Kanzlerin oder Lobbyist

[ Prof. Dr. Hans-Jürgen Quadbeck-Seeger ]
Wer Lob sät, wird Leistung ernten.

 

Lobbying oder Lobbyarbeit ist eine aus dem Englischen (lobbying) übernommene Bezeichnung für eine Form der Interessenvertretung in Politik und Gesellschaft, bei der Interessengruppen („Lobbys“) vor allem durch die Pflege persönlicher Verbindungen die Exekutive, die Legislative und andere offizielle Stellen zu beeinflussen versuchen.[1][2] Außerdem wirkt Lobbying auf die öffentliche Meinung durch Öffentlichkeitsarbeit ein. Dies geschieht vor allem mittels der Massenmedien. 

… Ein Lobbyist ist die Person, die das Lobbying im Auftrag eines Dritten durchführt, zum Beispiel im Rahmen eines Dienstvertrages …

Lobbyismus_KLICKhier

 

Mit schon fast lustiger Spannung habe ich heute die ‚enorm wichtige‘ Antwort bekommen, was denn nun mit der Obergrenze sein soll.

 

Wie erwartet hat der CSU-Horst nur milde gelächelt, weil er wieder nichts durchsetzen konnte/wollte.
Eingetreten ist das Chaos, welches wohl jeder schon befürchtet hat,
nämlich, dass Merkel nicht nur so weitermacht wie bisher, sondern es bald noch schlimmer werden wird.

200000 Menschen jährlich, dazu die ‚Fachkräfte‘, die ‚Bootslustigen‘, samt den ständigen illegalen Grenzübertretern – und dazu vergessen sollte man nicht die ganzen Schlepperbanden der Willkommensklatscher, die noch immer nicht genug ‚erlebt‘ haben. Da kommt schon eine ganze Menge an Neuvolk zusammen,
und mein Tipp wäre,
dass jeder der VolksaustauschBefürworter einige Neuankömmlinge für sich ganz privat aufnehmen sollten, um sie ausdauernd zu versorgen und nachher zu bepflegen, samt allen Kindern, die da noch gezeugt werden, oder eben auftauchen …
… um so ein gemütliches Silvester, wie es früher mal unter freiem Himmel stattfand – beizuwohnen.

 

Wenn der Grünenchef Cem Özdemir tatsächlich deutscher Außenminister wird, bin ich mir sicher, dass man in ganz Europa äußerst dringend auf europäische Christen schaut.
Nicht etwa, weil man diese dann besonders akzeptiert, aber so einen kleinen Spannungspunkt sollte doch bleiben, damit keine Langeweile entsteht, oder nicht ?  Wie im alten Rom – ein lebendes Löwenfutter war wohl die schnellste Tötung,

und die langsamste ist Landübernahme samt Frauen und Kinder – ob ich da Ironie hatte weiß ich nicht …

 

Während das deutsche (!) Bundesverwaltungsamt händeringend nach Bewerberinnen mit Kopftuch sucht

und ganz zufällig in der Ausländerbehörde von Berlin am Montagmorgen ein Einbruch war —>

„… rund 20.000 Blanko-Etiketten. Diese werden zur Verlängerung von Duldungen benutzt. Es dürfen sich also vermutlich schon bald ein paar tausend Illegale über Duldung in Germoneys sozialer Hängematte freuen. Im März 2015 wurden schon einmal rund 1.100 Blankodokumente, u. a. Reisepässe durch das LKA sichergestellt …“
Quelle

— werde ich mich lieber um andere Wichtel kümmern.

 

Dazu schreibe ich morgen oder übermorgen, 
denn mein Spaßpunkt ist für heute aufgebraucht.

 

Ich mag nicht mehr

 

 

meine Gedanken :

-> eigene Definition von Lob
Lob, Lobby, Lobbyist   [ Lobby ist ]

‚Lobby_ist‘ , der  an eigenen Staatsbürgern

© Archimeda1

 

Gute Nacht

lg Archi

**********************************************

 


4 Responses to Kanzlerin oder Lobbyist

  1. Merkel und Warmluft-Horst haben sich geeinigt, dass man 200000 Migranten pro Jahr hineinlassen will und wenn es notwendig ist wird diese Grenze nach Oben under Unten verändert wird.
    Also wenn ab Dezember 300000 Pakistani pro Monat nach Deutschland wollen wird diese angebliche Begrenzung halt per Merkel-ung angehoben. Es wird also wieder gemerkelt.
    Es bleibt also alles wie bisher und keiner merkt eine Veränderung.

    BG

    • Die Veränderung merkt man spätestens 2017/18 Silvester.

      Vorher kommt noch Halloween, mit Verkleidung, und ich gedenke diesmal mit Cam dabei zu sein.

  2. Hallo Uli,
    wenn der Zustrom von Migranten so weiter geht, kommt Deutschlands Demografie in einen realen Zustand der Überfremdung.
    LG Joachim

    • Guten Abend Joachim

      Die Demografie ist bekanntlich eine eigene Wissenschaft, bei der es nicht nur um die Veralterung eines Volkes geht, sondern dazu um Migration und Geburtenverhalten.
      Darüber spricht aber keiner. Man nutze ein Fremdwort, und schon ist die Sache in etwa so erklärt “ Es brauch Frischfleisch her, weil es mehr Alte als Junge gibt, um Facharbeiten und Renten zu sichern“

      Migration kann aber gar nichts aufhalten.
      Diesen Leuten wurde oft etwas versprochen, was es nun nicht gibt, wie zB Haus, 5000 € Willkommensgeld, sofortige Arbeit. Sie bezahlten Schlepper, sind nun an sie gebunden, und können aus zwei Gründen nicht nachhause, selbst wenn sie es wollten.
      1. oft hat das ganze Dorf gesammelt
      2. die Scham ist groß, ein Verlust der Ehre, damit der Männlichkeit (meinen sie)
      Was bleibt ist Wut und auch Verzweiflung. Nun brauch es nur noch geschickte Redner, die zu allem Möglichen anstiften, oder erpressen.

      Es ist dazu so, dass alle diese jungen Männer kriegserfahren sind. Sie haben oft nichts anderes gelernt als zu ihrem Schutz zu kämpfen, und sie werden es genauso weiter tun.
      Ich will damit keine der Taten entschuldigen, ganz besonders nicht die Vergewaltigungen oder Angrabschungen der so vielen Psychopathen, die man aus der Haft quasi in Richtung Europa entfernt hatte.
      Schuld hat die EU und ganz besonders unsere Regierung, die scheinbar durch nichts aufzuhalten ist, was einen normalen Weg ermöglicht.
      Da streitet man über ‚rechts‘ und ‚links‘ – aber mir ist bisher nicht bekannt, dass Schmierereien und Plaktate zum deutschen Volktod-Wunsch bestraft wurden.

      Wer Deutsche und Deutschland nicht ausstehen kann hat die Möglichkeit, nein die Pflicht von hier zu verschwinden.
      Das gilt gleichso für Deutsche, Religionsfanatiker und Migranten.

      lg Uli