Polnische Caramelwaffeln

 

Seitdem wir in den polnischen Supermarkt PROMO einkaufen, haben wir schon nette Kontakte geknüpft.

 

Ich bin immer wieder erstaunt welch leckeren Kuchen sie dort anbieten, und so fragte ich einmal nach dem Rezept von ‚Polnischen Caramelwaffeln‘ . Die Zutaten sind wenige, aber die Zubereitungszeit ist beachtlich. Man brauch einen ganzen Tag, aber es lohnt sich für diese Kaloriensünde

Bis auf die Butter habe ich die Zutaten von PROMO, aber man sagte mir, dass man alles auch in russischen Läden bekommt. Da werde ich das nächste Mal schauen.

 

Zutaten:

 

Man nimmt nun einen großen Topf, stellt beide geschlossene Milchdosen hinein und gießt Wasser bis zur Oberkante hinzu. Ein Deckel kommt auf dem Topf, und alles zusammen wird für 4 Stunden gekocht.

Dann nimmt man die sehr heißen [ ! ] Dosen heraus und hat bereits das leckere Caramel. Das sieht so aus

und schmeckt fantastisch

 

Vorsichtig löffelt man das Caramel in eine Schüssel, und lässt es außerhalb des Kühlschranks ca 2 Stunden abkühlen.

Die weiche Butter wird so lange geschlagen, bis sie weißlich aussieht.
Jetzt wird das Caramel löffelweise untergerührt.

Auf einem langen Stück Backpapier legt man eine Waffel und bestreicht sie mit der Creme. Die großen Waffel-Vertiefungen sollten nach oben zeigen, damit mehr Platz für die Füllung ist.

 

Danach kommt die nächste Waffel genauso obenauf, und wird wieder beschmiert.
Es ist nicht schlimm, wenn seitlich etwas Creme heraus quillt. Das kann man später über den gesamten Rand verteilen.

 

 

Das Backpapier wird nun über den Waffelkuchen gefaltet und mit Tesa o.ä. festgeklebt.
So muss alles noch wenigstens 3 Stunden ruhen, und es soll ja zwischenzeitlich kein Staub oder Flusen irgendwo anpappen.

Vor dem Schneiden lege ich alles noch für kurze Zeit in den Kühlschrank. Das macht es einfacher, weil die Caramelbutter nicht so schnell verrutschen kann.

In kleinen Rauten geschnitten sieht alles besonders lecker aus.

 

 

Guten Appetit 

 

lg Archi

******************************************


6 Responses to Polnische Caramelwaffeln

  1. Die Waffeln sind super lecker und der Zeitaufwand lohnt sich auf jeden Fall.

    Aber man muß vorsichtig sein wenn man die Dosen öffnet. Die fertige Caramel-Creme muß heiß aus den Dosen geholt werden, denn falls sie kalt ist bekommt man das Caramel nur mit großen Schwierigkeiten aus der Dose. Dazu sollte man die Dosen mit einem gefalteten Küchentuch anfassen und das zukünftige Loch zusätzlich bedecken, weil beim Öffnen der Dose eine kleine Menge unter Druck herrausspritzen kann. Die Dosen sind extrem heiß und außerdem klebt das Caramel gewaltig.

    BG

    • Ich wollte noch fast drunter schreiben, dass ein Mann die Dosen raus holen soll  

      Archi

  2. Hi liebe Uli, 

     

    *mönsch* das ist ja ein toller Bericht ! 

    Ganz schöner Aufwand, so was leckeres herzustellen. 

    Die Waffeln alleine  sind schon extrem lecker.  ?  Ich habe bei mir ganz in der Nähe einen Russischen Laden MIX MARKT, da gibt es die Waffeln, sowie Polnische, Türkische usw. Waren.

    Ich bin ja kein Back und Kochtyp, aber bei diesem Kekskuchen  läuft mir das Wasser im Mund zusammen.  😉

    So, hmm, dann rücke mal ein Stück Raute rüber, zum Probieren.  ! ​​​​​​

    Herzliche Grüße und ein leckeres Kaffee /Teetrinken noch…

    Gigi ?

  3.   yaarr yippy  !!!!  Ab an Bord, Rauten futtern, ehe sie alle sind  !!