zu finden.

    Fomes fomentarius_Zunderschwamm_Buche © Archimeda 1

    [ Im Normalfall kenne ich mich nicht gut mit Pilzen aus, aber durch meine Kenntnisse zum Mittelalter und ein wenig Erfahrung mit der Steinzeit konnte ich ihn erkennen ]

    Dieser Zunderschwamm ist ein Pilz, und wenn man ihn wachsen lässt, wird er bis zu 30 cm groß, also ca 3 Schachteln Zigaretten übereinander.  Das ist schon eine ansehnliche Größe.

    Meistens findet man ihn auf Buchen, ab und an soll man ihn auf Birken sehen. Ich habe da aber noch keinen gesehen.

    Der Name Zunderschwamm kommt aus der Erfahrung mancher Frühmenschen, die festgestellt hatten, dass sein Innenteil stark erflammbar ist.
    Dazu schält man mit einem sehr scharfen Messer die harte Schicht ab, entnimmt die braune, moosartige Masse, zieht sie auseinander und erhält eine Art von Flausch.
    Dieser Flausch nennt sich Trama, ist mit einer Lupe und ein wenig Sonnenlicht gut anzuzünden.
    Früher rieb man natürlich mit Stöcken dieses sogenannte Trama heiß, bzw nahm man glasähnlicheSteine, die die Sonnenstrahlen zum Trama weiter leiteten.

    Zunder ist sehr selten. In Rumänien erstellt man aus dem Trama federleichte Kunst. Es gibt u.a. Hüte und Taschen.
    unbekannter Urheber_Zunderschwammgegenstände

    In mittelalterlichen Schriften wird erwähnt, dass dieser Pilzinhalt sofort Blutausfluss stoppt. Ich hatte es einmal ausprobiert. Mit einem Stein habe ich einen Pilz zertrümmert, dann das auseinandergezupfte Trama über eine größere Wunde gelegt. Es hörte sofort auf zu bluten.

    Er wächst meistens untereinander am Stamm.

    Fomes fomentarius_Zunderschwamm_© Archimeda 1-2

    Dazu gibt es eine Legende, die sagt, dass die Verbreitung des Pilzes nur durch Spechte geschehen soll. Spechte klopfen an tote oder kranke Stämme um Insekten anzulocken. Sporen fallen dadurch in sein Federkleid. Beim Baumwechsel ist somit der Pilz verbreitet.

    Man weiß dazu auch, dass er sich selber regeneriert. Bricht man ein wenig Masse von ihm ab, wird er sich selbst heilen, denn ernährt sich quasi vom Inneren des toten Baums selber.
    Bei genug Baumbestand, hätte man eine gute, nachwachsene Brennquelle.

    Hier noch einmal ein besonders großes und schönes Exemplar.
    Zunderschwamm_© Archimeda 1

    Er hatte bereits ca 20 cm im Umfang, und man sieht wunderbar die Ernährungsringe der Jahre.

    lg Eure Archi

    *********************************************************


  • Die Natur rächt sich immer

    Wenn man da lang geht

    irgendwo in DD_© Archimeda1

    sieht man das

    Blickpunkt_© Archimeda1#

    und noch näher kommt

    Wildgaense_© Archimeda1

    Archimeda 1

    sieht man bald noch weitere glückliche Tiere

    BergsenkungsSee_© Archimeda1

    dann – Was ist das ?

    Bergsenkung_© Archimeda1

    Ursache Grundwasser
    Es steigt aus Bergsenkungen hervor und frisst sich das Land zurück.
    Stück für Stück versinkt Dortmund im Wasser.

    Nicht nur Dortmund. So ergeht es allen Bergbaugebieten.

    Zitatauschnitte
    “ Bergsenkungen verursachen nicht nur Schäden an Häusern, Straßen und Versorgungsleitungen. Wesentlich folgenreicher sind Veränderungen der Vorfluterverhältnisse im Ruhrgebiet, da sie irreversibel und ihre Konsequenzen nur dank eines erheblichen technischen Aufwandes zu bewältigen sind …
    …Im Einzugsgebiet von Em­scher und Lippe sind nunmehr 209 Pumpwerke entstanden, um die künstliche Entwässerung von ca. 38% des Emschergenossenschafts- und etwa 15% des Lippeverbandsgebiets sicherzustellen (Emschergenossenschaft und Lippeverband 2008). Würden die Pumpwerke ausfallen, stünde ein Teil der künstlich entwässerten Gebiete in einem der am dichtesten besiedelten Ballungsgebiete der Erde unter Wasser. Die jährlich aus den Bergsenkungsgebieten in der Emscher- und Lipperegion gepumpte Wassermenge beträgt insgesamt 608 Mio. m3. Dies entspricht fast dem dreifachen Fassungsvermögen der Bleilochtalsperre in Thüringen, der größten Talsperre Deutschlands. Die anfallenden Kosten belaufen sich auf etwa 55 Mio.

    Alles wichtige über Bergsenkungen findet man unter der Zitat-Quelle
    Klickmich
    Schaut mal auf dieses Bild
    Hier kann man sehr deutlich sehen, dass es der Natur egal ist, ob dort ein Weg von Menschen gemacht wurde.

    © Archimeda1

    meine Gedanken :

    Bergsenkung, Tagesbruch, Chemtrails, Fracking

    Langzeitwirkungen sind so etwas wie Freundschaften.
    Man muss die Umgebung pflegen,

    um nicht im eigenen Dreck zu versinken.

