• GG Artikel 5

    (1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.

  • Bald geht es los

     

     

    Aufgrund einer wichtigen Augen-OP werde ich diesen Blog einige Zeit, ich hoffe nur Tage, ruhen lassen und eventuell auflaufende Kommentare in Moderation lassen bis ich wieder daheim bin.

    Bis Montag schaue ich noch kurz vorbei, ob es etwas eventuell etwas freizuschalten gibt.

     

    Bleibt gesund

    Eure Archi

    ************************************************************


  • Die Masken aus China sind da

     

    Es geht heute um das leidige Thema MNS [= MundNasenSchutz ]

    Ob man sie nun mag oder nicht – es ist Pflicht sie zu tragen und das finde ich besonders in der Großstadt gut.

    In ländlicher Gegend wohnt man nicht so dicht beisammen, und die Menschen dort brauchen nicht ständig in Urlaub zu fliegen, folglich sind sie quasi fast unter sich und es passiert nicht so viel.
    In der Großstadt aber fliehen die Menschen ständig in Urlaubsorte, wobei sie im Endeffekt eigentlich gar nicht begreifen, dass sie von einer Hektik in eine andere landen. Denn auf Mallo & Co ist es rappelvoll. Für mich wäre es keine Entspannung.
    Mein Zielland wäre das dörfliche Indien oder China, aber ich fliege ja nicht.

    Nochmal zu den Masken
    Es gibt ein hin und her, ob sie nun etwas nützen oder eher schaden.
    Die Leute, die eher auf Schaden plädieren, weil sie Atemnot oder ähnliches erzeugen würden vergessen wohl, dass jeder, der in der Chirurgie oder Zahnmedizin arbeitet, immer (!) so ein Ding auf hat. Es dient nicht zum Eigenschutz, sondern zum Schutz des Patienten. Jede Person, die sich nun zu fein ist ein MNS zu tragen sollte auch ohne MSN operiert werden. Wer nicht auf andere Rücksicht nimmt, hat auch keine verdient

    !

    Meine französische Freundin rief mich vorgestern an.
    Sie sagte, dass die Tagesansteckung in Frankreich bei 8000 Menschen innerhalb 24 Stunden war. Heute sind wir schon bei 10000 !
    Der Grund sei, dass die Urlauber nicht zum Meer in zB Spanien können und sie darum in Frankreich zur Côte d’Azur führen. In Frankreich wäre ein massiver Touristenüberschuss.

     

    Meine Freundin ‚D‘ hat eine Tochter, die Bestattungsunternehmerin ist.
    Wenn in ihrem Umkreis jemand verstirbt fährt sie mit weißem Kleidervollschutz und Maske zu den Hinterbliebenden. Sie hatte schon Unmassen an Corona-Toten, auch wenn die alternativen Nachrichten ( die ich eigentlich sehr gerne lese ) es nicht mitteilen.
    ‚L‘ sagte “ Es gibt kaum einen Toten, den man Schlimmeres ansehen kann, als dass er Covid hatte. Sein Gesicht zeigt eine große Angst und der Körper hatte mächtige Krampfanfälle.“

    So ist das, und wenn ich dann bei den Alternativen lese,
    dass ein Kind unter einer Maske kolabriert war und nun tot ist, liegt es nicht an der Maske, denn Kinder sieht man Corona nicht an. Sie scheinen gesund, hatten aber eventuell schon Viren in sich gehabt.

    „Die Kinder entwickeln dann ein schweres, den gesamten Körper umfassendes Entzündungssyndrom, das in 60 Prozent der Fälle zu einem Schockzustand führt. Dabei können Herzschäden auftreten, die teilweise auch nach Ende der akuten Phase anhalten.“
    Wer sich darüber informieren möchte, kann bei der Quelle lesen.

     

    Nun das ist das eine Thema, welches wohl so lange durchdiskutiert werden wird, bis kein wirklich Gesunder mehr lebt. Das ist dann das Resultat der Durchseuchung bzw Herdenimmunität, den Beides wird versucht.
    „Kein Blut, kein Aua“, heißt es ja.

