Toxoplasma Gondii_Parasiten bestimmen das Leben

 

Dieser Bericht ist eine versuchte Erklärung, warum die meisten Menschen plötzlich irrsinnig erscheinen.
Jeder Punkt, den ich erwähne ist dabei ein Mosaiksteinchen, und zusammengesetzt zeigt es ein Bild, dass nicht unbedingt wahr sein muss, aber der Verdacht erhärtet sich

Meine Recherche bezieht sich auf ein Kommentar von Democratico

“ Bei dem geistigen Zustand breiter Bevölkerungsschichten, insbesondere Faktenresistenz, Realitätsphobie und Schizophrenie, habe ich den Verdacht, dass Impfpflicht die Ursache ist. In dem Zusammenhang, insbesondere hinsichtlich Schizophrenie, mal nach „ Gondii“ googeln… „

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Toxoplasmen_Toxoplasma Gondii – Was ist das ?
Toxoplasma Gondii ist ein intrazellulärer Parasit, dh dass dieser innerhalb der Zellen lebt. Er ist ein Verwandter des Malaria-Erregers, und hat man sich erstmal infiziert bleibt es dabei.

Was macht der Parasit ?
Toxoplasma gondii befällt das Nervengewebe und steuert das Gehirn

Zitat
“ … Magdeburger Wissenschaftler hatten in früheren Versuchen mit Mäusen herausgefunden, dass es bei ‚Toxoplasma gondii‘ infizierten Tieren zu erstaunlichen Verhaltensänderungen kommt: „Die Mäuse, die ja Beutetiere von Katzen sind, hatten nach der Infektion ihre natürliche Furcht vor Katzen verloren. Wenn man den Nagern den Geruch von Katzenurin präsentierte, schienen sie sogar eine Präferenz für Katzen entwickelt zu haben …
Quelle

Es gibt verschiedene ‚Ansteckungsmöglichkeiten‘
1. durch Rohfleisch vom Schwein, Ziege, Vogel, Schaf und Wild
2. Rohfleischerzeignisse, zB wie Salami, Mettwurst, Hack und Tatar
3. Katzenkot von Freiläufern
4. Obst und Gemüse, welches roh und/oder ungewaschen verzehrt wird

Wenn sich Frauen während der Schwangerschaft infizieren bleibt das Gehirn des Ungeborenen viel zu klein. Es kann dazu zur Blindheit, Gehirnschäden und Missbildungen kommen.

Kann sich jeder anstecken ?
Die Parasiteneier [Oozysten] im Kot werden durch Wind, Regen und Oberflächenwasser, wie zB Pfützen verbreitet, und sind bis zu 18 Monate infektiös.
In der Natur ist der Parasit darum im breitem Spektrum vorhanden. Selbst Kaninchen- und Katzenhalter sollten vorsichtig sein, besonders aber wenn ihre Tiere draußen leben. Die Katze frisst zB infizierte Mäuse oder das Kaninchen nimmt Grün zu sich, dass kontaminiert sein kann.
Selbst Obst und Gemüse aus Lebensmittelgeschäften können Toxoplasmen auf sich haben …

 

Zitat zur Auswirkung von Toxoplasma Gondii

“ Beobachtung in Unternehmen

… fielen bei der Analyse von Mitarbeitern (hier konkret Führungskräfte) in den letzten Jahren bestimmte Verhaltensmuster auf …
… – Beobachtung eines sehr fragwürdigen, teilweise schizophren anmutenden Verhaltens im Hinblick auf Entscheidungen
– Verfolgung einer merkwürdigen, verkehrten und teil „völlig entgegengesetzten“ Logik
– Treffen ungünstiger bis geradewegs zerstörerischer Entscheidungen
– Beobachtung schädigender Prozesse mit selbstzerstörerischem bzw. masochistischem Bezug …

