Schweinerollbraten mit Silberzwieln in Rotweinsoße, Rotkohl und Spiralnudeln

 

Rollbraten bekommt man oft sehr günstig, und man kann ihn in zig Varianten zubereiten.

Das heutige Rezept ist für ca 4 Personen, und man benötig folgende

Zutaten :

1 von ca 1 kg
1 kleines Glas Silberzwiebeln
3 große Zwiebeln
125 ml halbtrockener Rotwein

Salz, Instant-Brühe, Kondensmilch, Pfeffer in bunt und schwarz, eventuell ein wenig Albaöl oder anderes gesunde Fett zum anbraten, Tapioka oder wahlweise Kartoffelstärke

Zutaten für den Rotkohl :

2 Gläser Rotkohl
1 halber Apfel
1 Lorbeerblatt
2 Gewürz-Nelken
2 Zwiebeln
1 Lage Gelderländer

Salz, Pfeffer in bunt und schwarz, Instant-Brühe

Damit dieses Gericht gut schmeckt sollte man wenigstens 2 Stunden einplanen,
denn der Rollbraten und der Rotkohl brauch eine Menge Zeit um sich zu entwickeln.

Ich nutze einen AMC-Bräter, der kein Fett benötigt –
ansonsten brauch man aber nur ein wenig Fett um das Fleisch von allen Seiten gut anzubraten.
Am Bodengrund des Topfes hat sich jetzt eine dunkle Schicht gebildet, und darauf verteilt man die grob geschnittenen drei Zwiebeln und lässt sie für ca 5 Minuten anschmoren.
Nun gibt man den Wein und die abgegossenen Silberzwiebeln dazu.
Gewürzt wird erst jetzt mit Salz, Pfeffer, und ca 1 Eßlöffel Instant-Brühe.

Mit heißem Wasser und einen Schuss Kondensmilch wird kurz abgelöscht, das verschließt die offenen Fleischporen. Der Braten bleibt saftig.

Ein Deckel kommt auf den Bräter und das Fleisch simmert nun in der Wein-Zwiebel-Soße.
Ungefähr 3 mal, alle 15 Minuten, sollte man den Braten wenden.
Dann kann man gut einen halben Liter warmes Wasser dazu geben, und alles schmoren lassen.

Nun ist es Zeit den Rotkohl zu kochen.

Gelderländer Speck gibt es im Geschäft meistens abgepackt in zwei Hälften.
Eine davon wird grob geschnitten. Die andere Scheibe kann für das nächste Mal eingefroren werden.
Der Apfel wird geschält, entkernt, halbiert und in kleinen Stücken zerteilt.
Die beiden Zwiebeln werden nach dem Schälen auch zerkleinert.

In einem heißen Topf wird der Speck und die Zwiebel ohne weiteres Fett angeschmort.
Dabei muss man oft umrühren, damit nichts anbrennt.
Darauf schüttet man beide Gläser mit dem Rotkohl.
[ Wasser hilft, dass man wirklich allen Rest-Kohl aus dem Glas bekommt. Etwas Wasser im fast leeren Glas, Deckel zu, schütteln ]
Die Apfelstückchen kommen jetzt dazu.
Nun brauch man noch ein Lorbeerblatt und zwei Nelken
Ich befülle dazu ein Metall-Tee-Ei. Der Vorteil ist, dass man später nicht auf diese Gewürze beißen muss, und hänge das Minisiebchen an den Topfrand.
Als Würzung nutze ich 1 Teelöffel Instant-Brühe, wiederum Pfeffer in bunt und schwarz.

Jetzt brauch man nur noch aufpassen, dass der Braten immer in der Soße simmert,
und dazu, dass der Rotkohl die Flüssigkeit verdampft.

Ich stelle mir dazu den Timer immer auf 30 Minuten,
schaue nach, rühre den Kohl und wende das Fleisch.
Sollte der Braten zu wenig Soße haben, brauch man nur in gewollten Abständen 250 ml heißes Wasser dazu geben.

Wie oben beschrieben, dauert dieses Gericht so ca 2 Stunden.
Ich dicke die Soße später mit ein wenig Tapiokastärke an.
Man kann aber auch irgendeine Kartoffelstärke nutzen, die vorher in kaltem Wasser aufgelöst wurde.

Spiralnudeln kochen ca 12 Minuten.

 

Als essbare Deko habe ich heute lilablütige Erbeerminze, rote Nasch-Chilli und gelbe Yauthli genommen.

 

 

Ich wünsche Euch einen Guten Apetitt  

 

zum Rollbraten mit anderer Soße und frischen Kartoffelsalat, bitte
HIERklick

lg Archi

**************************************************


4 Responses to Schweinerollbraten mit Silberzwieln in Rotweinsoße, Rotkohl und Spiralnudeln

  1. Das ist wirklich lecker, nur bei der Deko habe ich die Erdbeerminze Uli gegeben.
    Erdbeerminze ist etwas gewöhnungsbedürftig.
    Die Naschchilli passt hervorragend dazu. Wenn man sie mitkocht ist man allerdings schon bei einer weiteren Variante…
    Das Andicken mit Tapioka verstärkte den Geschmack der Souce auf natürlichem Weg.

    BG

  2. Guten Morgen Uli.
    das ist ein Festessen. Es sieht so lecker aus, und entsprechend Deiner Zubereitung wird es sehr schmackhaft gewesen sein. Ich würde gerne wissen, was für ein Öl das Albaöl ist als gesundes Fett. Hast du BG eine ordentliche Portion auf den Teller gelegt?
    Ich bin mir sicher, dass es Euch geschmeckt hat und dazu noch eine hübsche Garnierung für’s Auge. :good:
    LG Joachim

    • Hi Joachim

      Danke für dein Lob. Es hat wirklich klasse geschmeckt und BG hatte seinen Teller gut voll gehabt 😉

      Albaöl ist eine schwedische Rapsölzubereitung, angereicht mit Omega 3 und Omega 6 Fettsäuren im richtigen Verhältnis, als Körperbausteine. Sie sind wichtige Botenstoffe um seinen Körper damit auszubalancieren.
      Du kannst bei REWE eine 750 ml-Flasche für ungefähr 7€ kaufen. Da ist es noch am günstigsten. Albaöl schmeckt leicht nach Butter, und ist auch in Salaten und Backwaren sehr angenehm.

      liebe Grüße Uli