• Tag Archives verstehen
  • Leichte Sprache ?

     

    Ich höre gerne fremde Sprachen, und würde gerne viele noch lernen

    An erster Stelle ständen Chinesisch und Russisch, danach Japanisch und Arabisch. Leider fehlt mir die Zeit, und ich weiß auch nicht wirklich bis zu welchem Alter man noch voll aufnahmefähig ist. Ich würde es einfach nur schön finden, wenn man sich mit anderen Menschen in ihrer eigenen Sprache unterhalten könnte.

    1974 wurde die US-Amerikanischen Organisation ‚People First‘ , gegründet, die 1996 die Idee des sogenannten ‚Easy Read‘ entwickelte. Easy Read heißt Einfaches Lesen, und so entstand auch hier in Deutschland bald eine Bewegung, die sich für ‚Leichte Sprache‘ einsetzt.

    Ursprünglich war diese Leichte Sprache für Menschen mit Lernschwäche und Behinderung gedacht, heutzutage ist sie ebenfalls eine Lösung für Ausländer, die noch nicht ‚Richtig Deutsch‘ lesen oder sprechen können, und mit der neuen Sprach-Vergewaltigungen der Gender(*?) / (?:innen)  [Gleichung aufgelöst oder nicht]  es auch nie lernen werden können/sollen, denn selbst die deutschen Deutschen bleiben verwirrt.

    Ich wäre dafür, dass man ab sofort verpflichtet wäre grundsätzlich alles in Leichter Sprache zu schreiben oder zu sprechen, wenn man  Politiker oder derer Angehörigen wäre. Das wäre nicht so lügenvoll und schmerzhaft, lF

    Warum ?

    Die Sprache Deutsch, und nicht nur diese, ist durch Fremdwörter mehr zersetzt als mit echten Deutschwörtern. Diese Wörter nennt man Lehnwörter, weil sie aus der Quellsprache entlehnt (=übernommen) wurde. Lehnwörter gibt es in allen Kulturen. Jeder Reisende hat sich an anderen Wörtern oder deren Kurzformen erfreut, und diese neue Ansicht der Namensgebung als Gutes in seiner Heimat mitgebracht.

    Mein Beispiel bezieht sich aber heute nur auf Deutschland.

    Man kennt zB

    • Internet       / Zentralnetz
    • Shampoo   / Haarwaschmittel
    • Baguette   / längliche Weizenbrotstange
    • Pantoffel  / Hausschuh
    • Sushi      / roher Fisch mit Gemüseteilchen in Reis mit Blätter ringsherum
    • Pizza     / belegte Teigmatte mit Tomatenmatsch, Lebensmittelresten und Käse

    Manche Dinge werden aber nur mit Fremdwörter benannt, weil sie sich in Deutsch doch tatsächlich ein wenig zu ehrlich anhören,

    dass heißt – jeder wüsste ja direkt Bescheid, worum es wirklich geht

    • One-Night-Stand / Sonderbeischlaf
    • Anti-Aging          / Runzelstopp
    • Catsuit              / Miezenmieder
    • Petting            / Lustpulen
    • Influencer      / Einbläuer
    • und so vieles mehr 

    Wir machen Updates, statt eine neue Verbesserung runter zu laden – und schreiben den Support an, statt Fachkräfte(?) zu befragen…

    So ist das, und genau darum bin ich für die Echte Deutsche Sprache für Deutsche, aber nicht für mich, weil also die sogenannte Leichte Sprache bei mir nichts bringt, Es gibt aber verschiedene Beispiele, warum sie so viel einfacher wäre ->

    Da wären zb

    Zur Quelle und guten Ratschlägen gibt es ein PDF

    —> und dann aber natürlich noch die Dortmunder Version

    Mehr wollte ich mir nicht  an Lesematerial antun – und genau diese Situation ist der Beweis, dass ich für die leichte Spreche genauso unpassend geschaffen bin, wie für das eigene Dortmunder Anwesenheitssyndrom.

