• Tag Archives Echinacea
  • Großer Kohlweißling auf Echinacea purpurea

    Posted on by Archi

     

    Auf BG´s Küchenfensterbank habe ich ein großes, blühendes asiatischen Basilikum, und darauf hatte sich ein gelb-weißlicher Schmetterling verpuppt.

    Wir haben an allen Fenster durchsichtige Plastikgefäße und Korkuntersetzer stehen, um solche Notfälle wieder unbeschadet in die Natur zu bringen.
    Natur heißt in DD Balkon, und so setzte ich den geschwächten Falter in eine Fensternische an unserem Mini-Insektenhotel auf einem Rotampfer.
    Dort saß der Falter fast drei Tage, und wir waren uns nicht mehr sicher, ob ein verletzter Flügel nicht doch unflugtauglich war.

    Gestern Morgen saß das Tierchen dann hungrig auf einer Echinacea purpurea, und BG hatte wie üblich geschätze 100 Mille Bilder gemacht, die ich dann aussortieren sollte …
    Obwohl mich das eigentlich nervt, muss ich sagen, dass seine Bilder immer Eindrücke zeigen, die man bei üblichen Bildern nicht erkennt.
    Darum mein DANKE an BG   :heart: 

     

    Besitzanspruch

     

    Futterquelle ertasten

     

    probieren 

     

    Der Falter ist der ‚Große Kohlweißling‘
    Man sieht den Unterschied zum ‚Kleinen Kohlweißling‘ an der äußeren dunklen Flügelfärbung, die bis fast zur Mitte geht und der ‚Kleine Kohlweißling‘ nicht hat.
    Seine Flügelspannen erreichen bis zu 5 cm.

     

    Der Kohlweißling galt als Schädling, weil seine Raupen die Kohlblätter bis zum Rippenende abfressen. Heutzutage ist man allerdings froh, dass noch irgendwelche Falter überleben konnten.
    BioBauern übernetzen ihre Felder darum mit Kulturschutznetze
    … und andere spritzen weiter Gifte …

     

    Schönheit schmecken, bis ins Innere

     

    meine Gedanken :

    Schädlinge sind nur Schädlnge,
    wenn man vom eigenem Überfluss nichts abgeben möchte.

    © Archimeda1

     

    lg Archi