Paul von Balkonien

 

Heute ist Pfingsten und in verschiedenen Glauben eine wichtige Angelegenheit

Es gibt dazu viele Glückwünsche, Gedichte und Geschichten zu dem Fest, aber selbst um den Grund, warum nämlich Pfingsten wichtig ist, streiten sich die Religionen, weil so viele Derer dieses Fest für sich beanspruchen. Es gab bereits Tote. Darüber möchte ich nicht schreiben. Alles ist nachlesbar.

Da aber heute ein Feiertag ist, habe ich beschlossen unserem langjährigen Freund Paul einen Adelstitel zu geben.

 

Das ist Paul

 

Ob Paul nun Paul oder eher eine Pauline ist weiß ich wirklich nicht so genau, aber unsere Katzen Cora und Rudi haben Paul als Familienmitglied voll akzeptiert. Sie lieben ihn, kommen mit zur morgendlichen Fütterung und jagen ihn nicht.

 

Heute war es zwischendurch schön warm, und BG und ich nutzen immer jede freie Minute um auf Balkonien zu gehen, während die Kuschelfluse Cora eher im Sonnenhalbschatten döst.

 

 

Unsere fast zweijährige Maine-Coon-Katze Rudi ist derweil auf Beobachtungsposten. Ganz am Rand des kleinen Pflanzregals steht sie sicher und schaut, ob es etwas Neues gibt.

 

 

 

Wenn Paul kommt, um das ausgelegte Futter zu holen ist Rudi sehr interessiert, aber nicht in Fangbereitschaft.

 

 

Wenn Paul satt ist, stolziert Rudi wieder runter

 

=>

und schaut sich das ‚albernde Bändchen-Gespiele‘ von Cora an

 

… und wenn dann alle Kätzchen abgespielt haben und nach einigen Minuten müde sind, sitzt Dohle Paul noch immer oben oben und beobachtet das ganze Geschehen.

 

Paul ist ruhig, freundlich, und Religionen sind ihm egal.

Seinen Adelstitel habe ich ihm heute genannt :
‚Paul von Balkonien‘

Ihm gefällt es

 

 

lg Archi

*********************************


4 Responses to Paul von Balkonien

  1. Paul ist ein gelehriger Vogel. Wenn er auf dem Paravent landet und wir haben ihn nicht sofort bemerkt, reibt er seinen Schnabel am Paravent. Wenn er den Paravent mit dem Schnabel berührt, gibt es immer ein klackendes Geräusch. Danach beobachtet er uns, die Hasen und die Katzen. Danach fliegt er zur Futterstelle. Seine Verwandten sitzen in größerer Entfernung auf den Kaminen und Bäumen und warten auf Paul´s Erlaubnis selber anfliegen zu dürfen.

    BG

    • Archi says:

      Schade das das Gif von Cora nicht angezeigt wird.
      Eigentlich ist es ja eine Serie, aber nur das erste Pic erscheint. Ich schau mal nach einer Lösung.

      Archi

  2. Guten Morgen Uli,

    "Tiergeschichten auf Balkonien"  so könnte bald der Titel eines hüschen, amüsanten Büchleins heißen. Paul als intelligenter Vogel spürt, dass Ihr ihn mögt und immer gerne auf ihn wartet. Tiere, die sonst nichts miteinander zu tun haben wollen, können sich aneinander gewöhnen. Wir hatten mal einen langhaarigen, schwarzen Hund. Wenn der auf dem Hof lag, haben sich auf seinem Rücken die Kücken gesonnt.

    Weiter viel Erholung und schöne Erlebnisse auf Balkonien wünsche ich Euch.

    LG Joachim

    • Archi says:

      Hallo Joachim
      Ein Buch, ja das wäre eine weitere gute Idee, nur mein erstes ist noch nicht fertig. Irgendwie fehlt mir der weitere Faden.

      Das war sicher ganz toll den bekükten Hund anzuschauen 🙂
      In der Natur ist es oft so, dass sich Tiere auch aus Notsituationen gegenseitig helfen. Da ist es egal, ob es die gleiche Art ist. Der Mensch sollte sich da ein wenig abschauen, statt immer nur an sich selber zu denken.

      Ich hoffe, dass du heute angenehmeres Wetter hast *daumendrück*
      lg Uli 🐥🐥🐥