    In leichter Sprache geschrieben :
    Mir fehlt das Gegengewicht um die Persönliche Dortmunder Kultur zu verstehen 
    und noch leichter – nee geht gar nicht, was hier abgeht.
    Ich will wieder nachhause, nach NDS
    Archimeda1

    *****************************************************


  • Das mit mit den Bananen

     

    So unfassbar deutsch

     

    Ich muss mich heute mal zu dieser Bananensache äußern, damit ich nicht an meinem Frust ersticke

    Wir versorgen BG’s Mutter seit einer sehr langen Zeit, d.h. dass wir u.a. seit Jahren für sie einkaufen, weil sie in ihrem Alter ja nichts Schweres tragen darf. Das ist OK, oder ?

    Dann nach ihrem Sturz am 01.10.2019 war sie etwas über ein Jahr im Krankenhaus, seitdem ist sie immer in ihrem Zuhause. Wir kommen in jeder Woche mehrmals zu ihr, bringen kleine Überraschungen mit, und hoffen, dass sie sich ein wenig freut. Das ist OK, oder ?

    Bis heute machen wir den vollständigen Einkauf, die gesamte Hausarbeit und putzen noch die Riesenfenster. Das bisschen Hausflur putzt der Nachbar, der dafür aber Mahlzeiten verlangt, die ich dann koche.
    Das wäre auch noch OK, wenn aber nicht => diese verdammt dämliche Angelegenheit mit ihren Sch*bananen wäre !

    BG’s Mutter nervt jetzt seit wenigstens 4 Wochen rum, dass unsere gekauften Bananen nicht essbar sind. Die gelbe Schale, die wir natürlich möglichst ohne braune Fleckchen kaufen, sähe zwar noch immer ganz gut aus, aber der Inhalt wäre ungenießbar. Ich habe erfolglos versucht zu erklären, dass Bananen-Druckstellen auch schnell mal etwas bräunlich werden, aber man das Obst trotzdem essen und genießen kann.
    Ihre Bananen aber betrachtet sie als ihr Heiligtum.
    Meine Beherrschung hält sich gerade noch in engen Grenzen, um ihr nicht sagen zu müssen, dass ich ihre personalisierte Bananen in Zukunft aus Afrika mit einem Schnelltransport einfliegen lasse …

    Diese von Meinereiner gekauften beiden Bananen sind von zwei verschiedenen Geschäften. Die rechte Banane ist ca 3 Wochen, die linke 2 Wochen alt, und beide Bananen lagen in meinem Kühlschrank. Beide Bananen-Epochen, also aus dem gleichem Kauf hatte auch BG’s Mutter …

     

    Übrigens habe ich die rechte, also meine viel ältere Banane mit den dunklen Flecken aufgemacht – und sie war vollkommen weiß innen.
    Mich würde es aber auch nicht stören, wenn da Flecken wären. Alles, was allzu unfrisch oder angedunkelt aussieht nennt man Überreife und kommt in meinem Standmixer, zusammen mit Schlangengurke, Apfel, Paprika oder anderes Saisongemüse, bzw -obst. Gerade reife Bananen sind ein feiner Zuckerersatzstoff.

    Klar weiß ich, dass ältere Leute ein wenig komisch sind, aber auch ich habe meine psychischen Grenzen.

     

    So, nu ist es raus und ich fühle mich wohler.

     

    Demokratie heißt
    Freiheit durch Schreiben der Wahrheit
    © Archimeda1

     

    lg Archi

    *************************************


  • Der Herzinfarkt meiner Mutter

    Posted on by Archi

     

    Meine Mutter ist schon ein wenig älter, aber mit einem Herzinfarkt hatte sie nicht gerechnet

     

    Am Vortag bekam sie noch ihren wöchentlichen Sonderputztagsfimmel, dann schmerzten ihre Beine. Am nächstem Tag war ihr speiübel und sie legte sich freiwillig auf die Couch zum Entspanen.
    Mein Vater war unterwegs, und als er dann wieder daheim war holte er sofort einen Notarzt, obwohl Mutter ihm erst dazu widersprochen hatte.
    Vom naheliegendem Krankenhaus wurde sie zu einer Spezialklinik transportiert. Dort wurde schon nach den ersten Untersuchungen festgestellt, dass eine ihrer drei Herzhinterkammerwand-Arterien einen Verschluss hatte.

