• Tag Archives Wut
  • Baumfällung in Dortmund_ Hannöversche Straße, Ecke Rüschebrinkstraße

     

    Vorgestern hatte ich bei BG einen Radiosender aus Dortmund gehört. Sie sagten, dass in Wambel wieder Bäume gefällt werden. Ich war sehr erschrocken, denn seit mehreren Jahren werden in dieser Gegend fast alle alten Bäume gefällt – der Grund war damals eine Siedlungssanierung ...

     

    Vorher

    Nacher

     

    Ich dachte erst nichts Schlimmes, denn es war da noch nicht erkennbar, ob und vor allem wann, es wirklich zu Baumfällungen kommen sollte.

    Wir mussten später einkaufen, und ich habe einige Bilder mit meinem Handy gemacht. Sie sind nicht besonders gut, aber sie zeigen den Ausmaß der Zerstörung.

     

     

     

    Das nächste Bild ist vom Parkplatz bei Netto aufgenommen.

     

    Der Grund der Abholzung sei eine Sondierungsmaßnahme auf Kampfmittel.
    Bäume würden also darum gefällt, weil man dort Blindgänger vermutet.
    10 (!) uralte Bäme wären untersucht worden, ob dort Vögel nisten. Man hatte natürlich nichts gefunden, und natürlich hat auch niemand in Anwohnernähe bemerkt, dass in den ca 15 m-hohen Bäumen irgendwonach gesucht wurde.
    Die Feuerwehr wollte/sollte diese Baumfällung als Übung für Neuanfänger und zur Fortbildung nutzen. Sie war sehr fleißig …

     

    Ist diese Abholzung erlaubt ?

     

    Eigentlich Ja und Nein.
    Es ist eher eine Gesetzeslücke …

    Zitatauschnitte

    “… Gesetz über Naturschutz und Landschaftspflege (Bundesnaturschutzgesetz – BNatSchG)
    § 39 Allgemeiner Schutz wild lebender Tiere und Pflanzen; Ermächtigung zum Erlass von Rechtsverordnungen

    (1) Es ist verboten,

    1.
    wild lebende Tiere mutwillig zu beunruhigen oder ohne vernünftigen Grund zu fangen, zu verletzen oder zu töten,
    2.
    wild lebende Pflanzen ohne vernünftigen Grund von ihrem Standort zu entnehmen oder zu nutzen oder ihre Bestände niederzuschlagen oder auf sonstige Weise zu verwüsten,
    3.
    Lebensstätten wild lebender Tiere und Pflanzen ohne vernünftigen Grund zu beeinträchtigen oder zu zerstören.

    ~~~~~~~~~~
    (4) Das gewerbsmäßige Entnehmen, Be- oder Verarbeiten wild lebender Pflanzen bedarf unbeschadet der Rechte der Eigentümer und sonstiger Nutzungsberechtigter der Genehmigung der für Naturschutz und Landschaftspflege zuständigen Behörde. Die Genehmigung ist zu erteilen, wenn der Bestand der betreffenden Art am Ort der Entnahme nicht gefährdet und der Naturhaushalt nicht erheblich beeinträchtigt werden. Die Entnahme hat pfleglich zu erfolgen …
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    (5) Es ist verboten,
    … Bäume, die außerhalb des Waldes, von Kurzumtriebsplantagen oder gärtnerisch genutzten Grundflächen stehen, Hecken, lebende Zäune, Gebüsche und andere Gehölze in der Zeit vom 1. März bis zum 30. September abzuschneiden, auf den Stock zu setzen oder zu beseitigen; zulässig sind schonende Form- und Pflegeschnitte zur Beseitigung des Zuwachses der Pflanzen oder zur Gesunderhaltung von Bäumen,
    3.
    Röhrichte in der Zeit vom 1. März bis zum 30. September zurückzuschneiden; außerhalb dieser Zeiten dürfen Röhrichte nur in Abschnitten zurückgeschnitten werden …

    Die Verbote des Satzes 1 Nummer 1 bis 3 gelten nicht für

    1.
    behördlich angeordnete Maßnahmen …
    … zulässige Bauvorhaben, wenn nur geringfügiger Gehölzbewuchs zur Verwirklichung der Baumaßnahmen beseitigt werden muss …

    Quelle

     

    Von geringfügiger Zerstörung zur Verwirklichung der Baumaßnahmen kann man nun wirklich nicht sprechen.
    Das heutige Photo, auch von mir als Beifahrer gesmartphont, zeigt die volle Zerstörung der riesigen Bäume und die Menge an verlorenen Lebensraum.

