Pilzwiesen_eine Duftorgie

 

Jedes Bild hat in der Realität eine andere Duftnote

 

 

Gestern hatten wir die Chance genutzt nochmal in den Lüner zu kommen, bevor es uns aus Corona-Gründen verboten wird ‚unser Revier‘ zu verlassen, nur weil wir hier in das Pech haben wohnen zu müssen.

Bereits, als wir gerade in den Park spazierten duftete es herrlich nach verschiedenen Pilzen.
Ganze Wiesenteile erblühten mit den kleinen Hügelfrüchten.

 

 

BG und ich haben diese Riechoasen genossen.

 

 

An abgesägten Baumstümpfen, und selbst unter den Sträuchern tummelten sich diese niedlichen Dinger.

 

 

 

 

Naturgötter

Findet zurück zur , bevor sie Euch findet.

© Archimeda1

 

 

lg Archi

******************************************


3 Responses to Pilzwiesen_eine Duftorgie

  1. an jeder Ecke duftete es nach anderen Pilzen. Am intensivsten duftete es in einer Ecke nach Champignons. Leider haben wir dort nur drei abgetretene Champignons und einen zerquetschten Fliegenpils gesehen. Wir waren uns einig, dasss wenn wir ganze Champignons finden würden, diese stehen zu lassen. Aber dazu hätten wir durch das Unterholz trampeln müssen.

    Bg

  2. Guten Morgen Uli,

    sehr hübsche Fotos habt Ihr gemacht. Es sind leuchtende Herbstfarben. Der Spaziergang muss sehr schön gewesen sein. Die auf der Erde wachsen, sind eine Tintlingsart.

    Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende.

    LG Joachim

  3. Guten Morgen Joachim

    Tintlinge sind also die niedlichen Hütchen. Vielen Dank für den Namen.

    Auch dir wünsche ich ein schönes WE

    lg Uli