• Tag Archives Tränen
  • Wann ist Gegengewalt eine Lösung ?

     

    … mit besondere Gedanken an alle Maria´s.
    Mein heutiger Eintrag soll als meine Anteilnahme für alle Vergewaltigungsopfern gelten.
    I Did What I Did_sang Tony Christie -> Ich tat, was ich getan hatte. Das war eine, seine Song-Lösung.

     

    … und ich wünsche mir persönlich, dass Männer wieder Männer werden,
    statt
    diese bemützen und meth-abgeschlankten Techno-Rumhüpfer aushalten zu müssen,
    die in der DD-Nordstadt mit Blechtrommeln in Rudeln rumwuseln,
    während angestammte DD`ler sich in den Autos zum Einkaufsweg einschließen müssen,
    und die Drogenbarone so wie andere nette Gesellen sich die Bezirke innerhalb in Nutten- und DrogenMenschen extra aufteilen.

     

    Der Song wir übrigens oft in WDR4 gespielt – na, wer da noch nachdenken wollte …

    Videolink

     

    Songtext_Übersetzung_deutsch

    Die Sonne geht auf, dies ist der letzte Tag
    Den ich je sehen werde
    Draußen auf dem Richtplatz
    Sind sie bereit für mich
    Aber ich trete meinem Herrn ohne Angst gegenüber
    Denn ich tat, was ich tat, für Maria

    Als ich in die Stadt ritt
    Und die Sonne gerade unterging
    Waren alle Fenster verriegelt
    Und niemand zu sehen
    Denn sie wußten, ich würde
    Mit der Hand an meiner Waffe kommen
    Und mit Rachegelüsten im Herzen für Maria
    Meiner geliebten verstorbenen Maria

    Nimm Auge um Auge
    Und ein Leben für ein Leben
    Und es muß jemand sterben
    Für den Tod meiner Frau
    Ja, ich tat, was ich tat, für Maria
    Ich tat, was ich tat, für Maria

    Gelächter schallte herüber
    Vom Ende der Straße
    Da war da Mann
    Den ich zu treffen brannte
    Und mein Verstand war so ruhig und so klar
    Als ich Rache für Maria nahm

    Und er fiel zu Boden
    Staub wehte empor
    Doch ich wußte, daß er tot war
    Schon lange bevor es ihn erwischt hatte
    Es war schnell, es war sauber
    Hab es human gemacht
    Was mehr ist als er für Maria tat
    Als er Maria das antat, was er ihr antat

    (Chorus)

    Quelle

    Es gibt keine Entschuldigung für Vergewaltigung.
    Es gibt für die Opfer nie ein Vergessen.

     

    Ich wünschte mir eine Lösung , für mich eine Lösung ->

     

    … Und er fiel zu Boden
    Staub wehte empor
    Doch ich wußte, daß er tot war
    Schon lange bevor es ihn erwischt hatte
    Es war schnell, es war sauber
    Hab es human gemacht
    Was mehr ist als er für Maria tat
    Als er Maria das antat, was er ihr antat …

     

    … Hab es human gemacht

     

    Tränen sterben leise

    © Archimeda1

     

    ***********************************************************


  • Softblogger wegen Maulsperre

     

    Mir fehlen oft die Gedanken, was ich noch schreiben könnte.

    Der Grund ist eine eine Unmenge an Wut, weil ich nämlich nicht das mitteilen darf, was ich gerne möchte.

    Vor ca 8 oder 9 Jahren war da schon diese unsägliche Situation, dass ich verschiedene Eintrage zu löschen hatte.
    Es war zu ehrlich, zu privat und nah, und es tat mir sehr weh.
    Ich habe schließlich den ganzen Blog gelöscht. Das schien einfacher als verschiedene Einträge zu filtern.

    Nun sind noch weitere viele Monate vergangen, und die Maulsperren werden immer schlimmer.
    Was damals im kleinem Stil angefangen hatte nimmt nun immense Verläufe an. Es geht nicht mehr um einzelne persönliche Einträge, sondern um die persönliche Meinung von allen Menschen.

    Dazu wurde bei mir damals Google angeschrieben, heutzutage schreibt man Facebook oder andere Sozialkontakt-Medien an – und droht.
    Nichts, rein gar nichts darf an die Öffentlichkeit, das andere Menschen zum Denken anregt.

    Warum eigentlich nicht ?
    Warum darf Bürger nicht die Wahrheit sagen, oder die ihm als persönlich gefühlte Warheit ?

    Die Politiker haben Angst.
    Es geht um deren Macht, deren Einkünfte, und
    schließlich um deren Lügenkonstruktionen, die
    niemand erfahren darf.

     

    Die Frage lautet ->
    Welche Politiker sind wirklich tot, wenn sie lt Mainstream verstorben sind.
    Darüber solltet Ihr nachforschen.

     

    meine Gedanken :

    [ Johann Wolfgang von Goethe ]

    Wenn ich an meinen Tod denke,
    darf ich,
    kann ich nicht denken,
    welche Organisation zerstört wird.