    Mein Sohn Daniel machte sich massig Sorgen und telefonierte die ganze Verwandschaft ab um dieses Ereignis zu verbreiten. Es war sehr lieb gemeint, aber die Krankenhausregeln sind zu dieser Corona-Zeit sehr streng.
    Eine einzige, und immer die gleiche Person – darf für 1 Stunde, die zwischen 17-19 Uhr ausgesucht werden darf – ins Patientenzimmer. Allerdings erst, wenn 7 Tage verstrichen sind.

    Meine Eltern sind 50 Jahre verheiratet, aber auch in dieser Situation gibt es keine Ausnahme.
    Mein Vater erzählte, dass es im Eingang vom Krankenhaus so eingerichtet wurde, dass man nur zu drei Anlaufstellen gelangen konnte.

    1 Allgemeinanfragen
    2 Terminabsprachen mit Ärzten
    3 Sozialdienst zur Verteilung der persönlichen Sachen an die Patienten

    Alles was meine Mutter nach der Noteinlieferung für sich wünschte wurde in Tüten gepackt, untersucht und dann zu ihr getragen. Handy, Schlafkleidung, Unterwäsche und weitere persönliche Sachen.
    Ich habe einen Tag nach der Einlieferung mit dem Arzt gesprochen. Heutzutage ist ein Hinterwand-Herzinfarkt ‚keine große Sache‘, wie er mir glaubhaft versichern wollte. Schnellstmöglich wurde ein Katheder gesetzt, der die Ader wieder geöffnet hatte.
    Nach nur 7 Tagen kann meine Mutter wieder nachhause, müsste aber noch einige Wochen zur REHA, die sie aber abgelehnt hatte.
    Mutter ist der Meinung, dass der Rehasport für ihr Alter nicht angemessen ist. Ich gebe ihr Recht, denn hochbetagt mag/kann man nicht mit Benzinbällen rumkollern, bzw die Runden schwimmen, die 60 jährige noch können.

    Ich möchte noch einmal an die Leute appellieren, die an ‚Corona nicht glauben‘   ->
    Nur weil es in Großstadt-Randgebieten kaum Todesfälle gibt, heißt es nicht, dass Covid-19 ein Fake ist.
    Jeden Zweifler lade ich persönlich zum Spaziergang, zB in Dortmunder Nordstadt oder Scharnhorst ein und achte höchstpersönlich darauf unterwegs möglichst viele GehWeg-Menschen zu treffen, die kurz nach dem Einkauf maskenlos alles verhunzen. Schließlich sind Masken nur innerhalb von Geschäften Zwang., gelle ?!

    Jeder dieser Menschen, die die nächsten 14 Tage problemlos überstehen nehme ich dann mit zu meinem Termin zur Lungenklinik,
    wobei ich noch immer hoffe endlich einen eigenen Neutermin für mein Asthma zu bekommen,
    aber alle Kapazitäten bisher ausgeschöpft sind …

    Was ich damit sagen möchte ->
    Das Virus grassiert in der Großstadt, eben genau darum weil es dort so viele Menschen gibt.
    Menschen, die auf dem Land oder weitem Innerstadtumkreis wohnen oder nur im Umfeld minimale Einwohnerzahlen haben – sollten sich informieren, was in Krankenhäusern in einer Großstadt abläuft, vor ihrer Aburteilung.
    DA gibt es nämlich keine freien Intensivbetten zur Beatmung.

    Im Prinzip ist aber alles echt S…..egal,
    denn es geht schon lange nicht mehr um eine Pandemie,
    sondern um die allumfassende Beherrschung jeder noch selbstständig denkender Seele und um Unfrieden zu stiften, weil man sich mit Corona und Co nicht einig wird.