    Corona mutiert ständig. Es gibt da keinen Schutz, und sicher auch nicht durch eine Impfung …

     

    Da BG und ich unser Gegenüber schützen möchten, denn viel mehr richtet der MNS nicht aus, haben wir uns entschieden nicht ständig Alltagsmasken zu tragen. Das ist langweilig und blöde. Darum haben wir in einer chinesischen Website nach etwas anderes gesucht. Chinesen sind nämlich viel einfallsreicher, wenn es um Alltagsveränderungen geht.

     

    Nun kommen noch zwei Bilder von unseren China-Masken.

     

    Sie haben einer hervorragende Qualität und lassen sich viel angenehmer tragen als diese Pappierdinger.

     

    Wenn man schon müssen muss, kann man auch lustig müssen
    © Archimeda1

     

     

    Bleibt tapfer … Nicht alles so eng sehen …

     

    lg Archi

    ******************************************


  • Es ist vollbracht

     

    Nee, nicht das was Ihr so denkt, sondern die Aktualisierung dieser Domain

     

    Nach der Webspace und Datenbank-Wiederherstellung habe ich WordPress 5.5 erneut installiert und die Kommentare waren wieder alle verschwunden. Ich habe dann alle Plugins zuerst aktualisiert und danach erst WP geupdatet. Dann alle Themes, die mir WP angeboten hatte und dann erst ganz zum Schluß das Childtheme.

    Auf diese unlogische Reihenfolge ist BG gekommen, der seit einiger Zeit in der Programmiererei rumhüpft.

    Fast einen ganzen Monat habe ich durch den Mist verloren. Alle Beiträge sind weg, alle Seitenaufrufe, alle Kommentare und dazu ist meine Blog-Disziplin gleich nothing

    Dank BG funktioniert wieder alles, und ich habe meinem Hoster One_com vorgeschlagen sich bei schwierigen Kundenanfragen direkt an ihn zu wenden.
    Eine Antwort kam natürlich nicht

     

    Archimeda 1 Gedanken :

    Ich werde ab sofort mal in Blogger und hier in meiner Domain schreiben.
    Google hat es nämlich auch verdient meine Daten abgreifen zu können, denn egal was man Schlechtes über Google andichtet :

    GOOGLE funktioniert immer !

     

    Habt noch einen schönen Abend

    lg Archi

    *********************************************************

     


  • Fliegenmaden beim Kanichen_Notfallschritte bis zum Tierarzttermin

     

    Vor drei Tagen ist unser Groß-Kaninchen Elsa gestorben

    Wir haben gedacht, dass sie durch die Hitze umgekommen ist, obwohl wir alles Mögliche tun um die DG-Wohnung zu kühlen. Kühlgeräte, feuchte Tücher und Ventilatoren haben bisher immer gereicht.
    Die TA bat uns die verbleibende Tiere nun noch ein wenig genauer zu beobachten, d.h also unter dem Bauch zu schauen, ob da vielleicht etwas krabbeln würde.

    Wir bereiteten daher auf dem Spielbett eine abwaschbare Decke und holten zuerst Vincent. Seine Unterseite war blütenweiß und es roch angenehm nach Kaninchen.

    Erschrocken waren wir aber bei Merlin. Seine Unterseite war verklebt und roch faulig.
    Bei kastrierten Kaninchen liegen um den Penis eine oder zwei Hautfalten. Da nämlich, wo die Hoden entfernt wurden. In diesen Hautfalten tummelten sich Fliegenmaden in verschiedenen Größen. Das war sehr ekelhaft, aber musste nun entfernt werden.

    Ich hielt Merlin auf dem Rücken und bestreichelte und beruhigte ihn, während BG die Maden absammelte und sofort in ein Glas mit Neem fallen lies. Neemöl tötet alle Insekten, allerdings leider auch Katzen. Darum sollte man sehr vorsichtig sein, wenn man solche Sachen nutzt.
    Danach haben wir Merlins Hinterteil mit lauwarmen Wasser gesäubert und wieder viele Maden abgesammelt. Es waren mehrere Wunden sichtbar, die wohl Blutwasser erzeugt hatten. Das Fell war darum stark verklebt und musste mit einer Schere vorsichtig bis in Hautnähe abgeschnitten werden.

