• Category Archives auf der suche nach was ist grün
  • Neuer Entenschutz in Lünen

    Um den Kopf mal wieder gedankenfrei zu bekommen waren wir in dieser Woche wieder in Lünen

    [ Nachtaufnahme ]

    In den letzten sechs Monaten haben die dortigen Parkarbeiter sehr fleißig gewirkt, denn es wurde viel verändert. Die riesige Bienenanlage war im Herbst ja schon im Aufbau und ist nun fertig. Bilder dazu gibt es bei einem späteren Eintrag.

    Es wurden zwei neue Teichbelüftungen eingebaut, und im ganzen Park stehen nun aufklärende Schilder, die über die dortigen Tiere berichten. Sehr interessant fand ich, dass es dort verschiedene Marder gibt. Es ist da eben noch wirkliche Natur, die dort zwar täglich gepflegt wird, aber trotzdem möglichst naturbelassen bleiben kann.

    Da Marder Fleischfresser und dazu geschickte Jäger sind, wurden für die Stockenten neue Versteckmöglichkeiten gebaut. Dem Entenhäuschen sieht man direkt an, dass es noch nicht lange da steht.

    Das runde Ding davor ist eine Stockentenbrutröhre. Von außen ist sie wasserdicht und innen mit weichem Material, wie zB Heu ausgekleidet.

    Sie steht so um die  2 m vom Ufer ab, damit Raubtiere nicht hinein springen können. Enten brüten nämlich oft im Pflanzenbewuchs der Gewässer. Leider wissen das auch Waschbären, Füchse, Rabenkrähen und Marder. Mit einer Entenbrutröhre sind die Eier, Küken und auch die Enten geschützter.

    Neu ist auch diese Versteckmöglichkeit

    Die Parkarbeiterin nannte sie ‚Alkatraz‘, weil sie vom Wasser umgeben ist und sie ringsherum Gitterstäbe hat. Wenn Ihr das folgende Bild durch Anklicken vergrößert sieht man wie geschickt diese Entenrückzugsmöglichkeit gebaut ist.

    Eine Baumscheibe wird am Rand durchlöchert. In diesen Löchern steckt man schnellwachsende Zweige, wie zB Weide. Durch das aufgenommene Wasser wird die Weide weiter wachsen, und später ist es eine blickdichte Mini-Insel.

    Wir haben natürlich nicht nur fremde Stockenten gesehen sondern auch Blondi mit ihrem neuen Nachwuchs. Dazu gab es ‚unser‘ Elternpaar Kanadagänse mit ihren sechs Kindern, und die alleinige Streifengans, die schon seit Jahren mit dabei ist.

    Die Nilgansfamile war wieder in größerer Zahl anwesend. Wir hatten wenigstens acht Jungtiere gezählt. Sie sehen zwar niedlich aus, mit ihren langen Beinchen, aber sie ziemlich frech, weil sie ihr Gebiet für sich alleine beanspruchen.

    Alle paar Minuten fällt ihnen lustiger Unfug ein, den sie auch sofort ausleben. Manchmal geht dann eine kaputt  … 

    lg Archi

    *************************************


  • Corona Extra_Wünsche

    Posted on by Archi

     

    In den letzten Jahren habe ich leider feststellen müssen, dass Corona die Menschen irre macht

    Dazu brauch es weder eine Impferei noch eine Verschwörungstheorie, sondern einfach nur den Menschen als Mensch, der ganz im Gegenteil des Tierreiches nur auf eigenen Vorteil bedacht ist. Das erste Glück scheint nur der eigenen Person zu gelten, danach folgt Habsucht, Neid, Intoleranz und nun noch ‚Corona-Impf-Neid‘ als neuer Standard.

    In den letzten Jahren habe ich viele Bekanntschaften verloren, die angegeben hatten meine virtuellen Freunde zu sein – und klar es ist  immer schwer eine freundschaftliche Fernbeziehung zu führen, wenn man sich nicht mal irgendwann persönlich getroffen hatte.

