Waffengesetz in Deutschland

 

Wer nach Ende der Amnestie am 1. Januar 2010 noch eine illegale Waffe besitzt, muss laut Gesetz mit Freiheitsstrafen zwischen sechs Monaten und fünf Jahren rechnen.

Waffengesetz

Es gibt eine Statistik, die anzeigt, wie die gesamte Gewalt und gerade ‘das Messern’ immer beliebter zu werden scheint.

Quelle

 

Leider fehlen die kommenden Jahre, also wenigstens die bis Ende 2017,
und leider finde ich die Überschrift der WebSite zum Bezug zur Waffenlobby ziemlich unpassend.
Eine Lobby ist immer etwas fanatisches, und Fanatiker erzeugen selber Gewalt, oft nur psychische, aber genauso ausschlaggebend.

Ich war immer gegen Waffen, habe noch nie eine gehabt oder genutzt,
und war darum Opfer. Das ist lange her, und geglaubt hat man mir auch nicht.
Als Opfer denkt man immer, dass man irgendwie selber Schuld sei. Das wird wohl mit der Erziehung so vermittelt …
Ich möchte hier nicht rumjammern, sondern auf eine ganz andere Situation hinweisen ->

 

Wenn es ein [ANTI]-Waffengesetz in Deutschland gibt, sollte es für Alle, also auch Neubürgern gelten, oder ?

Quelle

 

Wenn nun irgendwelche Personen, ob nun mit schwarzer, hellrosa oder orangefarbener Pigmentierung eine Person mit ‘verbotener’ Waffe schädigen, wäre es doch egal, ob sie psychisch gestört wären, denn sie verstoßen auf jeden Fall IMMER gegen das geltendes Waffenrecht.
Kein Richter o.ä. dürfte sie wieder laufen lassen – es sei denn, dass die deutsche Gesetzgebung nicht für andere Nationalitäten gilt.

Ich habe in jungen Jahren versucht mit meinem Hund nach England auszureisen.
Wegen den eventuell vorhandenen Krankheiten gab es eine Quarantäne-Vorzeit von 6 Monaten.
Die 6 Monate Trennung habe ich ihm und mir erspart.

Familiennachzug für eigene Hunde gab es nur dann, wenn die Tiere wirklich fast keimfrei waren …

 

Dazu ein

 

meine Gedanken :

 

[ Johann Wolfgang von Goethe ]

Gesetzgeber oder Revolutionäre,
die Gleichsein und Freiheit zugleich versprechen,
sind Phantasten oder Charlatans.

 

Ich wünsche Euch einen schönen Abend  

 

lg Archi

*******************************************


2 Responses to Waffengesetz in Deutschland

  1. Man hat die Deutschen quasi entwaffnet.
    Und Diejenigen, die früh Morgens zum Callcenter müssen um sich Ihren Mindestlohn zu verdienen, oder Rentnerinnen die gerade so über die Runden kommen, haben nicht das Geld für einen Waffenschein.
    Und doch gehören sie, wenn sie früh Morgens auf den Bus warten, imho zu den Gefährdetsten.
    und falls man sie dort nicht antrifft gibt es des öfteren schon Hausbesuche.

    BG