Rapeprotect oder Peniskäfig

rape = vergewaltigen, plündern …

Die Wirtschaft war wohl nicht faul um sich einfallen zu lassen, wie man nach der Kölngrabscherei, die es auch woanders gab und immer noch gibt –
weiter an den Flüchtigen zu verdienen.

Worum geht es ?

Um einen

rapeprotector_at_ gesehen 30.05.2016

Link und Werbetext

 

Da gibt es also ein Stahlseil zu kaufen, dass man locker angepasst unter dem Gürtel tragen können könnte,
um zu verhindern,
dass sich Anderspigmentierte oder Anderseuropäer nicht an heruntergezogenen Hoseninhalten vergreifen.

Jepp, so steht das da, und die Größe ist bitteschön auch anzugeben.

Mal davon abgesehen, dass ich diese Idee für Satire halte,
habe ich eine bessere Lösung für Angrabscher gefunden.

Nämlich den Peniskäfig

PeniskäfigPeniskäfig_amazon_de_ vom 30.05.2016

Quelle

 

Na ja. Das Teil ist ein wenig überteuert,
aber über einen Mengenrabatt lässt sich sicher auch verhandeln 😉

 

meine Gedanken :

Es muss weggesperrt werden,
was sich nicht kontrollieren lässt.

© Archimeda1

 

**************************************************


10 Responses to Rapeprotect oder Peniskäfig

  1. Das wäre mal eine billige Lösung für jeden Richter.
    Bei dem Preis kann man das auch an jedem Asyphanten prophylaktisch anziehen.
    Das trägt dann der Übeltäter wie eine Fußfessel und schränkt somit sein Leben nicht ein.
    Für Wiederholungstäter gibt es sicher ein Model mit Sparschälfunktion.

    BG

    • Archi says:

      Hi BG

      Statt Sparschälfunktion würde ich meinen Lurch zur Verfügung stellen.
      Oben kommt das Teilchen rein, und ringsherum ist es danach alles so sauber, dass man nichts mehr dreckig machen kann.

      lg Archi

      • Der Lurch dient eigentlich nur dem Abschälen vom Spargel, aber wenn man mit ihm die Pigmentierung entfernen kann… :whistle:

        BG

      • Archi says:

        Das wäre auszuprobieren ^^

  2. Hi Uli,

    danke für den Lacher. Ich habe mir alles mal bildlich vorgestellt, wie es von statten geht. Man könnte sich das alles sparen, wäre Merkel nur ein kleines bisschen demokratisch. Dagegen ist Putin ein lupenreiner Demokrat.

    Euch einen schönen Abend.

    Liebe Grüße, Kathy

    • Archi says:

      Hi Kathy

      Mich würde interessieren, wie ernst die Gürtelsicherung tatsächlich gemeint war ^^
      Das untere gibt es wirklich. Man findet so etwas in der Szene 😉

      lg Uli

  3. Hi Uli,
    sollte der Peniskäfig angelegt und abgeschlossen werden müssen, so muss wohl eine Aufsichtsperson den Schlüssel verwahren. Wird die das ehren- oder hauptamtlich machen? Wer weiß, wie bequem das sein wird? :scratch:
    LG Joachim

    • Archi says:

      Hallo Joachim

      Ja, die Frage stellte sich mir auch. Wer hat den Schlüssel ?
      😉

      lg Uli

  4. Hi Uli,

    das sollte doch herauszufinden sein, oder? Ich habe keine Ahnung davon, bei uns sind die Hosen ungesichert. Und wehe es wage mal einer daran etwas zu ändern, der dürfte sich hinterher schon sehr mies fühlen. 😉

    Liebe Grüße, Kathy

    • Archi says:

      Hallo Kathy

      Ich hatte nach Keuschheitsgürtel für Mann gegooglet.
      So etwas müsste man allen Sextätern das ganze Leben lang verpassen, oder Zwangssterilisation – Hauptsache die merken das ganze Leben lang, dass man Frauen fragt, und nicht einfach nimmt.

      lg Uli