    Diese Freundschaften, über die ich nun aber schreibe, hatten allerdings bereits mehr als 7 Jahre hinter sich, bei denen immer beteuert wurde – JA ich bin dein/e Freund/in.

    Sagte ich schon, dass Aspies mental oft anfangs blöde sind ?

    Wenn nicht, tue ich es jetzt, denn wir sind viel zu nachgiebig. Wir werden immer wieder verletzt und angelogen. Wenn wir nämlich einmal so eine ‚Art Vertrauen‘ aufgebaut haben, hat der Normmensch eine ganze Zeitlang unsinnigen Spielraum, der uns weiter verletzen wird, weil es Vertrauen für uns nämlich nicht gibt und wir das erlernte Gefühl vorerst verarbeiten müssen. Es dauert also ewig, bis wir, also im jetzigen Fall Ich, so wirklich böse werde, und diesen Punkt hat meine Französische Freundin gestern überschritten.

    Das ganze Drama fing eigentlich damit an, dass BG und ich geimpft wurden. Vorher waren ich, sie und ihr Mann strikt dagegen.

    Nach einigen Wochen haben sie sich umentschieden, denn in Frankreich mussten sie für Besorgungen ständig einen negativen Test haben. Das kostete viel Zeit und Nerven, sich in den langen Schlangen anzustellen.  Ich habe mich auf Anraten von meinem Haus-, meinem Lungenarzt und BG impfen lassen. Überzeugt bin ich nicht, ob es nun besser ist als ohne. Das Ergebnis wird man erst im Herbst sehen.

    Nun, da sich hatten alle impfen lassen müssen, hat BG und ich BionTech bekommen. Doro und ihr Mann würden in Frankreich AstraZeneca nehmen müssen – und damit war der erste Ärger schon da.

    Manchen Menschen sind so dumm, dass sie sich aufregen, dass ihre ‚eigene beste Freundin‘ einen anderen Impfstoff bekommt, statt zu überlegen warum. Ich würde gerne alle ‚Vorteile einer BionTech-Impfung‘ mit ihrer Gesundheit tauschen … Das versteht sie aber nicht – BG’s Mutter übrigens auch nicht [!].  Es gibt also jetzt im Corona-Extra tatsächlich Menschen, die sich zwar Familie oder Freunde nennen, aber zur Krankheit der Angehörigen noch einen angeblich schlechteren Impfstoff wünschen.

    Dabei ist es nicht einmal bewiesen, ob Astra bei Gesunden weniger wirkt …

    Nach dieser Erkenntnis gab es mehrere Wochen der ‚Ich bin nicht da, Handwerker im Haus und Internet geht nicht‘. Zweimal habe ich zwischendurch Kurznachrichten in Telegram hinterlassen, zB dass der Hund meiner Sis eingeschläfert werden musste, und das mein Vati Blasenkrebs hat. Geantwortet hat sie nicht.

    Gestern war meine Geduld am Ende.

    Wer mich immer nur anjammert, dass es ihm/ihr so schlecht geht, aber nicht einen guten Wunsch für meine Sorgen, diesmal meinem Vater hat – kann gehen.

    Freunde gibt es wie Sand am mehr. Echte Freunde leider kaum.

    [ Ralph Waldo Emerson ]
    Du selbst zu sein,
    in einer Welt
    die dich ständig anders haben will,
    ist die größte Errungenschaft.

    lg Archi

    ***********************************


  • Nuctenea umbratica_die Spaltenkreuzspinne

    Posted on by Archi

    Auf Balkonien hatten wir das Glück eine Spaltenkreuzspinne zu sehen

    Sie saß auf dem Tisch an der flachen Tränke, und ich habe sie vorsichtig in ein Gläschen getan, damit BG Zeit hatte seine Cam zu holen.