    Es gibt hier kaum noch Lebensraum für kleine Tiere,
    weil alles, was grün und groß ist, abgeholzt wurde und wird. Dazu kommen noch die Anwohner, die Stadt Vorgärten lieber Steine pflegen und darum alles austauschen.
    Nur noch Rabenvögel leben auf Dächer, Kaninchen sieht man hier genauso wenig wie Meisen ö.ä. Kleintiere

     

    Quelle

     

    Wie man gut erkennen kann, gibt es alleridngs für jedes Problem eine Lösung, wenn man die Gesetzeslage ‘kennt’

    Zusammengefasst ->
    Das Grundstück gehört der Stadt Dortmund.
    Es ist zwar noch nicht September, aber es wurde scheinbar genauestens untersucht, ob nicht ein Vögelchen irgendwo in 15 m Höhe ein Nest hat.
    Die Feuerwehr hat einen Übungsplatz für Neu-und Altlinge.
    … und zur Abholzung dieser Baumgruppe wurde versprochen 5 Kastanien und 5 Nußbäume in Dortmund_Brackel anzupflanzen …

    Kastanien ?
    Die haben in ganz DD nicht nur Meniermotten, sondern dazu das Bakterium ‘Pseudomonas syringae pv. aesculi.’

    “… Die von den Bakterien befallenen Bäume beginnen erst zu bluten. Dann werden die Wunden in der Rinde von Pilzen befallen. Die Blätter und Äste werden welk. Am Ende verfaulen die Bäume sozusagen bei lebendigem Stamm …
    … Im gesamten Stadtgebiet gibt es insgesamt 2275 Kastanien. Davon sind 452 Bäume bereits von dem Bakterium befallen. Das sind 20 Prozent des Gesamtbestandes …

    Müssen alle erkrankten Bäume gefällt werden?

    Das kommt darauf an, wie stark sie befallen sind. Sie werden regelmäßig untersucht und gefällt, wenn sie nicht mehr verkehrssicher sind. Bis jetzt gibt es auch keine Bekämpfungsmöglichkeiten – erkrankte Bäume können nicht geheilt werden … ”
    Quelle

    Über die Walnussbäume mag ich gerade nicht schreiben, denn diese holen sich die ganzen Schadstoffe aus der Erde, stinken nach Benzol – und selbst unsere Kaninchen haben Angst vor Vergiftung.

     

    Ich könnte gerade mal k…. !
    Warum werden Bäume in Brackel gepflanzt ( wo übrigens auch kein Platz ist ), wenn die aus Wambel geschlachtet wurden
    … und sie quasi NULL Überlebungschance in ganz DunkelDortmund haben ?!

     

    Es gibt natürlich eine Antwort auf das Dortmunder Chaos.
    Da das Grundstück der Stadt gehört, plant sie dieses ‘angeblich’ als Gewerbefläche anbieten zu wollen.

    Ich werde darüber weiter berichten, denn ich persönlich denke eher an Wohnraumbeschaffung.

     

    meine Gedanken :

    [Peter Rudl ]

    Es sind oftmals die grausamsten Verluste,
    über die nicht Buch geführt wird.

     

     

    DD_DunkelDortmund ist sowas von … dunkel …

     

    Ich werde niemals verstehen, warum hier irgendwas freiwillig wohnen will.

    © Archimeda1

     

     

    lg Archi

     

    ****************************


  • Wehe, wenn ich weiß, was da abläuft

     

    Ich hatte für Heute eigentlich einen Blogeintrag vorbereitet, denn es ist weiter sehr heiß, und es soll die nächste Woche noch heißer werden. Bis zu 35°C, gefühlte 38°C . Diesen zu veröffentlichen geht nun nicht …

    Das Radio von BG gurgelt von Sommerfreuden und das alle Menschen so unendlich glücklich wären, aber eigentlich sind diese Hitzeperioden, die es bereits schon seit dem Frühlings-Mai gibt – das Zeichen der Klimaveränderung, der Erwärmung, die wohl auch nicht aufzuhalten ist, obwohl irgendwelche Schwachmaten alles kleinreden – man muss einfach immer nur dagegen sprechen, damit man  …
    Ich kann das nicht abschaffen, und Dada sagte mir, wie er mit solchen Situationen umgeht –
    ‘Wenn etwas nicht zu ändern ist, ist das halt so’
    Das mag so sein, und ich versuche mich daran auszurichten.

    Was aber gar nicht sein kann ist, dass mich irgendein Trojaner o.ä. abgefuckt hat, und meint mich auf andere Seiten umleiten zu können – und dann erwartet, dass es keine Revanche gibt.

    BG und ich sind seit morgens dabei, die Quelle zu erreichen und schon ziemlich dicht am Ziel.
    Alle Rechner laufen auf Hochtouren, und wenn wir gemeinsam den Übeltäter erwischen, kann sich dieser schon jetzt über ein neues Update informieren.

