PINGU_das psychologische Kältegefühl

 

Wenn die Erde kocht und es zu heiß wird kann man versuchen seine Psyche auszutricksen.

Man brauch dazu etwas Zeit, und dazu seine eigene Mutprobe, damit man sich loszulassen kann um sich fallen zu lassen.
Ausnahmesituationen erfordern andere Regeln – also warum sollte man nicht versuchen sich so lange ein wenig zu verwirren, bis ein wenig Normalität eingestellt ist …

Ich bin eher ein Kältetyp und hatte schon als Kind versucht so viele Folgen von zu sehen, wie es mir erlaubt war. Durch diese Extremhitze erinnerte ich mich, dass die Serie mich vor extremer abgelenkt hatte.
Heute bin ich erwachsen, brauche niemanden zu fragen.
Ich habe Pingu versucht – und es funktioniert.
Je mehr man Filme mit Kälte und Eis anschaut,
je besser wird es.

Pingo ist ein Pinguin-Baby, lebt natürlich in einer Eiswelt und sammelt so seine Erfahrungen.

Videolink

 

Ich wünsche Euch viel Spaß mit einer psychologischer Eiszeit.

 

lg Archi 

 

 

 

**********************************************************


2 Responses to PINGU_das psychologische Kältegefühl

  1. Der Tsuwarmi_2018 läßt die letzten Kältetricks veröffentlichen.
    Es soll sogar schon Leute gegeben haben, die ihre Heizung mit dem Wasserhahn verbunden haben und so mit dem kalten Wasser aus der Leitung die Wohnung versucht haben zu kühlen.

    BG