    Die Spaltenkreuzspinne hat einen sehr flachen Hinter-Körper, den sie noch weiter abflachen kann, damit sie seitlich in eine Ritze/Spalte kriechen kann.

    Ihr ursprüngliche Lebensraum war das tote Rindenholz der Wälder, aber sie musste sich anpassen, und darum findet man sie nun an Zäunen, Hauswänden und ähnlichen Dingen, die Spalten ermöglichen.

    Das bis zu 70 cm ø großes Netz hat eine verschobene Mitte, die zu ihrem Unterschlupf zeigt.

    Weibchen erreichen eine Größe bis 16 mm, Männchen 10 mm. Ihre Nahrung ist Insekten.

    Da diese Spinne zur Verflachung Quermuskeln besitzt kann man auf ihrer Vorderseite sogenannte Dellen sehen. Mit einigen gelblichen Flecken sieht die gesamte Vorderseite umrandet und fantastisch eingemalt aus.

    Ihre Unterseite finde ich extrem spannend anzuschauen ->

    Ob man sie nun als Ganzes betrachtet oder eher das ‚Höllische Grinsegesicht‘ auf dem unteren Teil –

    Vielleicht entstand bei den Urvölkern so die Spinnenangst, weil sie sich durch die Rückseiten erschrocken hatte (?)

    Nuctenea umbratica_die Spaltenkreuzspinne ist durch ihre Lebensraumveränderung keine bedrohte Art, und sie ist für Menschen nicht giftig.

    Unsere Spinne ist natürlich wieder frei und wohnt nun in den Balkonritzen. Ich hoffe, dass ich bald ein großes Netz entdecke, dass wir dann zeigen können.

    lg Archi

    *****************************

    In eigener Sache 💖

    Mein Vater hat seine Blasenkrebs-OP relativ gut überstanden. Er ist bereits zuhause, nun heißt es abwarten. Schickt ihm bitte virtuell einen Glücksbringer. Ich reiche sie ihm weiter.

    🦄 🦄 🦄

    ***********************


  • Maikäfer flieg

    Posted on by Archi

    Mit großem Entsetzen verfolge ich die Krankheit von meinem geliebten Vater

    Das Urteil ‚Bösartiger Blasenkrebs‘ macht mich sprachlos, denn mein Vater war der positive Punkt meiner Kindheit, und ich möchte nicht, dass er leidet. Seine Geschwulst ist noch sehr klein, und ich hoffe, dass es nicht schon so ausgeartet ist, wie man vermutet. Die OP am Montag wird schmerzhaft sein. Der Harnschaft wird aufgeschnitten um an den Tumor zu kommen und dann später geklebt oder genäht. Meine Mutter versteht nicht mehr diese Situation, oder was noch um sie herum vorgeht, und ich danke ihrem Glücksengel für ihre demente Entmachtung.

    Mein Vater liebte und liebt Maikäfer. Er ist mit ihnen aufgewachsen, und kann sie genau unterscheiden.

    Maikäfer waren schon seit langer Zeit  als große Plage angesehen, weil sie in kurzer Zeit alle Bäume kahl fressen können. Bis vor 60 Jahren gab es noch Fangprämien. In Schuhkartons wurden sie gesammelt. Kinder hatten dabei viel Spaß und sortierten sie ihrer Farbe entsprechend nach ‚Müller‘ (weißliche Behaarung), ‚Kaminkehrer‘ (dunkel, mit wenig Behaarung), oder ‚Kaiser‘ (Kopf und Brustschild rötlich).

    Sie dienten oft als Hühner- oder Schweinefutter, aber wenn große Not war wurde aus ihnen schonmal eine kräftigende Suppe gemacht, bzw kandiert und gezuckert in Bäckereien verkauft.

