• Tag Archives Pushback
  • Pushback_das neue Unwort der Sprachpolizei

     

     

    Das neue Unwort 2021
    ist wie alle Unwörter ein/e weitere/r Erziehungsversuch/ung der sprachlichen Gesinnungstussis, gleich welches Geschlechtsteil, oder auch nicht, sie haben/möchten.

    Pushback steht lt Jury für das Zurückdrängen der Migranten an den Grenzen – und wem es auffällt, der merkt schnell, dass es nicht um echte Flüchtlinge in Not geht, die nämlich kaum einer zurück drängen würde, sondern um alles, was dort an den Grenzen auftaucht – darum nämlich Migranten.
    Mal davon abgesehen, dass nicht jeder Migrant harmlos in Deutschland rein will um zu arbeiten und seine Familie ernähren will – wie behauptet – finde ich es schon recht krass, dass man wieder mal denkende Menschen eine Sprachpolizei aufhalst, um sie wie Kleinkinder auszuschimpfen: „Du du duuuuu, neee, das war aber wirklich nicht nett dich zu sorgen. Wir denken für dich, nehmen und verteilen deine Renten und Steuern, und du gehst dafür schön arbeiten und hälst gefälligst deine Klappe.“

    Pushback ist mit meinem Logikverstehen eine ganz normale Reaktion auf Menschen, die unerlaubt in ein Land invasieren, und sich durch Gewalt Zutritt verschaffen.
    Deutschland ist ein Einwanderungsland, aber wer hierhin kommt HAT SICH ZU BENEHMEN und zu ARBEITEN ! –
    sonst pusht es eben back [ =zurück ] ins Heimatland.
    Ach nee, die sind ja oft selber froh, diese Kategorie Mensch los geworden zu sein …
    Echter Flüchtling, JA
    Migrant ohne Einfügung in westliche Werte, NEIN

     

    Unwörter chronologisch geordnet

    1991 ausländerfrei
    1992 ethnische Säuberung
    1993 Überfremdung
    1994 Peanuts
    1995 Diätenanpassung
    1996 Rentnerschwemme
    1997 Wohlstandsmüll
    1998 sozialverträgliches Frühableben
    1999 Kollateralschaden
    2000 national befreite Zone
    2001 Gotteskrieger
    2002 Ich-AG
    2003 Tätervolk
    2004 Humankapital
    2005 Entlassungsproduktivität
    2006 Freiwillige Ausreise
    2007 Herdprämie
    2008 notleidende Banken [ mein Lieblingsunwort ]
    2009 Betriebsratverseucht
    2010 alternativlos
    2011 Döner-Morde
    2012 Opfer-Abo
    2013 Sozialtourismus
    2014 Lügenpresse
    2015 Gutmensch
    2016 Volksverräter
    2017 Alternative Fakten
    2018 Anti-Abschiebe-Industrie
    2019 Klimahysterie
    2020 Corona-Diktatur
             Rückführungspatenschaften
    2021 Pushback

     

    Unwort 2021

    Wenn ich noch einmal darüber nachdenke,
    hat das Unwort 2021 tatsächlich noch einen Sinn.
    Nicht etwa als Unwort, sondern als Erinnerung an die Zeit vor 2015,
    in der Frau, Mann und Kind noch zu später Stunde
    zur  Arbeit, in die City oder zum Bahnhof gehen konnte,
    und nun nach der Überflutung mit oft feindlichen Kulturen aufpassen muss,
    dass man die Mülltonnen bloß nicht in der Dämmerung befüllt .

    © Archimeda1

     

     

     

    Pushback …. in Dortmund sicher von Nöten …

     

    ****************************************************************