– Maßlose Selbstüberschätzung
– Wirkung auf den Laien wie „Dummheit“

Besondere Auffälligkeiten bei Männern:
– Ggf. Missachtung sozialer Normen
– Ggf. Beobachtung dissozialer bzw. antisozialer bzw. soziopathischer Verhaltensmuster

Besondere Auffälligkeiten bei Frauen:
– Ggf. Besonders zutrauliches und warmherziges Verhalten mit naiver Wirkung
– Ggf. naiv aggressive Tendenzen

Quelle Volltext

~~~~~~~~~~~~~~

 

Nun das zusammengesetzte Mosaik, was nicht wahr sein muss, aber durchaus so sein könnte ->

 

Die Gesundheitshysterie aller Vegetarier, Veganer und andere Bioverköster*innen sind quasi schon dazu vorprogrammiert das ‚Toxoplasma Gondii‘ in ihrem Körper einzuladen. Mit jedem weiteren Biowunsch wird die vorige Sicherheit auch gegen das Mutterkorn

 

… auch Antoniusfeuer genannt

 

—> ausgehebelt …

 

Wenn jetzt fast nur noch Obst und Gemüse, oft roh und/oder ungewaschen verzehrt wird, auch auf das nötige Fleischeiweiß ganz verzichtet wird, ist der Körper extrem angriffsbereit.

 

Ich setze noch drei weitere Gedanken darauf ->

1. Ständige Geschäftsessen in der Politik für bestimmte Politiker
2. Chemtrails – womit wir wirklich besprüht werden ist noch nicht wirklich geklärt
3. Zwangsimpfungen zur Gleichschaltung

Wie oben beschrieben –>

 

bestimmen das Leben
© Archimeda1

 

*******************************************+


4 Responses to Toxoplasma Gondii_Parasiten bestimmen das Leben

  1. Vor Jahren habe ich mal einen Forschungsbericht gelesen, in dem stand, dass man Politiker verdachtsweise auf Toxoplasma Gondi untersuchen sollte, ob da nicht ein"Gonzo" darunter ist….

    BG

    PS: Ich bin auch dafür bei Politikern einen IQ-Test machen zu lassen..

  2. Zum IQ-Test

    … die meisten würden wohl durchfallen 

    Archi

  3. Guten Morgen Uli,

    ein hoch interessanter Artikel. Von diesem Parasiten habe ich noch nie etwas gehört. Führungskräfte in Politik und Unternehmen mögen vielleicht in dem einen oder anderen Fall seltsames Verhalten, verursacht durch solche Infektion, zeigen, aber meistens ist es durch das Sytem verursachtes Verhalten, meine ich. Der gesunde Mensch wird diesen Parasiten sicherlich durch ein gutes Immunsystem unschädlich machen können. Darüber ist nichts geschrieben. Die Mäuse hier im Garten scheinen nicht infiziert zu sein, denn der Kater hat alle Mühe, sie zu fangen. Weiterhin interessante Ergebnisse beim Recherchieren wünsche ich.

    LG Joachim

  4. Guten Morgen Joachim
    Das ist wohl so richtig. Bei nur geschwächte Personen hat der Parasit die Möglichkeit die Gehirnfunktionen zu ändern. Aids- oder Krebskranke sind besonders anfällig. Ein gesunder Mensch bekommt grippeähnliche Symptome mit Kopf- und Gliederschmerzen. Der Parasit bleibt aber im Körper, und wenn man später schwach wird kann er sich schnell weiter ausbreiten.

    Cora würde bestimmt auch gerne Mäuschen jagen, aber ob sie diese dann futtert, wage ich zu bezweifeln. Sie ist extrem wählerisch, uns sie hungert, wenn sie nicht ihr Lieblingsessen bekommt. Da ist noch viel Platz für Erziehungsmaßnahmen 

    Ich würde mich freuen, wenn du mal wieder über deine süßen Kätzchen etwas schreibst. Sie sehen auch so schmusig aus 

    liebe Grüße Uli