• Category Archives auf der suche nach was ist grün
  • Dunkel-Dortmund_mal wieder durchgeknallt

    Heute in der Mittagspause schaute ich so seelenruhig aus dem Fenster, warum denn der Krach so kracht, da draußen.
    Die machen nämlich aus der vormals schönen Siedlung eine sterile Wohnlandschaft.
    Sie entfernen die alten kleinen Gärten mit den hübschen Holzhäuschen,
    planieren alles, damit ein wirklich Jeder seine Miniparzelle mit Gartenanteil bekommt.
    Ob man nun will, oder eben nicht.
    Schöne, große Bäume werden gefällt.

    Auf dieser Parzelle passt somit nur ein Pavillion und eine Fahne.
    Ähnlich sieht es dann hier aus.

    Ein Bild-Beispiel vorher

    DunkelDortmund_©Archimeda 1-3

    nachher

    DunkelDortmund_©Archimeda 1-4

    Bunte Zelte und noch buntere Fahnen verunschmücken das vorige, gemütliche Plätzchen.
    Da diese Parzelle gefliest ist,
    damit sind sie ziemlich rutschig bei Regen, Schnee oder Blätterfall und  Besitzer keinen Bock darauf haben dem Nachbarn nun vor seinem Auge rumzusitzen, kümmern sie sich nicht mehr um ihren Anteil.
    Das hat dann die logische Folgerung, dass aus den Fliesenritzen munter Gras und Wildkräuter sprießen.
    Wenn man lange genug wartet, ist es somit auch wieder grün.

    So entstand wohl auch der eNTen-Ausdruck „dem Erdboden alles gleich machen“.

    Die Erweiterung für DD wäre somit „die Bewohner samt Erdboden gleich machen“
    Ja Dortmund ist schon ganz besondes verpeilt.

    Nun zum Krach nochmal.
    Kurz vor dem Wochende wurde ein Schild aufgestellt.

    Meine Übersetzung: „Hömma, du nix parken hier,  Strasse wird gebuddelt. Dauert nur Wochenende über Alda. Du nix meckern, sonscht isch ficke disch…“
    Naja, wohne ja 6 Jahre hier im Exil, versuche sprachlich nicht mehr aufzufallen…

    Ja nee, is klar.
    Überall – nur über, aber doch nicht hier.
    Hier wird man nie am WE fertig. Ist auch nicht gewünscht, aber zugegebener Weise auch ziemlich gefährlich.

    Die wollten die Versorgungsleitung finden, weil die Häuser 1938 gebaut wurden,
    und ein wenig seltsam miteinander verknüpft wurden. Das hatte man beim letzten Nachbarsbrand staunend entdeckt.
    Noch mehr wurde gestaunt, weil niemand weiß, wo und wie diese Leitungen sind.
    Was schickt man also in DD ?

    Den Kampfmittelräumdienst.

    Jawohl, richtig gelesen.

    Dieses mag an den unterirdischen Gängen liegen, siehe mittig rechts und oben

    DunkelDortmund_©Archimeda 1-5

    oder der Bohrtiefe zur Suche ?

    DunkelDortmund_©Archimeda 1-6

    Die haben allerdings nicht nur riesige Bohrer, sondern dazu gleich die Sicherheit in ihren baggerähnlichen Geräten.

    DunkelDortmund_©Archimeda 1

    1944 haben die Alliierten nämlich versucht DD zu plätten.
    Das ist ihnen nicht ganz gelungen, leider.
    Danach wurden die Bömbchen einfach mit Straßenzeugs überschüttet – somit hatte man halt eine Straße, aber unterirdischerweise noch Bomben.
    Bei allen Bauarbeiten findet man diese Hinterbleibsel.

    Diese Firma
    sorgt nun für unsere Sicherheit.

    Sie vermessen,
    bohren dann verschiedene Löcher, zur Probe.

    Wenn ich also nicht mehr schreibe,
    fragt die doch mal kurz an, ob sie aus Versehen eine neu eingerichtete Siedlung mit einer Archi darin, in die Luft gejagt haben.

    meine Gedanken:

    Nee, wären zu fies…

    Archimeda 1

    ********************************************************

     


  • Unwetter am Pfingstmontag in NRW_und Donald, die Voll-Ente wird 80

    Unwetter_Dortmund am 09.06.2014_© Archimeda 1
    Gestern war hier ein ziemlich schlimmes Unwetter

    Bei 34 °C Außentemperatur und im Innenbereich, geschätze 50 °C, waren wir alle fast im Koma.