    Die nächsten Tage werde ich wohl nur über mein Arbeits-Laptop ins INet können, und das ist sicherheitstechnisch noch mehr eingeschränkt.

    Wenn es so übel abläuft, wie BG prophezeit – werde ich meine ganze Festplatte schreddern …
    … und der Verursacher hat noch viele weitere Probs in längerer Zeit …

    Das war ein großer Fehler mich gerade in einer Hitzeperiode zu stören ! ³³³

     

     

     

     

    So long
    Bleibt mir treu

     

    lg Archi

    *************************************


  • BRDigung_Unsere Zukunft wurde umgebracht

     

     

     

    Videolink

     

    Keiner stirbt allein, wenn man sich immer und überall anpasst -> Wollt Ihr aber die totale Gleichschaltung ?

     

     

    Ich bevorzuge mich nicht anzupassen.
    … darum sterbe ich auch nicht einsamer,
    sondern mit Gleichgesinnten …
    — aber womöglich schneller —

    © Archimeda1

     

    lg Archi

    ********************************************

     

     


  • DSGVO_Datenschmutzhinweis

     

    Voll abgenervt bin ich,
    denn meine Domain, die ich mit viel Geld bezahle und WordPress integriert, hat ab heute einen riesigen weißen Schandfleck, nämlich die Euro-Schitte eines extra abartige großen Hinweis auf Cookie-Benutzung.

    Ihr kennt sicher das Problem auf dem SmartPhone –
    Man möchte irgendetwas lesen, aber die untere Hälfte hat solchen irrsinig aufwändigen DatenschutzHinweis, dass das Gebiss schon beim Schnappatmen in die Cornflakes fällt –
    vorausgesetzt ihr habt Cornflakes …

    Bei mir sieht es im Moment so aus [ zur Vergrößerung bitte anklicken ]

    Manche können kein Englisch, darum übersetze ich ein wenig zum Grundverständnis die WP-Nachricht mit meinen einfachen Worten  😉

    ‘Diese WebSite benutzt Cookies und Tracker.
    Ich weise wegen der EU-Datenschutzgrundverordnung darauf hin.
    Diese Cookie besetzen deinen Browser ( FireFox, Chrome etc ),
    und wenn du nun akzeptierst [ Accept ] erinnert sich meine WebSite über 1 Jahr an dich …

    Klickst du auf Verweigern [ Deny ] … ‘

    Au Weia, was denn dann ?³
    PASSIERT GAR NICHTS

     

    Das ist ein Geschäft mit der Angst, mehr nicht !

    Diese dämliche Warnung ist ein gewollter Hinweis von den ‘angeblichen’ NeulandUser-Politiker, um Euch einen Schutz im Internet vorspiegeln zu können, und um Eure Angst zu schüren, damit Ihr nicht eine private und keinesfalls politik-unkonforme Meininung bloggt.

    Tatsache bleibt allerdings, dass
    SOBALD ein Hinweis auf Datenschutz, Cookies oder Ähnliches auftaucht –
    schon längst alle Eure Daten gesammelt wurden.

    Das ist seit Jahren übrigens bekannt …

    Auf seriösen Internetseiten könnt Ihr Eure Kommentare und damit Eure IP’s löschen lassen. Das war es eigentlich auch schon.
    Geht Ihr allerdings auf Webseiten, die aus irgendwelchen politischen Gründen eh beobachtet werden –
    na, da sind wir wieder beim Thema ‘SOBALD’ ein Hinweis …

    Man kann nichts wirklich löschen, nur die Sammelwut erschweren.

     

    Ich habe Euch mal AddOns gesucht, die ein wenig Schutz für Internetbesucher bringen.

     

    Die Linkverweisung findet Ihr beim Klick auf die Browser

    für den

     

    Chrome

    FireFox

     

     

    Opera

     

    Es gibt weit mehr Methoden, als zB seine IP zu verschleiern. Aber seit gewiss, dass selbst der Tor-Browser schon längst so überwacht wird, dass die ersten Zwiebelschalen gefallen sind, wenn Ihr nicht ständig auf neuester Infoschiene herumreitet.

     

    Nun noch kurz gesagt –
    Ob Ihr das weiße untere Unding zur Cookiespeicherung bei mir nun anklickt oder nicht ist völlig egal, denn lesen und kommentieren kann man trotzdem.
    In meiner Datenschutzerklärung habe ich aufgeschrieben, was ich mache, und werde sie bei Änderungen erweitern,

    aber nicht ohne Euch darauf vorher hinzuweisen.

     

    Habt noch einen schönen Tag
    derweil ich versuche den Mist abzuschalten …

     

     

    lg Archi

    *******************************************