Schweinefilet-Auflauf mit Champignons_Total einfach

 

Da es in den nächsten Tagen wieder sommerlich heiß wird habe ich mich entschlossen wieder für einige Tage vorzukochen.
Das Gericht ist gut in Portionen einfrierbar.

 

Zutaten :

->Punkt 1

500 gr
500 gr Champignons in weiß und braun, in Scheiben geschnitten
500 gr Nudeln
200 gr Sahne
200 gr gehobelten Mozzarella
200 gr gehobelten Emmentaler
200 gr Cheddar
2 Zwiebeln in halbierte Ringe

->Punkt 2

1 l Vollmilch
4 Eier
Salz nach Geschmack
je 1 Eßl ->
Paprika, weißen, bunten und schwarzen Pfeffer, Paprika-, Knoblauch- und Chillipulver, Petersilie

 

Das Schweinefilet schneide ich in dünnen Scheiben, und die trockenen Nudeln [ ich nehme gerne Penne bzw kleine Makkaroni ] werden für ca 1 Minute gewässert.

 

Eine Auflaufform wird nun abwechselnd mit den Zutaten von Punkt 1 geschichtet.

Wichtig ist, dass man mit den Nudeln anfängt und aufhört. Von dem gehobelten Käse nehme ich nur jeweils die Hälfte, also 300 gr. Eine Seite habe ich schon mal bestreut.

 

Alle Zutaten von Punkt 2 werden gut miteinander verührt.
Diese Milch-Kräutermischung wird über den Auflauf gegeben und mit dem übrig gebliebenen Käse abgedeckt.

 

Garzeit:

10 Min auf 200 °C Umluft
20 Min auf 150 °C Umluft
20 Min auf 145 °C Umluft

 

Ich habe dazu Buschbohnen und als essbare Deko
Frühlingszwiebelringe, Schnittlauch- und AsiaBasilikumblüten und zwei verschiedene Chili.

 

 

Guten Appetit

 

 

lg Archi

***********************************


4 Responses to Schweinefilet-Auflauf mit Champignons_Total einfach

  1. Einfach tierisch lecker. Mehr kann ich nicht sagen…Habe noch den Mund voll.

     

    BG

  2. Gut, dass du diesmal nicht vor dem Beweisphoto weggenascht hast  

    Archi

  3. Hallo Uli,

    das sieht sehr, sehr lecker aus. Ich bereite meine Aufläufe so ähnlich zu, manchmal auch mit angebratenen Kartoffelscheiben. Wenn ich allein bin, reicht das für mich für drei Mahlzeiten.

    LG Joachim

  4. Hallo Joachim

    Ich mag Kartoffeln eigentlich viel lieber, aber sie schmecken nicht mehr, wenn man sie auftaut. Diese Auflaufform hat die Größe eines halbierten Backblechs, und es sind dann gut neun Portionen. Mit einer großen Gemüseportionen brauch man noch weniger.

    lg Uli