    Altes Rezept
    „Man nehme die Maikäfer, reiße ihnen Flügeldecken und Beine ab, röste ihren Körper in heißer Butter knusprig, koche sie dann mit Hühnerbrühe ab, tue etwas geschnittene Kalbsleber hinein und serviere das Ganze mit Schnittlauch und gerösteten Semmelschnitten.“

    Nun ja, ich denke, dass man essen muss um nicht zu verhungern und hoffe inständig, dass die Tiere bei der Zubereitung bereits tot waren. Wenn ich aber dann an die heutige Zubereitung der Hummer denke…

    1951 wurde in Wien alleine eine Milliarde Tiere gesammelt. Durch die jahrelange Sammelei galten diese schönen Tiere fast als ausgestorben.

    Heute weiß man, dass sie ihren Nahrungsbäumen, meist Eichen, Ahorn, Buchen oder auch mal Obstbäumen, keinen bleibenden Schaden zufügen, weil fast alle Blätter im Juli wieder nachwachsen. Die Larven der Maikäfer sind dagegen schon gefräßiger. Die Wurzeln der Wiese sieht verdorrt oder gelblich-braun aus, wenn man viele Käferlarven im Boden hat. Alle vier Jahre ist ein sogenanntes Maikäferjahr, weil die Entwicklung vom Ei über die Larve [Engerling] bis zum vollständig entwickelten Käfer so lange brauch.

    Wir durften dieses Jahr wieder den Hochzeitsflug beobachten.

    In der Dämmerung fliegen die noch kleinen Käfer hin und her. Ihr Fluggeräusch würde ich als Flattern bezeichnen. Es ist leise, gleichmäßig und irgendwie interessant anders. BG und ich saßen ruhig auf Balkonien und beobachteten die Tierchen.

    Ein kleiner Flieger fiel in das kleine Vogeltrinkbecken. MC Rudi gab sofort Bescheid, und so konnte ich es zügig heraus holen.

    Eine Maikäfer-Dame landete an der Hauswand, stülpte ihre Drüsen raus um Duftstoffe abzugeben.

    So sieht ein Maikäfer von unten aus

    Nach der Paarung verstirbt das Männchen.

    Die Weibchen legen bald darauf, in mehreren Schüben, ihre bis zu 60 Eier ins lockere Erdreich ab.

    Der Kreislauf beginnt von vorne.

    Maikäfer flieg …

    [ Carl von Ossietzky]

     

    Man kann nicht kämpfen, 
    wenn die Hosen voller sind als das Herz.

    lg Archi

    *************************************************


  • Demut_Der Sonnengesang von Angelo Branduardi

    Posted on by Archi

     

    Dieses Lied, welches ich Euch gleich vorstelle, soll als Trost gelten

     

    Allen, die ihre erste Impfung hinter sich haben, allen Diejenigen, die Verluste hatten und allen Weiteren, die sich noch entscheiden oder warten müssen soll es eine Hilfe sein.

    Gott ist mit Euch, und es bleibt dabei egal, wie Ihr Euren Gott in Eurer Landessprache nennt. Gott ist für alle Menschen da, denn er schaut nur in Euer Innerstes, und man kann nur darum beten, ob er uns in dieser Welt behält.

    Ich persönlich glaube an die Ur-Götter, weil ich denke, dass die Kirchen-Menschen, wie zB Priester, Pfarrer usw [ ist ja auch eh egal ] oder wie sie sonst noch heißen,  zu ihrer Vereinfachung und Machtgier, nur einen Gott zugelassen hatte.

    Wenn man aber an die Dreifaltigkeit denkt, die selbst in allen Bibeln zu lesen ist, weiß man doch, dass es noch viel mehr gibt, als an das was man glauben darf oder sollte. 

