Eintrag, den man nicht brauch

Heute Mittag zeigte das Thermometer bereits 21 °C, und es sollten ca 26 °C werden.
Die gefühlte Temperatur schätze ich auf wenigstens 28 °C

Unsere drei Hasen waren auch nicht gut dabei, denn sie haben ihr Winterfell noch nicht richtig abgestoßen. Ihnen war es darum extrem heiß.
Hasen können nicht mit der Zunge hecheln wie Hunde.
Wird es ihnen zu warm, sterben sie an Gehirnschlag, aber für in Käfignähe-Aufgehängten-Feucht-Tücher, die kühlen, ist es noch zu früh. Die Temperaturen sind noch nicht beständig, die Hasen frieren zeitweise, erkälten sich, können aber nicht abhusten. Ihre Lunge verschleimt, und sie sterben.

BG und ich waren heute einen halben Tag auf Kohlblätterfang für unsere Kaninchen.
Dazu fahren wir verschiedene Läden an, schauen ob im Kohlrabifach Blätter abgelegt wurden und tüten diese ein.
Wir sind dabei immer erstaunt, dass man in den Müllbehältern, die extra für Gemüseabfall eingerichtet wurden, kaum Blätter sieht.
Mensch schmeißt seinen Blätterabfall einfach auf anderes Gemüse. Nicht jeder, aber leider viel zu viele.
Es sieht nicht nur unsauber aus, sondern abgerissene Gemüseteile senden Gase aus – zB Vergärungsgase. Dadurch wird das Frisch-Gemüse gelb, und dann bald unansehnlich.
Den Rest kann man sich selber denken : “ Es werden zu viele Lebensmittel weggeworfen… „

Unansehnliches Gemüse ist trotzdem essbar.
Im Winter gibt es oft Rosenkohl, der äußerliche gelbe Blätter hat. Dafür wird er bis zu 50 % verbilligt. Wir kaufen ihn, er wird gepellt – und ist unter den ersten Gelbblättern richtig saftig grün – Ironie oder nicht ?

Unsere Hasen mögen nur frische Kohlblätter.
Wenn diese nicht verfügbar sind, gibt es für sie gepflückte Löwenzahnblätter, ein wenig Spitzwegerich, dazu eine Menge an Gras.
Gras brauch Kaninchen/Hase zur Verdauung und Zahnabnutzung.

meine Gedanken :

Momentane Gleichschaltung heißt nicht Abschaltung

© Archimeda 1

 

[ Die Großstadt schafft mich. Ich möchte endlich wieder nachhause ]

!

*********************************************************************


7 Responses to Eintrag, den man nicht brauch

  1. Die Betonwüsten werden immer schlimmer.
    Dortmund ist inzwischen „in Beton und Asphalt gegossener“ Wahnsinn.
    Schlechtes Benehmen gehört zum „Guten“ Ton und man sieht immer weniger Frauen mit Handtaschen.

    BG

    • Archi says:

      Ab Heute heißt es „Dortbunt“ statt Dortmund“
      OB-Sierau hatte eine neue Idee um dem „Restpack, also die Steuerzahler“ gegen „Neubürger“ Einhalt zu gewähren.
      Auf weitere Kosten der Steuerzahler, natürlich – während sich OB & Co selbst ein privates Kino gönnen .
      … ist ja alles so unsicher – in der realen Welt

      Schlechtes Benehmen habe ich nie lernen müssen und liegt mir nicht, aber in Dortmund ist das Überlebungsstrategie

      • Eigentlich kann man an jeder Ecke Dortmunds sagen: „Dort Bunt“
        Man kann auch sagen: „Dort liegt Müll in der Ecke“
        Buntes Dortmund halt.

        BG

  2. Hi Uli,

    bei uns war es heute auch recht warm. 26°C habe ich am Thermometer abgelesen. Im Schatten war es recht angenehm. Heute hatten wir hier den ersten Tag ohne Heizung. Morgen soll es genau so schön werden.

    Liebe Grüße, Kathy

    • Archi says:

      Hi Kathy

      Ja, es soll sehr warm werden. Der Sommer ist drei Wochen zu früh.

      lg Uli

  3. Joachim says:

    Guten Morgen Uli,
    ich hoffe, BG hat genügend Kohlblätter in den Geschäften zusammengesammelt. Könnt ihr den Hasen auch die Blätter von einem ganzen Kohlkopf an mehreren Tagen füttern, bis der aufgebraucht ist, oder sind die grünen Außenblätter die besten? Ich weiß aus meiner Kindheit als Vater Kaninchen hielt, dass sie so gefüttert werden mussten, dass sie keine Blähungen bekamen.
    Jetzt ist ja die Zeit der Wildkräuter , und Ihr könnt für Abwechslung sorgen. Ich wünsche Euch dabei viel Freude. :good:
    Schönen Sonntag und LG
    Joachim

    • Archi says:

      Hallo Joachim

      Unsere Hasen sind ziemlich verwöhnt. Sie essen nur Kohlrabiblätter, ein wenig Blumenkohlblätter, Eisbergsalat, Möhrengrün und natürlich alle Wildkräuter, die wir sammeln. Dein Vater hatte richtig gefüttert, denn Kaninchen dürfen kein wechselndes Futter haben. Wenn wir neues Grün probieren, darf es nur in ganz geringen Mengen beigefügt werden. Sollten doch einmal diese, für Kaninchen gefährliche Blähung auftreten, haben wir SAB. Dieses Medikament ist unschädlich, bekommen eigentlich nur Menschen. Es löst die Blähung auf.

      liebe Grüße Uli