    Jegliche Freunde sind im Regierungsprinzip nur zu ‚erforschende Freundschaften‘, solange sie sich nicht einig sind. Jegliche ‚echte Freunde sind ‚Mitverursacher‘

    Denkt mal darüber nach
    Ein Herzinfarkt für Freundschaften – aber alles ist OK, wenn nur eine Ader durchgestoßen wird …

    lg Archi

    ******************************************


  • Sterilen Mundschutz brauch kein Politiker

    Posted on by Archi

     

    Tut mir so echt leid, aber eine dämlichere Überschrift ist mir wirklich nicht eingefallen 

     

    … nach diesem Netzfund der Herstellung …

     

     

    Damit ist es doch glaskar warum Politiker falsch oder eben null Mund/Nasenschutz benutzen, gelle ?

    Quelle
    
    

     

     

    Abgesehen mal von dem ganzen Irrsinn, den ich selber schreibe füge ich noch eine momentanes ‚ALLES_IST_ALLE‘ von Remdesvir dazu, welches Gegenmittel ganz zufällig nicht mehr verfügbar ist, weil es zuviel genutzt wurde …

     

     

     

    Man könnte ja nu Verschwörungstheoretiker *in werden und behaupten, dass Politiker/innen und -außen, die auch –  alle nur eine Woche in Quarantäne mussten, weil sie nach eventueller Ansteckung gleich Remdesvir bekamen, das durch die vermehrte Vielnutzung der anteilmäßigen Mehrverdiener nun gesperrt wurde um vorerst die Alten abzumurksen …

    Das würde der Rentennichterhöhung extra gütlich tun.

     

    Aber ich beschwöre ja nun ma gar nihts, auser meine Rechtschreibunk

     

    lg Archi

    *************************


  • Menschen und Tiere brauchen Salz um nicht zu sterben

     

    Im Internet wird seit neuestem diskutiert ob ein Tier nun einen Salzstein brauch oder nicht.
    Die Antwort darauf ist ein eindeutiges JA.

    Momentan scheint es so zu sein, dass man alles als falsch und ungesund erklärt, was für Mensch und Tier eigentlich lebensnotwendig ist.

    Dazu gibt es für mich nur drei wichtige Fragen ->

    1. Geht es nur darum etwas anders zu machen, weil altbewährtes eh immer nur blöde ist ?
    2. Geht es um Regulierungswut, weil man mit einer Machtposition über andere bestimmen kann und damit verschiedene Grenzen austesten will ?
    3. Will man absichtlich einen Schaden herbeifügen, damit das Lebende eher stirbt, und der Rest noch vorher Profit abschöpfen kann …

    Wie Ihr gemerkt hat, geht es nicht nur alleine um die Langohrhüpfer, sondern auch um die Menschen.

    Ich schrieb bereits am 02.03.2016, dass die EU plant die Salzzufuhr massiv einzuschränken.
    In dem dort gezeigtem Video vom Lebensmittelchemiker Herr Uwe Pollmer wird bewiesen, dass es zur tödliche Wasservergiftungen durch zuviel Flüssigkeit bei natriumarme Ernährung kommt.

    Selbst das Ärzteblatt schrieb am 26. April 2017

    Zitat

    “ Salzarme Ernährung: Zu wenig Natrium könnte Risiko für Bluthochdruck erhöhen.

    … Die Daten von mehr als 2.600 Männer und Frauen im Alter zwischen 30 und 64 Jahren
    aus der Framingham Studie hatten Lynn Moore, Martha Singer und M. Loring Bradlee über
    einen Zeitraum von 16 Jahren beobachtet …
    … Jene, die weniger als 2,5 Gramm Natrium pro Tag zu sich nahmen, hatten einen höheren
    Blutdruck als jene, die mehr Salz konsumierten. Es zeigte sich darüber hinaus, dass
    Teilnehmer mit den niedrigsten systolischen/diastolischen Blutdruckwerten von
    129,5/75,6 mmHg gleichzeitig auch viel Natrium (etwa 3,717 g) und Kalium (etwa 3,211
    g) in Kombination zu sich nahmen …
    … Ein Salzkonsum unter 2,3 Gramm pro Tag könne man daher nicht empfehlen …“

    Quelle und Volltext

     

    Von den regulierenden Menschen mal abgesehen, richten wir uns nach unseren Tieren.
    Bei ihnen ist niemand, der bestimmen will, sondern deren Instinkt weiß noch genau, was darf und was nicht.

