• Tag Archives Dohle Paul
  • Dohle Paul

     

    Seit einigen Tagen ist es schon recht warm, und wir hatten die Zeit genutzt um Balkonien aufzuhübschen.

    Auf dem Boden haben wir einen billigen Rasenteppich, der in ein oder zwei Wochen noch gewechselt wird. Er liegt da, weil es für unsere drei Großkaninchen einfacher ist darauf zu hoppeln.
    Für Diejenigen, die hier neu lesen -> BG´s Balkon ist in 7m Höhe und hat die Maße von 1.70 *4.00 Meter. Das ist schon ein wenig größer, ersetzt aber keinesfalls meinen Garten, den ich hatte. Wenn die Zeit kommt werden wir uns um einen neuen Garten bemühen. Im Moment gibt es Wichtigeres.

    Seit Jahren füttere ich die Großvögel, die im Winter kommen. Es sind Raben, Dohlen, Elstern und Eichelhäher. Ab und an schaut ein Rotkelchen oder eine Meise vorbei, aber das ist eher selten. Sie gehören zu den Beutetieren der Großtiere.

    Dohlen sind sich ein Leben lang treu und die intelligentesten Rabenvögel. Sie suchen sich ihren Partner schon im ersten Lebensjahr. Eine Dohle lebte viele Jahre alleine, denn sie kam uns immer als Einzeltier besuchen. Ich spreche bei jedem Anflug mit dem Tier, damit es meine Stimme hört und habe sie ‚Paul‘ genannt, damit unsere zwei Katzen wissen, dass der Vogel zur Familie gehört und ihn nicht jagen.

     

     

     

    Jeden Morgen bekommt Paul zwei Erdnüsse oder zwei Walnüsse auf einem Extraplatz. Seltsamerweise werden diese nicht von den anderen Vögeln gemopst.
    Hinten im Bild links, da wo die Banane für die Schmetterlinge hängt, ist seine Futterstelle. Anklicken zur Vergrößerung

     

     

    Sobald wir die Sonnenschirme aufmachen kommt Paul vorbei um zu schauen, ob da schon Nüsse liegen. Er macht das sehr geschickt. Man muss gut beobachten, wenn man ihn sehen will.

     

     

    Wenn er die Nüsschen entdeckt, peilt er die Richtung an um blitzschnell seine Beute zu bekommen.

     

     

    Heute war ein ganz besonderer Tag. Paul kam für einige Minuten aus seinem Versteck und schaute, was denn so alles auf Balkonien ist. Er musterte uns, die Katzen Cora und Rudi und unsere Pflänzchen. Noch ist alles leider fast nur grün.

     

    Wenn das Wetter so gut bleibt, also nicht zu heiß oder nass, wird ein neues buntes Pflanzenreich wachsen.

    Ein Minigarten auf Balkonien

     

    lg Archi

    ****************************