    Madenbefall bei Kaninchen ist ein häufiger Sommertod. Bei schwülheißen Temperaturen fressen sich Maden innerhalb von 10 Stunden bis in die Organe, lähmen das Ninchen und es stirbt unter großen Schmerzen. Schon ein einziger Brummer reicht um alle Kaninchen zu befallen.

    In unserem Fall gibt es neuerdings Baby-Windeln in den Müll-Containern, die nicht weit von uns entfernt stehen. Die Nachbarn haben darum fast alle Fliegengaze im Fenster, was bei zwei Katzen leider nicht gut funktioniert.
    Über jeden Rat wären wir dankbar.

    Diese, unsere ersten Schritte können einen Tierarztbesuch natürlich nicht verhindern. Es hilft nur, wenn man sehr gründlich säubert und absammelt, damit das Kaninchen bis zum TA-Besuch überlebt.

    Am Donnerstag waren wir sofort in der Klinik und es sah gar nicht so schlecht mit Merlin aus.
    Die Rechnung finde ich sehr hoch, wenn man bedenkt, dass ein Nini schon für 20 Euronen zu haben ist.

     

     

    Wir hatten wohl vorerst alles richtig gemacht, und sichtbare Maden wurden nicht mehr gefunden. Falls es eine Fliegenmade bis ins Haseninnere geschafft hatte, wurde Antibiotika und Darmstabilität für das nicht vertragbare Antibiotika aufgeschrieben. Dazu gab es heute eine Salbe für die blutenden Wunden.

    Man kann gut sehen, dass ein Kaninchen enorme Folgekosten haben kann.
    Man muss Kaninchen als Familienmitglied betrachten oder erst keines anschaffen.

     

     

    Der nächste Untersuchungstermin ist am kommenden Dienstag. Solange müssen wir alle Medikamente  selber verabreichen und hoffen, dass sich in den Wunden nichts Neues ansammelt.

     

    lg Archi

     

    ************************************************


  • It’s all over now, Baby Elsa

     

    Elsa ist tot

    Wir haben dieses unterernährte Kaninchen Ende Juni 2018 zu unseren anderen Notfällen genommen. Sie war sehr schüchtern, sehr klein und manche behaupten, dass sie hässlich war.

     

     

    Für uns aber ist jedes Tier immer das Schönste auf der Welt, sei es ein Hamster, eine Maus, Kaninchen, Kätzchen oder eben andere – denn jedes einzelne Lebewesen ist ganz besonders schön, denn es hat spezifische Eigenarten, dass nur dieses eine Tierchen haben kann.
    Wie schon so oft in Märchen erzählt wurde Elsa später zu einer Schönheit.

     

    Schaut mal. Das große weiße Wuschelpaket mit den langen Ohren ist Elsa.

     

     

    Die letzten Sommertage waren extrem heiß, und obwohl wir immer alles versuchen um Kühle zu unseren Tieren zu bringen, hat Elsa es nicht geschafft. Ihr langes Fell und ihre Darmkrankheit brachten zu ihr erst Fieber, Appetitlosigkeit und dann einen Infarkt. Schon nach nur zwei Tagen war Elsa bereits im Hasenhimmel.
    Das ist für uns zwar sehr schlimm, aber sie selber musste nicht noch mehr leiden.

    Jedes Tier bekommt zum Abschied einen Song.
    Für Elsa habe ich ‚It’s all over now (Baby Blue)‘ ausgesucht.

    Dieser Oldie lief als Elsa krank wurde, und mir gefällt die musikalische Note.
    Die deutsche Übersetzung werde ich nicht bloggen, denn gerade ‚It’s all over now‘ ist ein gutes Beispiel, dass die ausländischen Texte genau so dämlich sind, wie die deutschen.

     

    Nun die Musik für Elsa

    Videolink

     

    ELSA, Mama und Papa wünschen dir alles Gute im Tierhimmel.
    Die anderen warten schon auf der Hoppelwiese, wo wir uns alle später treffen.

     

     

    ******************************************