    So komme ich gedanklich zurück zu den Salzsteinen für Kaninchen.
    Alle unsere Tiere nutzen regelmäßig einen Salzstein.
    Vor zwei Jahren haben wir uns gut mit den runden Minisalzdinger eingedeckt, aber irgendwann waren sie abgelutscht.
    In jeglichen Tiergeschäften gibt es fast ausschließlich nur noch Himalayasalzsteine.

    So sehen diese aus 

     

    Zitat
    “ … Es soll giftige Stoffe im Körper lösen und ausschwemmen, den Blutdruck senken … „

    Bild- und Zitatquelle
    
    

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    ?

    1.   Der Lebensmittelchemiker Herr Uwe Pollmer beweist, dass es zur tödliche
    Wasservergiftungen durch zuviel Flüssigkeit bei natriumarme Ernährung kommt. [ Wir
    sollen aber mehr trinken und dazu weniger Salz zu uns nehmen ]
    2.   Das Ärtzeblatt ( eine Fachzeitschrift für Ärzte ) schreibt, dass Jene, die weniger als 2,5
    Gramm Natrium pro Tag zu sich nahmen, einen höheren Blutdruck haben, als Jene, die
    mehr Salz konsumieren. [ s.o. Wir sollen den Salzkonsum massiv einschränken ]
    3.   Das Himalayasalz, welches nun immer öfter in Lebensmittel verarbeitet wird, und das
    auch als Tiersalz genommen werden soll – senkt allerdings noch zusätzlich den Blutdruck.

    Bei extrem hohen Blutdruck könnte eine salzarme Ernährung von Vorteil sein. Es ist beim Menschen allerdings nicht erwiesen, denn die Tests wurden nur an Mäusen ausprobiert.
    Wenn man allerdings nur Salz als Nahrung anbietet, muss jede Maus daran sterben, nämlich aus Hunger !³³³

     

    Die Welt‚ schrieb am 15.02.2008 ( ! ) bereits ->
    Ohne Salz würde der Mensch nicht überleben

    Zitat

    „… Auch zu wenig Salz kann gesundheitsschädlich sein.
    Bei alten Menschen kann der Wasser- und Nährstoffhaushalt durch Salzmangel empfindlich gestört werden. Auch Marathonläufer sollten auf ihren Salzhaushalt achten, raten Sportmediziner. Sie schwitzen stark und trinken dementsprechend viel. So kann der Salzgehalt im Blut zu stark absinken.
    Krampfanfälle und Ohnmacht können die Folge sein.
    Sportmediziner raten deshalb zu „isotonischen Getränken“.
    Studien haben außerdem gezeigt, dass bei einer sehr starken Reduktion der Kochsalzzufuhr Adrenalin und Cholesterinspiegel steigen – also Risikofaktoren für Herz und Gefäße ungünstig beeinflusst werden … „
    Quelle s.o.

    So ist das also, aber die Tiere werden nicht durch dämliche Versuche in anderen Gedanken gepresst, sondern wissen, was ihnen noch gut tut …

    Der Förster im Wald stellt für die Wildtiere große Salzblöcke hin, und das ist sicherlich nicht darum, weil er seinen Tieren schaden will.

    Solchen 10 Kilostein haben wir nun im Hasenzimmer aufgestellt.

     

    Bei Bedarf lutschen sie sich gesund …

     

    … und zwar genauso viel, wie ihr kleiner Tierkörper es brauch.

     

    meine Gedanken :

    [ Lord Thomas Babington Macaulay ]

    Es gibt keine furchtbarere Macht als das Vermögen,
    die Menschen lächerlich zu machen.
    Es gibt keinen größeren Beweis der Tugend,
    als daß man grenzenlose Macht besitzt
    und sie nicht mißbraucht.

     

    lg Archi

    *******************************************