    Viele Europäer sind diese Hitze nicht gewohnt –
    und ich denke mal, das ist die schlimmste Waffe, die es geben kann.

    Da Herr Russenkönig Putin für seine seine Festtage immer für schönes Wetter sorgen kann, muss man sich nicht wundern,
    dass es kritisch für das EU_Imperium wird.

    Er kann lächelnd daneben stehen ,
    während EU-Bürger-Chefs nicht einmal ahnen,
    welche Macht man ausüben kann.

    paradoxum lächeln

    Das Problem ist, ein Vorurteil, welches uns Euopäern immer von Kindheit an eingeimpft wurde.

    Zitat aus Omma-Wörtern:

    “ Der Russe vergewaltigte alle Frauen, der Ammi schickte Care-Pakete“.

    Care, heißt Sicherheit,
    so eine Art von Fast-Food für Kriegsgeschädigte und Arme.

    Heute nennt man es „Mc Donalds“ oder ähnlich –
    was mich an Donald Duck erinnert.

    Diese Voll-Ente, die übrigens gestern 80 Jahre wurde und mir ein wenig hysterisch erschien.

    Das Resultat von den Mc-Konzernen heisst in meinen Augen:

    „Friss und Stirb – je eher, je besser“

    Mc Donald gibt sogar Gutscheine aus, damit sich Arbeitslose für wenige Euro´s fett fressen können.
    Allerdings nicht an allen Standorten. Gutscheine gelten nicht überall.
    Schade, dass ich noch nicht geschafft habe meine Vorblog hier zu integrieren…

    Vorblog

    Die Main-Stream ( heisst das, was an Gedanken vordiktiert wird )
    spricht dann von“ Die Ammiland-Menschen werden immer fetter“

    Jepp, auch in DD werden sie immer fetter.

    Dafür sorgt aber das Billig-Bier von Aldi, Lidle, Penny oder so.
    Darin schwimmen nämlich Unmengen an Hormontierchen rum …

    Für den Rest sorgt der „WetterDokor“

    Das ist meine persönliche Meinung.

    © Archimeda 1

     

    Alles wir gut. Selbst nach dem  Unwetter folgt ein Lichtblick.

    Unwetter_Dortmund am 09.06.2014_© Archimeda 1.-2

    ******************************************************


  • Bachstelze_Motacilla alba_wieder ein Opfer von Giften

    Als wir die Tage aus dem angeblichen Dortmunder Naturschutzgebiet kamen hatten wir auf einer viel befahrenden Straße ein Vögelchen herum hüpfen sehen.
    Es pickte auf dem Bürgersteig wahllos in verschiedenen Ritzen.

    Dann stelzte es waghalsig auf die Fahrbahn, und ich hatte Angst, dass ein Auto es erwischen könnte.

    Motacilla alba_Bachstelze_© Archimeda 1

    Von der Vorderansicht habe ich es als Bachstelze erkannt.

    Bachstelzen Leben am Wasser, sagt ja schon irgendwie der Name. Sie ernähren sich von Insekten, vorzugsweise von Fliegen und Mücken.
    Das Wasser ist recht weit weg gewesen, für so einen Minivogel unerreichbar.
    An der einen Straßenseite sind Häuser, zur anderen Seite geht es zu diesem Gebiet.

    Wenn wir da lang gehen, sehen wir kaum noch Insekten. Nicht einmal Bremsen oder Fliegen an den Pferdekötteln. Es gibt keine Bienen, Hummeln oder Wespen, trotz Blüten –
    nur ein riesengroßes Rapsfeld.

    Motacilla alba_Bachstelze_© Archimeda 1-2

    Ist nun dieser Vogel verhungert, weil er keine Insekten zur Nahrung hat,
    oder verdurstet, weil er ansich in Wassernähe angesiedelt ist,
    oder durch Insekten, die Gift gefressen, haben verwirrt ?

    meine Gedanken :

    Ich weiß nicht,
    ob ich mit meinen Gefühlen recht habe,
    aber ich weiß,
    dass die Erde aus Profitgier stirbt.
    Das ist kein Gefühl,
    sondern Tatsache.

    © Archimeda 1

    *********************************************************