     
    PS – … an die Beobachter …
    Keine Sorge …

    Es gibt noch so viele Tiere, und ich werde über alle zu berichten versuchen …

     

    © Archimeda1

    *************************************************


  • Gänseblümchen auf ExoPlaneten

     

    Habt Ihr Euch schon gefragt, wen man noch glauben kann ?
    … und wenn man dann noch alles glaubt,

    welche Auswirkungen hat das ?

     

    Dazu gibt es eine Geschichte, die zum Denken anregen sollte.

    Die Experten

    Ein Mann, der für tot gehalten wurde, wurde von seinen Freunden in einem wundervollen Sarg zur Beerdigung getragen. Als der Sarg in das Grab hinabgelassen werden sollte, kam der Mann plötzlich wieder zu sich und schlug mit den Fäusten gegen den Sargdeckel.

    Der Sarg wurde sofort geöffnet und der Mann richtete sich auf:
    „Was tut Ihr da ?“, fragte er die versammelte Menge. „Ich lebe, ich bin nicht tot!“

    Seine Worte trafen auf ein verblüfftes Schweigen.

    Schließlich sagte einer der
    „Mein lieber Freund, sowohl die Ärzte als auch die Priester haben Deinen Tod bescheinigt. Die Fachleute können sich doch wohl nicht irren!“

    Also wurde der Sargdeckel wieder zugeschraubt und der Mann wurde beerdigt, wie es sich gehörte.“

    [ Anthony de Mello ]

    So etwas passiert, wenn man bedingungslos alles glaubt.
    Man wird lebendig begraben.

    Erinnert diese Geschichte nicht an die jetzige Situation ?

     

    lg Archi

    ***********************************************

     


  • Kaninchen einschläfern

     

    Ich habe lange nach passender Überschrift gesucht, um zu beschreiben,
    was passiert, wenn das liebe Kaninchen eingeschläfert werden muss.

    Die Ursache dafür ist,
    dass wir eben unseren geliebten Zwitter Goethe einschläfern haben müssen.

     

    Wir dachten schon, dass es nicht gut werden kann,
    denn Goethe lag nur noch auf einer Seite, wollte nicht aufstehen oder etwas zu sich nehmen.
    Schmerzen hatte er wohl nicht.
    BG hatte ihm ein Medikament für die typischen Blähungen verabreicht. Ich streichelte vorsichtig sein Bäuchlein im Uhrzeigersinn.

    Nach einigen Stunden verweigerte er die Pipette mit Wasser.

    Wir redeten sehr lange darüber, ob es nicht besser wäre ihn einschläfern zu lassen.
    Goethe trank ungefähr 250 ml Wasser /Tag – ohne Flüssigkeit würde er qualvoll verdursten.
    Tränenreich haben wir uns für das Wohl von Goethe entschieden und ihn einschläfern lassen, damit sein Leiden ein Ende hat.

    Die Angst vor dem Unbekannten war ziemlich groß.
    Wie läuft die Einschläferung ab ?
    Wie lange dauert es bis zur Erlösung ?
    Hat das Tierchen Schmerzen dabei ?

    Da wir diese furchtbare Situation nun hinter uns haben möchte ich darüber schreiben, um anderen Tierhaltern die Angst zu nehmen.
    Wir wollten dabei sein, bis zum Ende. Das waren wir Goethe schuldig.
    Ich empfehle es ebenso zu machen, denn dann ist man beruhigt,

    dass der Liebling wirklich gut ins andere Reich kommt.

    In der Praxis muss man nur kurz warten, wenn man sich vorher telefonisch anmeldet und erklärt worum es geht.
    Die Tierärztin ( oder Arzt ) schaut sich das Tier genau an.
    Der Darm wird abgetastet, die Augen angeschaut, dann über den Allgemeinzustand berichtet.
    Wenn das Tier sich nur noch quält wird mit Eurer Zustimmung zur Euthanasie ( Einschläferung ) geraten.
    Der Ablauf ist friedlich und sehr schnell.
    Das Tier bekommt eine Beruhigungsspritze.
    Nach ca 5 Minuten werden mit einem Stetoskop die Herztöne abgehört.
    Ein weiteres Medikament wird direkt ins Herz gespritzt.
    Es dauert kaum 2 Sekunden bis das Tierchen schmerzfrei gestorben ist.
    Die Herztöne werden zur Todesbestätigung noch kontrolliert.
    Danach wird das Tier samt Spielzeug o.ä. in die Lieblingsdecke eingeschlagen,
    vom TA noch liebvoll verabschiedet.

    Wir lassen Goethe verbrennen.

    Es war ein ziemlich mieser Tag heute.
    Trotzdem hoffe ich, dass Eure Entscheidung für eine Einschläferung ist,
    wenn Ihr keine Angst vor dem Vorgang haben müsst.

    Die Frage ist
    Soll Euer Liebling lange leiden,
    oder wollt Ihr ihm die Zufriedenheit geben schmerzlos in die andere Reichsebene zu gleiten ?
    meine Gedanken :

     

    In meinem Glauben sieht man alle Verstorbene,
    sei es Mensch oder Tier,
    später wieder.
    Entscheidet Euch richtig,
    denn Ihr habt ebenso nur ein Leben.

    © Archimeda1

     

    ***************************************************