    „Der Apostel Paulus spricht von der jungen Kirche als dem einen Leib Christi, der sich aus vielen Gliedern zusammensetzt (1 Kor 12). Für die katholische Weltkirche bedeutet das, dass sie Einheit in Vielfalt verwirklicht.“

    Wenn man die ‚gut-gemeinten‘ Sprüche überhört und dazu den ganzen Reichtum aller Kirchen sieht,  gibt es nur eine einzige Lösung für einen westlichen Glauben, nämlich ->

    Franz von Assisi, der Ordensgründer von den Franziskanern, Kapuzinern und Minoriten

    „… Franziskus war ein Sohn einer wohlhabenden Tuchhändlerfamilie in Assisi und genoss die Vorzüge eines reichen Familienhauses mit Bildung, Wohlstand und Geld. Seine sorglose Jugend ging zu Ende …

    … Auch andere Herausforderungen der Zeit gingen an dem jungen Kaufmannssohn nicht spurlos vorüber, wie die große Diskrepanz zwischen arm und reich, die mächtige Kirche, die dem Evangelium nicht gerecht wird und der Unfriede an vielen Orten.

    Im Ringen um den richtigen Weg und um einen tieferen Sinn des Lebens zog sich Franziskus an einsame Orte zurück und wendete sich hilfesuchend an Gott. Während dieser Zeit änderte sich seine Sicht auf die Welt grundlegend. Franziskus begann die Aussätzigen zu umarmen und half ihnen so gut er konnte …

    Angelo Branduardi ist ein ganz besonderer Mensch, denn er singt und geigt seine Texte im Sinne der Franziskaner

    Seine WebSite findet man HIERklick

    Der Sonnengesang ist in italienischer Sprache, die deutsche Übersetzung bringe ich dann unter dem Song.

    Angelo Branduardi, deutsch übersetzter Text
    DER SONNENGESANG
    Sei gepriesen guter Herr
    Dir allein gebührt die Ehre
    Dich zu nennen ist kein
    Mensch würdig genug
    Dein sei Ruhm und Herrlichkeit
    Und der höchste Lobgesang
    Denn die Früchte deiner Schöpfung,
    Sie sind gut.
    Sei gepriesen guter Herr
    Mit all Deinen Geschöpfen
    Schwester Sonne schenkt den
    Tag und gibt uns Licht
    Sie erstrahlt in Deinem Glanz
    Ist der Spiegel Deiner selbst
    Und sie spendet ihre Wärme (uns) durch Dich.
    Sei gelobt mein guter Herr
    Durch Bruder Mond
    Und seine Sterne
    Die am Himmel Du geformt
    Hast klar und schön
    Sei gelobt durch Bruder Mond
    Durch die Wolken, Luft und Wetter
    Durch die Du den Geschöpfen
    Leben schenkst.
    Sei gepriesen, Du mein Herr
    Durch die Schwester Wasser
    Die so nützlich ist
    So kostbar und so rein
    Sei gebot durch Bruder Feuer
    Durch (den) Du die Nacht erhellst
    Er ist heiter, er ist kraftvoll,
    Stark und fein.
    Sei gepriesen guter Herr
    Durch unsere Mutter Erde
    Die uns nährt, die uns erhält
    Und die uns lenkt
    Die so ungezählte Früchte
    Und so viele bunte Blumen
    Und die uns so mannigfaltig
    Leben schenkt.
    Auch durch jene, die vergeben
    Nur um Deiner Liebe wegen
    Die den Schmerz ertragen,
    Krankheit und die Not
    Sei gelobt durch die glauben
    Und in Frieden Dir vertrauen
    Denn sie werden ewig
    Leben nach dem Tod
    Du bist Anfang Du bist Ende
    Alles lebt durch Deine Hände
    Und für alle Deine Liebe will ich danken
    Gib uns Kraft Dein Licht zu sehen
    Und auf Deinem Weg zu gehen
    Du bist Glaube, Liebe, Hoffnung,
    – Du bist Leben.

    Writer(s): Burkhard Brozat, Angelo Branduardi Lyrics powered by www.musixmatch.com

    Ein einfaches Danke reicht nicht
    Die Demut erscheint im Angesicht der Angst
    und lässt uns kriechen.
    Die Freude der Erfahrung sollte uns nochmal demütig machen 
    um wahrhaftig zu danken.
    © Archimeda1

    *******************************