• Tag Archives leichte Sprache
  • Leichte Sprache ?

     

    Ich höre gerne fremde Sprachen, und würde gerne viele noch lernen

    An erster Stelle ständen Chinesisch und Russisch, danach Japanisch und Arabisch. Leider fehlt mir die Zeit, und ich weiß auch nicht wirklich bis zu welchem Alter man noch voll aufnahmefähig ist. Ich würde es einfach nur schön finden, wenn man sich mit anderen Menschen in ihrer eigenen Sprache unterhalten könnte.

    1974 wurde die US-Amerikanischen Organisation ‚People First‘ , gegründet, die 1996 die Idee des sogenannten ‚Easy Read‘ entwickelte. Easy Read heißt Einfaches Lesen, und so entstand auch hier in Deutschland bald eine Bewegung, die sich für ‚Leichte Sprache‘ einsetzt.

    Ursprünglich war diese Leichte Sprache für Menschen mit Lernschwäche und Behinderung gedacht, heutzutage ist sie ebenfalls eine Lösung für Ausländer, die noch nicht ‚Richtig Deutsch‘ lesen oder sprechen können, und mit der neuen Sprach-Vergewaltigungen der Gender(*?) / (?:innen)  [Gleichung aufgelöst oder nicht]  es auch nie lernen werden können/sollen, denn selbst die deutschen Deutschen bleiben verwirrt.

    Ich wäre dafür, dass man ab sofort verpflichtet wäre grundsätzlich alles in Leichter Sprache zu schreiben oder zu sprechen, wenn man  Politiker oder derer Angehörigen wäre. Das wäre nicht so lügenvoll und schmerzhaft, lF

    Warum ?

    Die Sprache Deutsch, und nicht nur diese, ist durch Fremdwörter mehr zersetzt als mit echten Deutschwörtern. Diese Wörter nennt man Lehnwörter, weil sie aus der Quellsprache entlehnt (=übernommen) wurde. Lehnwörter gibt es in allen Kulturen. Jeder Reisende hat sich an anderen Wörtern oder deren Kurzformen erfreut, und diese neue Ansicht der Namensgebung als Gutes in seiner Heimat mitgebracht.

    Mein Beispiel bezieht sich aber heute nur auf Deutschland.

    Man kennt zB

    • Internet       / Zentralnetz
    • Shampoo   / Haarwaschmittel
    • Baguette   / längliche Weizenbrotstange
    • Pantoffel  / Hausschuh
    • Sushi      / roher Fisch mit Gemüseteilchen in Reis mit Blätter ringsherum
    • Pizza     / belegte Teigmatte mit Tomatenmatsch, Lebensmittelresten und Käse

    Manche Dinge werden aber nur mit Fremdwörter benannt, weil sie sich in Deutsch doch tatsächlich ein wenig zu ehrlich anhören,

    dass heißt – jeder wüsste ja direkt Bescheid, worum es wirklich geht

    • One-Night-Stand / Sonderbeischlaf
    • Anti-Aging          / Runzelstopp
    • Catsuit              / Miezenmieder
    • Petting            / Lustpulen
    • Influencer      / Einbläuer
    • und so vieles mehr 

    Wir machen Updates, statt eine neue Verbesserung runter zu laden – und schreiben den Support an, statt Fachkräfte(?) zu befragen…

    So ist das, und genau darum bin ich für die Echte Deutsche Sprache für Deutsche, aber nicht für mich, weil also die sogenannte Leichte Sprache bei mir nichts bringt, Es gibt aber verschiedene Beispiele, warum sie so viel einfacher wäre ->

    Da wären zb

    Zur Quelle und guten Ratschlägen gibt es ein PDF

    —> und dann aber natürlich noch die Dortmunder Version

    Mehr wollte ich mir nicht  an Lesematerial antun – und genau diese Situation ist der Beweis, dass ich für die leichte Spreche genauso unpassend geschaffen bin, wie für das eigene Dortmunder Anwesenheitssyndrom.

    In leichter Sprache geschrieben :
    Mir fehlt das Gegengewicht um die Persönliche Dortmunder Kultur zu verstehen 
    und noch leichter – nee geht gar nicht, was hier abgeht.
    Ich will wieder nachhause, nach NDS
    Archimeda1

    *****************************************************