    © Archimeda 1

    *********************************************************

     


  • Ich bin eine eNTe und steh im Wald von DunkelDortmund

    Ich bin über eNTen-Sprichwörter immer erstaunt.
    Sie sind nach meinem Sprachgebrauch eingesimpelt, d.h. noch einfacher, als man einfacher denken könnte.
    Dazu gehört eine Menge an Unwissen, vielleicht auch Blödheit – und das ist bestimmt nicht immer einfach. Dafür meinen Respekt.
    Sicherlich gehört eine übergroße Menge an Selbstbewusstsein dazu, sich an die Spitze der absolut Dummen begeben zu wollen.
    So eine Art von “ Welt Sucht Den Dümmsten Normalo “ [ WSDDN]
    Nimm mich, ich bin der Oberassi …

    Dieser Spruch “ Ich glaub, ich steh im Wald “ wird sogar im Internet erklärt,
    von Seiten im weiten Netz, die alles zu erklären versuchen, was so hingequakt wird.
    Die Erklärung zu “ Ich glaub, ich steh im Wald “ => Ausruf der Verwunderung/ Erstaunens/ der Überraschung.

    Die absolute(ste) Verwunderung hatte ich heute morgen.

    Mein linkes Ohr erwischte heute im Tiefschlaf, ca kurz nach 7 Uhr ein
    ratatataaa, weiter knirsch, ratatataaaa, knirsch, ruummm, ss, s rums, ratatatataatattt
    Fragezeichen gruben sich zum rechten Ohr,
    dann beidseitig die Wangen herunter.
    Wecker kaputt, Handy im Wasser, Hamster entflogen, Bombendrohung, Müllabfuhr ?
    Aufstehen musste ich erst in einer halben Stunde.
    Vorsichtig schob ich erst eine, dann die andere Altersfalte von den Augen. Schließlich will man ja etwas sehen können.
    Den Wangen gab ich einen feinen Schups, sie pendeln sich dann von selber ins Lot. Den Bauch kurz in die Hose gestopft, Fenster auf – ich war vorzeigefähig

    Straßenmaulwürfe, Bauarbeiter – wieder mal, nach zig Auf- und Zumacherei dieses gleichen Miniteilstückchens …

    Vor-Bilder

    Kampfmittelsuchung_Dortmund_18.06.2014

    DunkelDortmund_©Archimeda 1-5

    dieser verfackten Siedlung, die sterilisiert werden soll, damit man auszieht –

    Vorberichte, wer´s nicht lassen kann HIERklick

    Die Neu-Sicht heute aus dem Fenster machte es nicht wirklich besser.

    Dreck in Dortmund_© Archimeda1

    Dieser 2-Jahre andauernde Dauerdreckstall mit Quadro-Beschallung ist nicht mehr auszuhalten.
    Nun wurde die Straßendecke mit viel Geräten und Geräusch abgefräst,
    und in Dortmunder Art gut gesichert.
    Wie sichert man in DD Staßen in BG´s Nähe ?

    Klar, mit Mülltonnen     Biotonne_© Archimeda1  Tafel-Erfahrung hat man hier ja…

    Ein Tönnchen rechts, eins links, Flatterband dazwischen – fertig

    Dreck in Dortmund_© Archimeda1_2

    Das war´s, viel mehr kommt nicht, außer,
    die Erkenntnis, dass es im November doch schon ein wenig schnell dunkel werden könnte…

    Fehlt da nicht ein wenig an Beleuchtung ?

    18 Uhr in DD_© Archimeda 1

    Es könnte vielleicht nicht ganz so direkt erkannt werden,  dass man so „deutlich sichtbare Warnhinweise“ zu einer Straßensperre einfach übersieht.
    Man hätte es dann wohl auf die Altersfalten am Auge verschoben, denn der Großteil der hier Anwohnenden ist noch immer ca 70 und aufwärts.

    Irgendwann hat man es nun auch in DD, an dieser Stelle gerafft.
    18 Uhr und 2 Minuten kommt ein Mann, macht das rot-Weiße Band ab, stellt die Tonnen zur Seite.

    Es ist zum Glück nichts passiert.
    und
    ich werde dem Wald, in dem ich noch stehe
    deutlich zur Verstehung geben =>
    zu/an DD

    meine Gedanken :

    Wenn ich im Wald stehe, hab ich Stamm mit grün,
    Wenn ich in Dortmund bin, habe ich gelb-grün mit Körper.
    Mein Vorschlag, ich spende Biotonnen.
    Ihr seid so einfallsreich.
    Viel Glück und Ideen.

    © Archimeda1

    **************************************************************


  • Unterschied zwischen Schwarzbär und Grizzly

     

    Warnung an alle Alaska Touristen

    Weil in letzter Zeit die Begegnung mit Grizzly Bären und Touristen drastisch zugenommen hat, gibt das Tourismus-Büro von Alaska folgende Warnung an Wanderer, Fischer und jeden, der in der Wildnis herumstreift, heraus:

    Wir raten allen, kleine, laute Glöckchen an der Kleidung zu tragen, damit Bären nicht aufgeschreckt werden, wenn man sich ihnen nähert. Wir raten weiter, eine Pfefferspray-Dose mit sich zu tragen, um den Bären damit abzuwehren. Vor allem sollte man immer nach Bärenaktivitäten Ausschau halten. Dazu ist es wichtig, dass man den Kot von Schwarzbären und Grizzly-Bären unterscheiden kann.
    Schwarzbären-Kot ist kleiner und es befinden sich viele Beeren und Eichhörnchenfell darin. Grizzly-Kot hat kleine Glöckchen darin und riecht nach Pfeffer.

    Urheber unbekannt_ Katergorie Netz[p]fundstück

    **************************************************************