Unterschied zwischen Weberknecht und Zitterspinne

 

Immer wieder steht die Frage im Raum, ob man nun einen Weberknecht oder eine Zitterspinne in dunklen Ecken beherbergt.

Alle beide Arten sind nicht gefährlich,
sondern nützlich gegen Schädlinge, sind darum angenehme Hausbewohner, die wir erst ab einer gewissen Größe hinaus befördern.
Dazu haben wir ein durchsichtiges Plastik-Gefäß und so eine Art von Bierglasuntersetzer aus Kork, denn wir wollen die Tiere nicht verletzen.

Spinnen und Spinnentiere entsorgen  Käfer, die Mensch durch seine Lebensmittel  in die Wohnung holt.

Der Unterschied ist sehr leicht zu erkennen, wenn man sich den Körper anschaut.

Weberknechte haben eine Körper an dem es auch 8 Beine zu sehen scheint.

Weberknecht _Opiliones © Archimeda1

Zwei davon sind dabei aber besonders lang, werden als Tastorgane benutzt.

Weberknechte haben nur 4-6 Laufbeine, die restlichen Beinchen dienen als Fang-oder Tastorgan.
Weberknechte sitzen oft tagsüber in großen Gruppen zusammen, gehen nachts alleine auf Beutejagd.

Weberknechte _Opiliones © Archimeda1

Zitterspinnen haben ein Vorderteil, von dem die 8 Beinchen direkt abgehen, dazu eine Hinterteil ohne Beinchen.

Zitterspinne_Pholcidae © Archimeda1

Wenn man beide spinnenartige Tiere vergleicht sieht man deutlich den Unterschied.

Weberknecht_Körper

Weberknecht-Körper _Opiliones © Archimeda1

Zitterspinne_Körper

Zitterspinne-Körper_Pholcidae © Archimeda1

Im Haus hat man also Zitterspinnen, die man gewöhnlich nur als Weberknecht bezeichnet.

Weberknechte kommen nur selten ins Haus. Es gibt darunter Exemplare, die extrem groß werden, mit fast 20 cm langen Beinchen. Diese Tiere wurden durch Obst- und Gemüselieferungen eingeschleppt.

 

lg Archi

 

*******************************************

 

 


10 Responses to Unterschied zwischen Weberknecht und Zitterspinne

  1. Ich dachte erst, das wären alles Weberknechte daheim. Dann fingen die Tierchen an zu zittern, wenn man ihr Netz berührt hat. Und jetzt sind wir alle viel wissender.
    BG

    • Weberknechte haben keine Spinnendrüsen, können darum keine Fäden oder Netze spinnen.

  2. Hi Uli,

    das ist ja sehr interessant. Bisher waren das bei mir alles Spinnen und nun kenne ich zumindest zwei mit Namen. Bei uns gibt es sehr viele Spinnen auch ganz andere und größere mit einem dicken Körper. Spinnen fühlen sich bei uns wohl aber ich sorge dafür, dass sie wieder ins Freie kommen. Keine Angst, sie leben weiter.

    Euch einen schönen Abend und eine gute Nacht.

    Liebe Grüße, Kathy

    • Hallo Kathy

      Ich war sicher, dass auch du sie nur hinaus beförderst. Du bist ein guter Mensch.

      lg Uli

      • Danke Uli, wir wollen doch alle nur in Ruhe und Frieden leben. Und dazu hat jede Kreatur das gleiche Recht.

        Wir wünschen Euch noch einen schönen Abend und einen tollen Wochenstart.

        Liebe Grüße, Kathy

      • Danke auch dir Kathy

        Auch Euch einen schönen Abend.

        lg Uli

  3. Regina says:

    Hallo Uli,
    bis gerade eben war ich auch der Meinung das ich Weberknechte in meiner Hütte habe und von einer Zitterspinne lese ich jetzt bei Dir das erste mal, übrigens die einzige Spinne bei der ich nicht in Panik ausbreche und die mich nicht mal stören wenn ich sie sehe.

    Andere Spinnen sehe ich bei mir drinnen aber nicht und ich denke das es an meiner Katze liegt, ich wünsche Dir noch einen schönen Abend, liebe Grüße Regina

    • Hallo Regina

      Meine Katze damals hatte gerne Fliegen gefangen. Sicher hast du recht, dass sie auch Spinnentiere auffuttern 🙂

      lg Uli

  4. Ich muss mich jetzt doch noch mal zu Wort melden. Unser Cäsar interessiert Spinnen überhaupt nicht aber Cleo schnappt sie sich, wenn sie auf dem Boden sind. So unterschiedlich ist doch die Tierwelt.

    Liebe Grüße, Kathy

    • Hallo Kathy

      Warum auch immer einheitlich sein. Das wäre doch langweilig 😉

      lg Uli